Ein Mann und eine Frau gehen in Berlin an einem Fahrrad vorbei, das an einem Brückengeländer an der Spree hängt. (Quelle: dpa/Alexander Prautzsch)

Berliner Polizei stellt Fotos online - Gestohlene Fahrräder online wiederfinden

Berlin will bekanntermaßen Fahrradhauptstadt werden. Schöne Sache. Doch in kaum einer anderen deutschen Stadt werden so viele Fahrräder gestohlen wie in Berlin. Alljährlich zum Start der Fahrradsaison im Frühjahr verstärkt daher auch die Polizei ihre Bemühungen, die Diebstähle einzudämmen. Nicht immer mit Erfolg.

Mitunter stellt sich der Erfolg aber auch erst später ein. Immer wieder werden von den Gesetzeshütern nämlich auch Fahrräder wiedergefunden. Und nicht immer ist dann ein Besitzer zu ermitteln. Daher stellt die Berliner Polizei Fotos von sichergestellten oder beschlagnahmten Rädern, für die sich kein Eigentümer einfand, online. Hier können Berliner, denen ihr Rad abhandengekommen ist, nachsehen, ob es inzwischen vielleicht im Keller der Polizei ihr Dasein fristet und sich gegebenenfalls melden.

Gelistet sind insgesamt mehrere hundert Damen-, Herren- und Kinderräder und überdies auch einige Elektrofahrräder, Tandems und sogar Lastenfahrräder.

2 Kommentare

  1. 2.

    Gute Idee, da muss ich nicht mehr selbst ins Lager. Leider lässt sich die Suche nicht mit Filter eingrenzen, sind schon ziemlich viele Bilder. Finden die Auktionen immer noch regelmäßig statt?

  2. 1.

    Wer hat den gesagt das Berlin " Fahrradhauptstadt" werden möchte? Und warum "schöne Sache"?

Das könnte Sie auch interessieren

Der Storch "Ronny" steht am 29.04.2017 vor einer Terrassentür im brandenburgischen Glambeck (Quelle: dpa/Hilde Peltzer-Blase)

In Oberhavel - Problemstorch Ronny ist zurück

Die Bewohner des Dorfes Glambeck stöhnen auf: Der rabiate Ronny ist wieder da. Im vergangenen Jahr hackte der aggressive Weißstorch auf Autodächer ein und vertrieb einen Artgenossen. Auch in diesem Jahr suchte er gleich wieder Stress.