Kinoplakat Mängelexemplar; © x-verleih

Spielfilm Deutschland 2016, Regie: Laura Lackmann - Mängelexemplar

"Mängelexemplar" ist die ernste Geschichte der lustigen Karo Herrmann. Es erzählt von dem Riss, der sich plötzlich durch das eigene Leben ziehen kann, denn: "Eine Depression ist ein fucking Event".

Karo hat kein Problem. Karo ist das Problem: Für ihre Chefin, ihren Freund und für einen Baumarktmitarbeiter, der Karo nach einem sonderbaren Wutausbruch in Gewahrsam nehmen muss. Und es stimmt, mit Karo stimmt was nicht.

Sie ist ungeduldig, viel zu emotional und hat sich selbst nicht unter Kontrolle. Als Karo deswegen ihren Job verliert und selbst ihre beste Freundin nichts mehr von ihr wissen will, wird ihr klar, dass sich etwas ändern muss. Voller Übereifer stürzt sie sich in eine Therapie, will die Superpatientin sein und macht gerade deshalb alles falsch. Als daraufhin ihr Freund mit ihr Schluss macht wird es ernst. Von Panikattacken in die Depression getrieben muss sie feststellen, dass es nicht leicht ist, ein Problem zu lösen, wenn man es selber ist.

"Mängelexemplar" ist die lang erwartete Verfilmung von Sarah Kuttners Bestsellerroman. Phantasievoll, wild und zugleich sensibel erzählt Newcomer-Regisseurin Laura Lackmann den tragikomischen Trip einer jungen Frau auf der Suche nach sich selbst.

Der Film ist mit einem großartigen Frauen-Ensemble besetzt: Claudia Eisinger spielt die Hauptrolle Karo, ihre Mutter Luzy im Film ist Katja Riemann und Barbara Schöne spielt Karos Großmutter Bille.

Vor der Kamera stehen außerdem u.a. Laura Tonke, Christoph Letkowski, Maximilian Meyer-Bretschneider, Detlev Buck und Maren Kroymann.

Abschlussfilm von Laura Lackmann

Kinospielfilm | 98 min | Farbe | HD, UFA fiction GmbH, rbb, arte
Kinostart: 12.5.2016
Verleih: X-Verleih

"Mängelexemplar" ist eine Produktion der UFA Fiction GmbH in Zusammenarbeit mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und ARTE. Gefördert mit Mitteln der Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH, der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH, des BKM und des Deutschen Filmförderfonds DFFF.

Im Rahmen der Initiative LEUCHTSTOFF von rbb und Medienboard Berlin-Brandenburg.

  • Nominierungen und Preise

  • Darsteller

  • Stabangaben

  • Laura Lackmann - Drehbuch und Regie

  • Sten Mende - Kamera

  • Jochen Laube - Produzent

  • Presse und Öffentlichkeitsarbeit