Ein Barock-Cello, Symbolbild Quelle: dpa

NachtKultur - Musik im rbb Fernsehen

In der NachtKultur zeigen wir Porträts großer Solisten wie Sol Gabetta, Murray Perahia, Jascha Heifetz, Jochen Kowalski oder Herbert von Karajan, aber auch Dokumentationen mit ganz besonderen Fragen: Warum ist Beethovens kleines Klavierstück "Für Elise" so berühmt? Was treibt einen brandenburgischen Chor nach Detroit?

Immer donnerstags gegen 23.30 Uhr, ist DER Platz für Musik im rbb Fernsehen. Ob Dokumentation, Dokumentarfilm oder Konzert: Musik steht im Mittelpunkt.

Der Berliner Staats- und Domchor. © rbb/finkernagel&lück

550 Jahre Staats- und Domchor - Die singenden Jungs aus Berlin

Erst waren es fünf, dann zwölf. Heute sind es 300 Jungen und Männer, die im Berliner Staats- und Domchor singen. Der Film erzählt die Geschichte des Chores, der 1465 von Kurfürst Friedrich II. von Brandenburg ins Leben gerufen wurde und damit der älteste noch bestehende Klangkörper Berlins ist.

art_140323_1735_c549bf77_musik_-_eine_reise_fuers_leben.jpg

NachtKultur - Musik - Eine Reise fürs Leben

Er ist eine der interessantesten Künstlerpersönlichkeiten unserer Zeit: der italienische Dirigent Riccardo Chailly. Die Dokumentation begleitet den Musikdirektor der Mailänder Scala bei seiner Arbeit mit dem Leipziger Gewandhausorchester, auf Tourneen und mit der Familie in seiner Heimat Italien.  

rbbFernsehen_2014:12:18_-Der_Pianist_Menahem_Pressler

NachtKultur - Der Pianist Menahem Pressler

Er war das Herz und die Konstante des weltweit gefeierten Beaux Arts Trios, das über 50 Jahre lang Maßstäbe für die Kammermusik setzte. 2008 löste sich das Trio auf, und Menahem Pressler begann mit 85 Jahren eine Solokarriere. "Ein Wunder", sagt Menahem Pressler selbst.

rbbFernsehen_2013:09:12_-Die_Fabelwelten_der_Anna_Prohaska

NachtKultur - Die Fabelwelten der Anna Prohaska

Anna Prohaska ist sicherlich die aufregendste junge Sängerin unserer Zeit: Sie ist nicht nur jung und hübsch und unglaublich begabt - das sind andere auch - sie ist vor allem modern, zeitgemäß und im besten Sinne "heutig". Anna Prohaska ist wirklich anders: Sie ist ein Star für unsere Zeit, jemand der die Klassik ohne Attitüde und offenbar anstrengungslos nahezu im Alleingang entstaubt.