Eltern stehen auf dem Schulhof vor der Franz-Carl-Achard-Grundschule in Berlin-Kaulsdorf. Sie beschweren sich über die baulichen Zustände des maroden Schulgebäudes (Quelle: rbb)

Franz-Carl-Achard-Grundschule hat Schwamm - Grundschule in Berlin-Kaulsdorf wegen Einsturzgefahr gesperrt

Seit Montag war bereits die oberste Etage der Franz-Carl-Achard-Grundschule in Berlin-Kaulsdorf wegen Schwamm im Mauerwerk gesperrt. Jetzt hat das zuständige Bezirksamt die Notbremse gezogen und die gesamte Schule geschlossen. Ab Montag sollen die Schüler in einem Ausweichquartier unterkommen - wie lange ist noch unklar.

Die Franz-Carl-Achard-Grundschule in Berlin-Kaulsdorf ist an diesem Mittwochmorgen geschlossen worden. Das teilte das Schul- und Sportamt des Bezirks Marzahn-Hellersdorf mit. Hintergrund sind den Angaben zufolge Gutachten, die die Schließung empfehlen.

Ausweichquartier auf unbestimmte Zeit

Die Schüler sollen ab Montag in einem Ausweichquartier unterrichtet werden. Die Schule soll in ein neu saniertes Gebäude ziehen, das eigentlich für die Marcana Gemeinschaftsschule gedacht war. Diese bleibt laut dem Bezirk deshalb zunächst weiter in ihren bisherigen Räumen.

Wie lange diese Lösung gelten soll, ist offen. Im Oktober soll zunächst ein abschließendes Gutachten zu den Bauschäden in der Franz-Carl-Achard-Grundschule vorliegen. Ein Fahrdienst soll die Schüler jeden Tag von der geschlossenen Schule zu ihrem Ausweichquartier bringen.

In einem Papier aus der vergangenen Woche wurde bereits empfohlen, dass aus bautechnischer Sicht drei Räume im zweiten Obergeschoß im Nordflügel zu sperren seien. Dies ist am Montag, dem ersten Schultag nach den Sommerferien auch geschehen. Die rbb Abendschau berichtete.

Bauarbeiten für 2016 geplant

Am Dienstag wurde zusätzlich ein externer Sachverständiger mit einer Auswertung der bisherigen Ergebnisse beauftragt. Dieser konnte keine vollständige Entwarnung für die Sicherheit geben, so dass das Gebäude nun vorsorglich gesperrt wurde.

Bezirksbürgermeister Stefan Komoß (SPD) sagte, dass er die kurzfristige Schließung sehr bedauere. Die Sicherheit und Gesundheit der Schüler und des Personals hätten jedoch absoluten Vorrang.

Wie das Schul- und Sportamt weiter mitteilte, wird die Schule in ein gerade saniertes Schulgebäude im Bezirk umziehen. In dem Haus in der Marcana-Schule könne der Unterricht am Donnerstag für die gut 350 Schüler wieder beginnen. Ab dem Schuljahr 2016/17 sollte die Schule wegen Bauarbeiten ohnehin ein neues Gebäude beziehen.

Seit zwei Jahren im Bus zum Sportunterricht

Das Schulgebäude in Kaulsdorf hat unter Schwamm im Mauerwerk zu leiden. Schulleiter Mario Zimmermann hatte allerdings trotzdem am Dienstag vergangener Woche noch grünes Licht für den Schulbetrieb bekommen, ausgenommen die Räume im Obergeschoss, die seit Montag gesperrt sind.

Bereits vor zwei Jahren wurde die Turnhalle wegen Holzschwamm gesperrt. Seitdem werden die Kinder der sportbetonten Grundschule mit Bussen in eine andere Halle zum Unterricht gefahren.

Die Eltern waren verunsichert angesichts der verschiedenen Ergebnisse der Gutachten. Auch
Bezirksbürgermeister Komoß sagte dem rbb am Montag, dass er nicht genau wisse, was stimmt. Er versuche sich daran zu orientieren, was "gesichterter Sachstand" ist. Deshalb vertraue er auch auf die Empfehlungen der Gutachter.

 

Oderbrücke in Frankfurt (Oder) (Quelle: rbb/ Haase-Wendt)

Studio Frankfurt

Vom Landkreis Oder-Spree bis zur Uckermark: Das rbb-Regionalstudio Frankfurt (Oder) mit Nachrichten, Reportagen und Hintergründen aus der Region.  

Das könnte Sie auch interessieren