Berlinale-Blitzlichtgewitter - Diese Stars waren da

Zur Zeit der Berlinale glänzte Berlin noch ein bisschen mehr. Denn unzählige Stars und Sternchen kamen zu Besuch und präsentierten sich auf den roten Teppichen und beliebten Partys der Stadt. Diese Stars waren da...

Trine Dyrholm ("Kolektivet") hält am 20.02.2016 den Silbernen Bär für die Beste Darstellerin in den Händen (Quelle: dpa)

Die Preisträger der Berlinale 2016 - Die mit dem Bären tanzen

Acht Bären haben ein neues zu Hause. Die Preisträger wurden in den Kategorien Bester Film, Großer Preis der Jury, Beste Regie, Beste Darstellerin, Bester Darsteller, herausragende künstlerische Leistung, bestes Drehbuch und "Spielfilm, der neue Perspektiven eröffnet," ausgezeichnet. Auch der Beste Erstlingsfilm erhielt einen Preis.

66. Internationale Filmfestspiele in Berlin, 19.02.2016, Teddy Award: Miss CSD 2012, Cathrynsche. Der schwul-lesbische Filmpreis wird im Rahmen der Berlinale vergeben. (Quelle: dpa)

Achter Tag der Berlinale - Drag Queens und ein verkleideter Franzose

Die Teddy Awards bieten jedes Jahr die beste Bühne für ausgefallene Outfits und interessante Begegnungen. Auch Gerard Depardieu lässt sich auf dem roten Teppich zu seinem Film "Saint Amour" verkleiden. Ehrenbär-Preisträger Michael Ballhaus bekommt einen weiteren Bären von Bürgermeister Michael Müller.

66. Internationale Filmfestspiele Berlin, 18.02.2016, A Lullaby to the Sorrowful Mystery (Hele Sa Hiwagang Hapis): Bianca Balbuena macht ein Selfie mit Berlinale-Chef Dieter Kosslick. Der acht Stunden lange Film läuft auf der Berlinale im Wettbewerb. (Quelle: dpa)

Siebter Tag der Berlinale - Kleine Selfie-Einlage vorm Kino-Marathon

Am siebten Tag der Berlinale wird nur ein Wettbewerbsfilm gezeigt: "Hele Sa Hiwagang Hapis" dauert acht Stunden. Internationale Stars wie Tom Hiddleston und Don Cheadle stellen derweil ihre neuen Projekte vor. Der wichtigste Mann des Tages ist Michael Ballhaus. Er wird mit dem Goldenen Ehrenbären ausgezeichnet.

66. Internationale Filmfestspiele Berlin, 17.02.2016, Jury-Empfang im Roten Rathaus: Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) empfängt Jury-Präsidentin Meryl Streep und überreicht einen Porzellan-Bären. Die Berlinale findet vom 11. · 21.02.2016 statt. (Quelle: dpa)

Sechster Tag der Berlinale - Ein weißer Bär für die Jury

Ein nervenaufreibender Tag: In "The Commune" streitet sich eine Patchworkfamilie, in "Goat" schlagen sich amerikanische Collegestudenten die Köpfe ein und in "San fun tian" wird einer jungen Mutter das Kind gestohlen. Lediglich in der Realität geht es am sechsten Tag der Berlinale freundlich zu, denn Bürgermeister Michael Müller empfängt die Berlinale-Jury.

Jude Law auf dem roten Teppich zur 66. Berlinale (Quelle: imago/Xinhua)

Fünfter Tag der Berlinale - Peace, Love & Peace

Kreischalarm auf dem roten Teppich: Fans jedes Alters begrüßen am Dienstag Colin Firth und Jude Law. Die beiden Briten mussten für ihren Film "Genius" einen amerikanischen Akzent aufsetzen. Mit "Chi-Raq" und "Soy Nero" laufen an diesem Tag eher kriegerische Filme. Grund genug für die Stars ein Zeichen für "Peace" zu setzen.

Die Auszeichnungen "European Shooting Star" (Quelle: Britta Pedersen/dpa)

Berlinale 1998 bis 2015 - Die deutschen Shooting Stars der Berlinale

Zum 19. Mal vergibt die Organisation "European Film Promotion" (EFP) den Nachwuchspreis "Shooting Stars" während der Berlinale. Die auserwählten Schauspieler erhalten nicht nur eine Ehrung, sondern auch ein Karrieresprungbrett: Die EFP stellt ihre Preisträger nämlich internationalen Castingdirektoren, Agenten, Regisseuren und Produzenten vor. Zu den Preisträgern von 1998 bis heute zählen unter anderem Daniel Brühl, Hannah Herzsprung und Moritz Bleibtreu.

66. Internationale Filmfestspiele in Berlin, 13.02.2016. Roter Teppich. L'Avenir (Things to come): Lena-Meyer Landrut und Dieter Kosslick. Der Film läuft auf der Berlinale im Wettbewerb (Quelle: Gregor Fischer/dpa)

Zweiter Tag der Berlinale - Tag der Zärtlichkeit

Kuscheln, Knutschen, Tätscheln: Der zweite Berlinale-Tag ist sehr gefühlig gestartet. Und das bereits einen Tag vor dem "Tag der Liebenden". Dabei sind die Themen der Wettbewerbsfilme an diesem Tag alles andere als kuschelig.

Meryl Streep hält auf der Berlinale 2012 den Goldenen Ehrenbären in der Hand (Quelle: dpa)

Meryl Streep wird Jury-Präsidentin - Eine Ikone verteilt Bären

Die US-amerikanische Schauspielerin Meryl Streep ist Jury-Präsidentin der 66. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Der Weltstar übernimmt damit erstmalig die Jurorenaufgabe bei einem Filmfestival. Meryl Streep wirkte in mehr als 40 Filmen mit und gilt als eine der talentiertesten und vielseitigsten Schauspielerinnen weltweit. Sie erhielt zahllose Preise und beispiellose 19 Oscar-Nominierungen.