Polizeischild (Quelle: imago/Eibner)

Polizei sucht nach Zeugen - Männer sollen Schwangere in Lübben angegriffen haben

Ein Vorfall mit einer hochschwangeren jungen Frau sorgt in Lübben für Aufregung. Die 18-Jährige hat Anzeige erstattet: Sie sei von mehreren Männern bedrängt worden. Nun sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls - insbesondere nach einem jungen Mann, der der Frau zu Hilfe gekommen war.

Zu einem mutmaßlichen Angriff mehrerer Männer auf eine hochschwangere Frau in Lübben (Dahme-Spreewald) ermittelt die Polizei. Die 18-Jährige hat Anzeige erstattet, wie die Polizei am Freitag mitteilte.  

Demnach soll die im neunten Monat Schwangere am Dienstagvormittag in der Bergstraße von mindestens sechs Männern unsittlich berührt und herumgestoßen worden sein. Dabei sei sie leicht verletzt worden, erklärte die Polizei. Erst als ein Unbekannter dazwischen gegangen sei, habe die 18-Jährige fliehen können.

Der Vorfall war zunächst durch Einträge in soziale Netzwerke bekannt geworden. Die Polizei hatte von dem Angriff am Donnerstag nach Anfrage des rbb zunächst keine Kenntnis. Inzwischen liegt aber die Anzeige der 18-Jährigen vor.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls – insbesondere den jungen Mann, der der jungen Frau zu Hilfe kam. Polizeisprecher Lutz Miersch zeigte sich zuversichtlich, dass der Vorfall von anderen Zeugen beobachtet wurde. Die Gegend sei belebt, es seien ein Seniorenstift, ein Supermarkt und der Bahnhof in der Nähe, sagte er dem rbb. Von den Zeugenaussagen erhoffe sich die Polizei "die Darstellung aus verschiedenen Perspektiven".  

Das könnte Sie auch interessieren