Blick in einen Verhandlungssaal mit dem Brandenburger Adler im Landgericht von Cottbus (Brandenburg) (Quelle: dpa)

Gericht verurteilte Mann zu sieben Jahren Haft - Behinderten Jungen missbraucht: Angeklagter legt Revision ein

Es war ein spektakulärer Fall in der Region Oberspreewald-Lausitz: Im Januar hatte das Landgericht Cottbus einen 54-Jährigen wegen Missbrauchs zu sieben Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Er hatte zugegeben, sich an einem geistig behinderten Jungen vergangen zu haben. Nun hat der Angeklagte Berufung gegen das Urteil eingelegt.

Ein Mann, der wegen sexueller Übergriffe auf einen geistig behinderten Jugendlichen verurteilt wurde, wehrt sich gegen seine Gefängnisstrafe. Das Landgericht Cottbus teilte am Mittwoch mit, der 54-Jährige habe Revision eingelegt.

Ende Januar hatte das Gericht eine Haftstrafe von sieben Jahren und drei Monaten verhängt. Der angeklagte Taxifahrer hatte im Prozess zugegeben, monatelang den geistig behinderten 14-Jährigen missbraucht zu haben. Außerdem hatte er ihn im Sommer 2014 wochenlang in seiner Wohnung in Lübbenau (Oberspreewald-Lausitz) versteckt, wo die Polizei ihn schließlich fand.

Opfer und Täter kannten sich

Der Junge war damals von der Wohnung seiner Eltern in Lübbenau aufgebrochen, aber nicht in seiner Förderschule angekommen. Es folgte eine rund vier Wochen lange Suche in der Stadt.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft kannten sich Täter und Opfer bereits länger. Die Eltern hätten dem Jungen jedoch den Umgang mit dem Erwachsenen verboten. Die Polizei hatte vier Wochen nach dem Jungen gesucht. Dabei befragten sie auch mehrfach den Taxifahrer. Er soll den Jungen in Schränken versteckt haben, wenn sich die Polizisten im Haus befanden.

Mit dem Urteil lag das Gericht unter der Forderung der Staatsanwaltschaft, diese hatte eine Haftstrafe von neuneinhalb Jahren beantragt. Die Verteidigung hingegen hatte auf höchstens viereinhalb Jahre Gefängnis plädiert.

Oderbrücke in Frankfurt (Oder) (Quelle: rbb/ Haase-Wendt)

Studio Frankfurt

Vom Landkreis Oder-Spree bis zur Uckermark: Das rbb-Regionalstudio Frankfurt (Oder) mit Nachrichten, Reportagen und Hintergründen aus der Region.  

Das könnte Sie auch interessieren