ARCHIV - Der neue Hauptstadtflughafen BER, aufgenommen am 19.05.2017 in Schönefeld (Foto: dpa / Ralf Hirschberger)

Bundesverkehrsausschuss - Ausschuss-Vorsitzender zweifelt an BER-Eröffnung 2018

Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Martin Burkert, zweifelt an einer Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER im kommenden Jahr. "Ich persönlich glaube nicht, dass es 2018 noch gelingen kann", sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur (dpa). "Der BER ist ein Theaterstück, wo der letzte Akt noch nicht feststeht. Fakt ist: Wenn's einen Eröffnungstermin gibt, muss der sitzen."

Da der Bund neben den Ländern Berlin und Brandenburg einer der Gesellschafter des BER ist, beschäftigt sich der Verkehrsausschuss im Bundestag regelmäßig mit dem Thema. Burkert leitet das Gremium seit 2014.

Flughafenchef: von Baufirmen abhängig

Nach fünf geplatzten Terminen hatte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup 2018 als Ziel für die Eröffnung ausgegeben. Auf die Kritik hin verwies er auf die am Bau beteiligten Firmen. "Der Eröffnungstermin hängt wesentlich davon ab, ob es gelingt, mit den fünf entscheidenden Baufirmen - Bosch, Caverion, Siemens, T-Systems und ROM - verbindliche vertragliche Regelungen über die Restbauleistungen und Termine zu treffen", sagte Lütke Daldrup der dpa. Seit rund zwei Monaten werde intensiv darüber verhandelt. "Wenn es gelingt, mit den Firmen belastbare Vereinbarungen zu treffen, dann ist 2018 noch möglich."

Die Baufirmen verdienen daran, dass der Flughafen nicht fertig wird. Seit 2012 werden sie auf Stundenbasis angefordert. Lütke Daldrup hatte zuvor bekannt, dieses System nicht mehr fundamental ändern zu können. Für die laufenden Gespräche stellte er aber ein Ende in Aussicht: "Wir rechnen mit einem Abschluss der Verhandlungen im Spätsommer."

Sendung: Inforadio, 19.06.2017, 7:40 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

3 Kommentare

  1. 3.

    Frage zum BER:

    wann wird der endlich mal fertig und wann kommt der BER endlich ins Rollen??
    Muenchen muss entlastet werden weil Söder uns hier in Bayern schon mit einer dritten Bahn in Muenchen droht, wofuer neue Wälder gerodet werden muessten und eine ganze Menge Wiesen verschwinden wuerden was schlecht fuer die Klimaziele wäre und schlecht wäre fuer die Bienen.

    Von daher an den Bundestag: baut endlich den BER fertig. Ich will nicht hoffen, dass es diese Abwandlung wird von diesem Satz:

    Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen in diesen Satz:

    "Niemand hat die Absicht einen Flughafen zu bauen"

    Von daher: wann können endlich Passagiere vom BER starten??

  2. 2.

    Jedes Mal wenn ich was vom BER höre denke ich das ist ein Schildbürgerstreich.
    Das ist wohl einmal in der Welt.
    Und keiner wills gewesen sein.
    Alle haben etwas daran verdient insbesondre unsere Fachmänner die
    Herren Bürgermeister.
    Kein Fachwissen,aber immer mitmischen.

  3. 1.

    ZITAT :
    "Die Baufirmen verdienen daran, dass der Flughafen nicht fertig wird. Seit 2012 werden sie auf Stundenbasis angefordert. Lütke Daldrup hatte zuvor bekannt, dieses System nicht mehr fundamental ändern zu können. Für die laufenden Gespräche stellte er aber ein Ende in Aussicht: "Wir rechnen mit einem Abschluss der Verhandlungen im Spätsommer.""

    Schlimmer kann es ja nicht werden--------( belastbare Termine )
    Spätsommer = Herbst ??-- m.M. nach--evtl. Öffnung 2020 --schön ruhig und ohne weiterenFehler arbeitn
    KOSTE ES , WAS ES WOLLE

Das könnte Sie auch interessieren