Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Flughafenchef Karsten Mühlenfeld während einer Sitzung des BER-Sonderausschusses im Brandenburger Landtag am 18. Juli 2016 (Quelle: Archivbild dpa/Martin Müller)

    Sitzung des BER-Sonderausschusses 

    Flughafenchef Mühlenfeld will sich nicht festlegen lassen

    2017 ist als BER-Eröffnungsjahr vom Tisch. Nun wird darüber spekuliert, wann es denn 2018 klappen könnte. Angeblich soll es der 30. Juni sein, das hatte die "Bild am Sonntag" geschrieben. Flughafen-Chef Karsten Mühlenfeld will das nicht bestätigen.

  • BER-Gebäude im Januar 2017 (Bild: Ralf Hirschberger/dpa)

    Bericht der "Bild am Sonntag" 

    Flughafengesellschaft will BER wohl im Juni 2018 eröffnen

    Wochenlang drückten sich die BER-Chefs um ein neues Eröffnungsdatum - zuletzt wollte Aufsichtsratschef Michael Müller nicht einmal mehr ein Datumverkündigungsdatum nennen. Die FBB prescht nun offenbar vor. Für den Probebetrieb gibt es teilweise grünes Licht.

  • Aufsichtsratchef Michael Müller und Flughafenchef Mühlenfeld im Abgeordnetenhaus (Quelle: imago/Jens Jeske)

    "Vier bis sechs Monate Verzögerung" 

    Sprecherin relativiert Müllers BER-Einschätzung

    Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hat sich im Abgeordnetenhaus verärgert über die Zustände am BER geäußert. Er sparte auch nicht mit Kritik an Flughafenchef Mühlenfeld - und sprach von bis zu weiteren sechs Monaten Verzögerung. Seine Sprecherin beschwichtigt nun.

  • Michael Müller und Karsten Mühlenfeld sprechen am 07.02.2017 auf einer Pressekonferenz in Berlin nach einer Sondersitzung des Aufsichtsrates der Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH (Quelle: Gregor Fischer / dpa)

    Nach Neubesetzung des Gremiums 

    Aufsichtsrat will BER besser kontrollieren

    Mehr Sitzungen, mehr Berichte: Flughafenchef Karsten Mühlenfeld wird sich künftig häufiger vor dem Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg rechtfertigen müssen - und dessen Chef bleibt Michael Müller. Ein neuer Eröffnungstermin ist dennoch nicht in Sicht.

  • Unfertiger Flughafen BER im Februar 2017 (Quelle: imago/Jürgen Ritter)

    Experten zweifeln an zeitnaher BER-Eröffnung  

    "Über 2019 bis 2021 können wir reden"

    Wenn der neue BER-Aufsichtsrat sich am Dienstag formiert, wird es um die ungelösten Probleme auf der Flughafen-Baustelle gehen. Klar ist: In diesem Jahr wird der Hauptstadt-Airport nicht mehr eröffnet. Doch auch ein Termin im Jahr 2018 ruft immer mehr Zweifler auf den Plan.

  • Michael Müller (r, SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, und Flughafen-Chef Karsten Mühlenfeld kommen am 07.10.2016 zu einer Pressekonferenz nach der Aufsichtsratssitzung der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg in Berlin. (Quelle: dpa / Bernd von Jutrczenka)

    Schreiben an die Airport-Anwohner 

    BER-Chef will Mängel "schnellstmöglich" beheben

    Ist die Lage am BER im Moment so schlimm wie 2012? Damals wie heute gibt es ein Problem mit den Automatik-Türen. Flughafenchef Karsten Mühlenfeld bemüht sich, Sorgen um eine erneute Hängepartie zu zerstreuen. Am Dienstag kommt der Aufsichtsrat zu einer Sondersitzung zusammen.

  • Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, beantwortet am 26.01.2017 bei der Fragestunde in der Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses in Berlin Fragen zur erneuten Verschiebung der Flughafeneröffnung. (Quelle: dpa/Bernd von Jutrczenka)

    Grüne und Linke entsenden Senatoren 

    Müller bleibt im BER-Aufsichtsrat

    Berlins Senatschef Michael Müller (SPD) bleibt nach einem Regierungsbeschluss doch im Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg. Zuvor hatte er über einen Rückzug nachgedacht. Doch nun hat er sich bei den Koalitionspartnern durchgesetzt.

  • Michael Müller bei der Pressekonferenz zur BER-Aufsichtsratssitzung am 22. April 2016 (Quelle: imago/Christian Ditsch)

    Wen entsendet Berlin in das Gremium? 

    Rot-Rot-Grün ringt um Lösung für BER-Aufsichtsrat

    Sollten im BER-Aufsichtsrat für Berlin Senatoren oder unabhängige Fachleute sitzen? Darüber sind sich die rot-rot-grünen Koalitionäre noch nicht einig. Am Dienstag soll die Entscheidung fallen. Von Holger Hansen

  • Baustelle Flughafen BER (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger)

    Interview | Rechtsanwalt vieler BER-Baufirmen 

    "Das konnte nie funktionieren"

    Der Berliner Rechtsanwalt Ralf Leinemann vertritt viele der Baufirmen, die sich mit der Flughafengesellschaft streiten. In diesem Rahmen hat er auch die Kostenschätzungen für den BER eingesehen. Seine Meinung: Zu diesem Satz hätte der Flughafen sowieso nie gebaut werden können.

  • Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller nimmt am 22.04.2016 an einer BER-Pressekonferenz teil (Quelle: imago/Christian Ditsch)

    rbb-Informationen 

    Müller könnte BER-Chefposten abgeben

    Michael Müller macht Druck in Sachen BER: Im Frühjahr soll die Flughafengesellschaft einen neuen Eröffnungstermin nennen. Doch nach rbb-Informationen könnte Müller auch den Chefposten im Aufsichtsrat niederlegen - zugunsten eines Experten aus den eigenen Reihen.

  • Baumaterial liegt am 22.01.2017 im Ankunftsbreich des künftigen Hauptstadtflughafens BER in Schönefeld. (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger)

    Nach Terminverschiebung für Flughafen-Eröffnung 

    BER-Gesellschafter fordern bis März Klarheit über Mehrkosten

    Muss der Steuerzahler für die erneut verschobene BER-Eröffnung zusätzliches Geld zahlen - oder reicht der eingeplante finanzielle Puffer? Der Bund, Berlin und Brandenburg verlangen Klarheit über die Kosten. Bis März soll die Flughafengesellschaft die Zahlen vorlegen.

  • Kurz vor Beginn einer Sitzung des Flughafen-Sonderausschusses im Landtag am 18.07.2016 in Potsdam (Brandenburg) steht der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH, Karsten Mühlenfeld, an seinen Platz (Quelle: dpa / Ralf Hirschberger).

    Flughafen-Chef über Probleme mit Türen 

    "Handwerker sind manchmal etwas gewalttätig"

    Der BER kann 2017 nicht mehr eröffnet werden. Laut Flughafen-Chef Mühlenfeld liegt das vor allem daran, dass die Baufirmen zu langsam arbeiten und zu wenig Leute auf die Baustelle schicken. Und dann sind da noch "gewalttätige Handwerker".

  • Michael Müller (r, SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, und Flughafen-Chef Karsten Mühlenfeld kommen am 07.10.2016 zu einer Pressekonferenz nach der Aufsichtsratssitzung der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg in Berlin. (Quelle: dpa / Bernd von Jutrczenka)

    Wieder Verzögerung am BER 

    Flughafen-Chef Mühlenfeld bestreitet Vorwürfe

    Nachdem nun offiziell bestätigt ist, dass der BER 2017 nicht mehr eröffnen kann, wächst die Kritik an Flughafen-Chef Karsten Mühlenfeld. Er soll bereits seit Monaten gewusst haben, dass eine Eröffnung im laufenden Jahr unmöglich ist. Mühlenfeld weist diesen Vorwurf zurück.  

  • Mann im Blaumann am BER-Flughafen (Quelle: dpa)

    Bestätigung von Müller und Mühlenfeld 

    BER-Eröffnung wird offiziell verschoben

    Der neue Hauptstadtflughafen BER wird dieses Jahr mit Sicherheit nicht eröffnet. Das bestätigte Flughafen-Chef Mühlenfeld offiziell am Samstag. Zuvor hatte schon Michael Müller einen Start bis Ende 2017 für unmöglich erklärt - einen genauen Termin gibt's auch für danach noch nicht.

  • Ein Besucher des Dialogforums misst am 13.01.2017 in Schönefeld (Brandenburg) die Einbautiefe einer Schallschutzdämmung (Quelle: dpa/Bernd Settnik)

    Flughafen droht neuer Ärger 

    BER-Anwohner starten Musterklagen für mehr Schallschutz

    Über 14.000 Wohnungen rund um den neuen Flughafen BER sollen Schallschutz bekommen - umgerüstet sind nach Angaben von Betroffenen aber bislang erst 117. Nun wollen Anwohner mit Musterklagen erreichen, dass die Flughafengesellschaft Zuschüsse schneller zahlt.

  • Die Anzeigetafel eines Flughafen: BER Eröffnung 2017 entfällt (Quelle: Montage rbb)

    Probleme an Türen und Sprinkleranlage  

    BER kann 2017 endgültig nicht mehr eröffnet werden

    Der neue Hauptstadtflughafen BER wird dieses Jahr mit Sicherheit nicht eröffnet. Grund sind nach rbb-Informationen technische Probleme etwa bei der Steuerung von Türen im Hauptterminal. Die Sondersitzung des Aufsichtsrats ist um 14 Tage verschoben.

  • Rainer Bretschneider im rbb-Interview (Quelle: rbb / Brandenburg aktuell)

    BER-Dauerbaustelle 

    Bretschneider räumt Terminprobleme bei Bahnanbindung ein

    Beim BER läuft mal wieder was nicht nach Plan: diesmal hängt man mit den Arbeiten für die Regionalbahn- und die Flughafen-Express-Anschlüsse hinterher. Das räumte Flughafen-Koordinator Bretschneider im rbb ein. Zum geplanten Eröffnungstermin schwieg er.

  • Schnee liegt am 06.01.2017 vor dem Gebäude des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld (Brandenburg). (Quelle: dpa/Britta Pedersen)

    Eröffnungentscheidung kommt später 

    Landkreis will letzte BER-Genehmigung Ende Januar erteilen

    Am 27. Januar will der Landkreis Dahme-Spreewald die letzte Genehmigung erteilen, die für die Fertigstellung des neuen Hauptstadtflughafens notwendig ist. Damit verschiebt sich auch die Entscheidung über den Eröffnungstermin.

  • Startendes Flugzeug am Flughafen Willy Brandt (Quelle: imago/Camera4)

    Probleme mit Elektrotechnik 

    BER-Eröffnung wird offenbar auf 2018 verschoben

    Viermal musste die BER-Eröffnung schon verschoben werden, nun scheint auch der fünfte Termin zu platzen. Laut übereinstimmenden Medienberichten wird der BER nicht 2017, sondern erst im Frühjahr 2018 fertig sein. Schuld seien Probleme mit der Elektrotechnik.

  • Blick in das Hauptterminal am künftigen Flughafen BER (Quelle: dpa/Patrick Pleul)

    Stephan Loge zeigt sich optimistisch 

    Landrat hält BER-Eröffnung im Jahr 2017 für machbar

    2017 ist machbar, glaubt Stephan Loge, Chef des Landkreises Dahme-Spreewald, der für die Bauaufsicht am BER zuständig ist. Der sechste Nachtrag zum Bauantrag sei in Arbeit und "so gut wie fertig". Die "BILD" will aber erfahren haben, dass 2017 vom Tisch ist.

  • Blick in das Hauptterminal des Flughafens BER, fotografiert am 12.10.2016 auf der Baustelle des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld (Brandenburg) (Quelle: dpa/Patrick Pleul)

    Sonderausschuss | Keine Nachbesserung beim Schallschutz 

    Erneute Zweifel an "pünktlicher" Inbetriebnahme

    Es bleibt eine unendliche Geschichte: Bei der Sonderausschussitzung im brandenburgischen Landtag spricht Flughafenchef Mühlenfeld davon, dass eine BER-Eröffnung 2017 nur "geringe Chancen" habe. Auch andere Baustellen sind weiter offen.

  • Terminal D (l) und A am Flughafen in Schönefeld - vor D soll das endgültige Regierungsterminal entstehen (Quelle: dpa/Bernd Settnik)

    Einigung auf Baubeginn für Übergangsterminal 

    Staatsgäste sollen Mitte 2018 in Schönefeld landen

    Anfang nächsten Jahres soll der Bau des vorläufigen Regierungsterminals am BER beginnen. 2018 könnte es fertig sein. Geht es nach dem Bund, wird fünf Jahre später vor das Terminal in Schönefeld ein endgültiges Repräsentationsgebäude gesetzt - die Flughafengesellschaft sträubt sich.

  • Entwurf des Regierungsterminals am BER (Quelle: BHBVT/dpa)

    BER-Aufsichtsratsitzung berät am Freitag 

    Ein Regierungsterminal bauen? Im Prinzip ja, aber ...

    BER-Eröffnungstermin? Fehlanzeige. Auch zur Aufsichtsratsitzung am Freitag ist damit nicht zu rechnen. Aber die Akteure müssen sich dringend auf einen anderen Termin einigen - den Baubeginn des Regierungsterminals. Sonst steht das nächste BER-Desaster ins Haus.

  • Ein Flugzeug der Fluggesellschaft easyJet startet auf dem Flughafen Schönefeld (Quelle: Archivbild dpa von 2010/Bernd Settnik)

    Flughafen Schönefeld 

    Fluglärm-Gegner klagen wieder öfter

    Anwohner des Flughafens Schönefeld haben sich in der Vergangenheit immer wieder über Fluglärm beschwert. Seit 2011 war die Zahl der Klagen allerdings rückläufig. Nun verzeichnet der Brandenburger Lärmschutzbeauftragte zum ersten Mal wieder einen Anstieg.

Hintergründe

Gewitter über dem Terminal des BER (Quelle: dpa)

Mehr zum Thema

Unkraut wächst in den Betonfugen auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Terminal des neuen Flughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld (Quelle: dpa)

BER-Chronologie - Der lange Weg zum neuen Flughafen

Im Jahr 2010 wird die Eröffnung des Flughafen BER erstmals verschoben - es gebe technische Probleme, heißt es. In der Folge gibt der Aufsichtsrat mehrfach neue Eröffnungstermine heraus, ohne dass der BER seinen Betrieb aufnehmen kann. Unterdessen kämpft der Flughafen auch mit finanziellen Schwierigkeiten und Korruptionsaffären.

Prozessakten im Bundesverwaltungsgericht Leipzig zum Bau des Flughafen Berlin Brandenburg (BER) (Quelle: dpa)

Der Flughafen vor Gericht - Die Akte Schönefeld

Seit Beginn der ersten Planungen beschäftigt der BER die Justiz: Anwohner klagten gegen den Standort in Schönefeld, dann gegen die Flugrouten und Lärmbelastung. Mittlerweile geht es auch um Schadenersatz - und um Korruptionsfälle. Eine Chronologie der Gerichtsentscheidungen.

Die Routen der Flugzeuge

Berlins Flughäfen

  • Flugzeuge stehen am 01.08.2013 auf Parkpositionen des Flughafens Berlin Tegel (Quelle: dpa).

    Flughafen Tegel wird 40 Jahre alt - Wunderbare Wabe

    Kurze Wege, kühnes Design, bei seiner Eröffnung galt der Flughafen Tegel als einer der modernsten Europas. Am Donnerstag wurde das ehemalige Westberliner Tor zur Welt 40 Jahre alt. Es hätte längst geschlossen sein sollen – aber solange der BER nicht fertig ist, ist TXL der Meister der Improvisation. Von Sebastian Schneider

  • Rosinenbomber in Tempelhof (Bild:dpa)

    Geschichte - Steckbrief Tempelhof

    1923 nahm der Flughafen Tempelhof den Linienverkehr auf - er war damit einer der ersten Verkehrsflughäfen Deutschlands. Berühmt wurde Tempelhof durch die Luftbrücke. Inzwischen ist der Betrieb eingestellt und statt Flugzeugen rasen Inline-Skater über die Pisten der "Tempelhofer Freiheit".

  • Besucher besichtigen am Samstag (17.09.2011) während des Flugplatzfestes auf dem ehemaligen Flugplatz Berlin-Gatow ein Flugzeug Antonov An-2 "FMU". (Bild: dpa)

    Geschichte - Steckbrief Gatow

    Entstanden als "Kaderschmiede" für die Luftwaffe der Nazis wurde Gatow nach Kriegsende zum wichtigen Brückenglied der Versorgung Berlins. Später landete hier die Queen gerne zum Staatsbesuch.

  • Der Flugpionier Robert Thelen (l) in einem Albatros-Doppeldecker auf dem Flugplatz Johannisthal (undatiert). (Bild: dpa-Report)

    Geschichte - Steckbrief Johannisthal

    Der ehemalige Flugplatz Johannisthal wurde 1909 als einer der ersten Flugplätze Deutschlands eröffnet. Auf einer überdachten Tribüne konnten Zuschauer die ersten Flugschauen erleben.

  • Geschichte - Steckbrief Schönefeld

    Von der Eröffnung 1946 bis zur zur Wende war Schönefeld "Zentralflughafen" der DDR. Angeflogen wurden Dutzende Staaten - für DDR-Bürger jedoch meist nur die im Osten. 

  • Flughafen Tegel (dpa, 1975)

    Aus dem Archiv - Berlins Flughäfen in historischen TV-Berichten

    Das waren noch Zeiten, als der Flugverkehr von und nach Berlin von Korridoren bestimmt war und Politiker für Tegel in einer fernen Zukunft von zehn Millionen Passagieren pro Jahr träumten. Berlins Flughäfen in historischen TV-Berichten aus dem Rundfunkarchiv von SFB und rbb.