Julia Jendroßek, Daniel Sträßer Flughafen Schönefeld; Quelle: Claudia Rorarius
Julia Jendroßek, Daniel Sträßer am Flughafen Schönefeld

Spielfilm Deutschland 2014, Regie: Sylke Enders - Schönefeld Boulevard

Der neue Film von Sylke Enders ("Kroko", "Mondkalb", "Du bist dran") erzählt  die tragikomische Geschichte der 18-jährigen Cindy, deren Hoffnungen wie der Bau des geplanten Großflughafens still stehen.

Cindy fristet ihre Teenagerjahre im Berliner Vorort Schönefeld, wo neben dem Bau des Großflughafens BER auch Cindys Hoffnungen still stehen. Dass es für den "Rosinenbomber", wie sie vom Vater scherzhaft genannt wird, jemals hoch hinaus gehen könnte, bezweifeln sogar die eigenen Eltern.

Die Achtzehnjährige glaubt, dass Danny, ihr Nachbar und Leidensgenosse seit Kindheitstagen, in einer Sache Recht hat: Ihre Eltern hätten lieber das Kind vom Hausmeister gehabt, denn das kam schon tot zur Welt.

Als Danny Richtung Afghanistan aufbricht und Cindy auf sich selbst zurückgeworfen ist, treibt ihr der Zufall den finnischen Flughafen-Ingenieur Leif vor die Füße. Cindy ergreift das Stückchen Leben und bricht zur Überraschung aller aus ihren eingefahrenen Bahnen aus.

Spielfilm von Sylke Enders

Kinospielfilm | 90 min | Farbe | HD Red
Kinostart 18.09.2014

"Schönefeld Boulevard" ist eine Produktion der credo:film GmbH in Koproduktion mit Ester.Reglin.Film Produktionsgesellschaft mbH, Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Westdeutscher Rundfunk (WDR) und in Zusammenarbeit mit ARTE. Gefördert mit Mitteln der Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH, der Film- und Medienstiftung NRW GmbH und des Deutschen Filmförderfonds DFFF.

"Schönefeld Boulevard" entsteht im Rahmen der Initiative LEUCHTSTOFF. Der Film wird in Deutschland durch den Berliner "farbfilm verleih" vertrieben und anschließend im Programm von ARTE erstausgestrahlt.

  • Festivalteilnahmen

  • Nominierungen und Preise

  • Darsteller

  • Stabangaben

  • Sylke Enders - Drehbuch und Regie

  • Benedict Neuenfels - Kamera

  • Susann Schimk und Jörg Trentmann - Produzenten