Ein Mann liegt auf einer Luftmatratze auf dem Schlachtensee in Berlin. (Quelle: imago | Gerhard Leber)

Sommerhitze in Berlin und Brandenburg - Pack die Luftmatratze ein

Zügig nach dem Feierabend ein Plätzchen am Badesee sichern: In Berlin steigen die Temperaturen am Montag noch auf knapp 30, in Brandenburg sogar auf bis zu 32 Grad. Die Berliner Bade-Karte hilft, den schnellsten Weg zur Abkühlung zu finden.

Für Berlin und Brandenburg werden am Montag Temperaturen um die 30 Grad erwartet. Nach einem sommerlichen Sonntag hält sich das gute Wetter also noch ein bisschen in der Region. Zur Abkühlung empfiehlt sich da ein Sprung - aber nicht vom Beckenrand! - in eines der Berliner Freibäder. Oder in einen Badesee in der Umgebung. Die Berlin-Marketing-Agentur "Visit Berlin" hat dafür die "Berlin Bade-Karte" veröffentlicht. Auf der Karte des öffentlichen Nahverkehrs in Berlin sind die Badestellen der Umgebung mit den dazugehörigen Bahnlinien eingezeichnet. (Hier können Sie die Berlin Bade-Karte downloaden)

Die Wasserqualität in Berlin und Brandenburg ist laut Bundesumweltamt übrigens in fast allen Seen zum Baden geeignet – oft ist sie sogar ausgezeichnet.

Spreewald knackt 30-Grad-Marke

Laut Meteogroup wird die warme Luft am Dienstag im Tagesverlauf von einer Kaltfront verdrängt, die etwas kältere Luft mitbringt. In der Uckermark liegen die Temperaturen aber zunächst um die 25 Grad und in Berlin ist es mit 29 Grad weiterhin sehr warm. Am heißesten wird es aber im Spreewald, hier klettert das Thermometer auf bis zu 32 Grad.

Am Mittwoch kühlt es dann noch etwas weiter ab. Die Temperaturen liegen in der Region dann um die 20 bis 26 Grad.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

Das könnte Sie auch interessieren