Archivbild: Ein Feuerwehr-Fahrzeug mit Blaulicht im Einsatz in Berlin (Quelle: dpa)

Feuer in Kleingärten - Mehrere Brandstiftungen in der Nacht in Berlin-Buch

An vier Orten in Berlin-Buch wurden in der Nacht zum Sonntag mehrere Feuer gelegt. Laut Polizei sind dort unter anderem Lauben in Kleingartenkolonien in Flammen aufgegangen. Verletzt wurde niemand, das LKA ermittelt.

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag mehrere Feuer in Berlin-Buch gelegt. Wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilte, haben Unbekannte dabei in der Zeit von kurz vor Mitternacht bis 2 Uhr unter anderem in Kleingartenkolonien mehrere Sachschäden verursacht.

In der Kolonie Steintal an der Karower Chaussee seien drei Lauben angezündet und eine Hollywoodschaukel in Brand gesetzt worden. Auch in der Kolonie Pankeland in der Zepernicker Straße sei eine Laube angezündet und in der Karower Chaussee auf dem Gelände eines Tierbedarfsgeschäfts mehrere Holzpaletten und Müllcontainer in Brand gesetzt worden. Zudem sei in der Robert-Rössle-Straße auf dem Gelände einer Kita an einem Müllcontainer gezündelt worden, hieß es weiter.

Alle Brände wurden demnach durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr gelöscht. Verletzt wurde niemand. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts hat die Ermittlungen übernommen.

Brandorte in Berlin-Buch

Oderbrücke in Frankfurt (Oder) (Quelle: rbb/ Haase-Wendt)

Studio Frankfurt

Vom Landkreis Oder-Spree bis zur Uckermark: Das rbb-Regionalstudio Frankfurt (Oder) mit Nachrichten, Reportagen und Hintergründen aus der Region.  

Das könnte Sie auch interessieren

Journalisten stehen am 26.07.2016 in einem Saal des Landgerichtes in Potsdam (Brandenburg) vor Beginn der Urteilsverkündung für den mutmaßlichen Mörder Silvio S. Für die Morde an den kleinen Jungen Elias und Mohamed ist der Täter Silvio S. zur Höchststrafe verurteilt worden. Das Landgericht Potsdam verhängte am Dienstag lebenslange Haft und stellte die besondere Schwere der Schuld fest. (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger)

Mordfälle Elias und Mohamed - Silvio S. zu lebenslanger Haft verurteilt

Das Landgericht Potsdam hat Silvio S. im Prozess um den Tod der beiden Jungen Mohamed und Elias schuldig gesprochen. Der Angeklagte muss nach dem Spruch der Richter lebenslang ins Gefängnis. Während der Urteilsverkündung war es zu einem Zwischenfall gekommen.

Das rbb-Fernsehen zeigt am Dienstag um 23:15 einen Film über die Chronik der Ermittlungen in den Mordfällen Elias und Mohamed. 

Gewitter über Jacobsdorf (Quelle:dpa)

Nationales Blitzranking 2015 - Cottbus blitzt ab

Ein Jahr lang durfte sich Cottbus mit dem Titel "Deutsche Blitz-Hauptstadt" schmücken, als dem Ort, wo die meisten Blitze niedergingen. Vorbei. Seit Dienstag gibt es einen neuen nationalen Champion. Ermittelt hat das Ranking der Karlsruher Blitzinformationsdienst, doch die Entscheidung fällte ein anderer. Von Robin Avram