Beratungszentrum der Ausländerbehörde Berlin (Quelle: rbb/Schuhmacher)
Video: Abendschau | 22.02.2016 | Agnes Taegener

Berliner Ausländerbehörde eröffnet neues Beratungszentrum - Rat und Tat rund um die Zuwanderung

Wie finde ich Arbeit, wo einen geeigneten Sprachkurs, wie bin ich versichert? Wer in ein fremdes Land kommt, steht oft vor vielen Fragen. Antworten liefert seit Montag eine neu eröffnete Beratungsstelle für Zuwanderer im Berliner Ortsteil Moabit.

Ein neues Beratungszentrum für Zuwanderer hat am Montag im Berliner Ortsteil Moabit des Bezirks Mitte eröffnet. Über Fragen rund um das Aufenthaltunsrecht, den Arbeitsmarkt, die Sozialversicherung oder zu praktischen Fragen die Integration betreffend können sich Interessierte dort nun kostenlos informieren.

Die neue Beratungsstelle der Berliner Ausländerbehörde liegt am Friedrich-Krause-Ufer. In mehreren Sprachen sollen sich die Zuwanderer beraten lassen können. Für Fragen und Informationen stehen unter anderem die Bundesagentur für Arbeit, eine Rückkehrerberatung und der Türkische Bund Berlin-Brandenburg zur Verfügung.

Bislang Beratungen in zehn Bezirken

In Berlin gibt es bereits in zehn Bezirken Beratungsstellen für Zuwanderer der Wohlfahrtsverbände - unter anderem in Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Tempelhof-Schöneberg, Neukölln und Treptow-Köpenick.

Daneben bietet der Jugendmigrationsdienst an mehreren Standorten Informationen für junge Migranten.

Mit Informationen von Ute Schuhmacher

Das könnte Sie auch interessieren

Im Vordergund: die Dachkonstruktion des Horst-Korber-Sportzentrums. (Quelle:dpa/Soeren Stache)

rbb exklusiv - Senat lässt Horst-Korber-Sportzentrum sanieren

Bis Mai waren im Berliner Horst-Korber-Sportzentrum Flüchtlinge untergebracht. Im Anschluss sollte es saniert werden. Das allerdings zieht sich jetzt noch ein wenig - wohl erst im Frühsommer 2017 soll es fertig sein. Doch die Zusage des Senats ist jetzt zumindest auf dem Tisch - und ein konkreter Geldbetrag.