Volle Strasse beim Bürgerfest MYFEST in Berlin-Kreuzberg anlässlich des 1. Mai 2015 (Quelle: imago / snapshot).
Video: Abendschau | 20.02.2016 | Kerstin Breinig

Fanmeilen-Organisator soll übernehmen - Veranstalter für Kreuzberger Myfest gefunden

Das Myfest in Kreuzberg ist offenbar gerettet: Wie die Kreuzberger Bürgermeisterin Monika Herrmann dem rbb bestätigte, soll der Veranstalter der Fanmeile, Willy Kausch, das Fest am 1. Mai organisieren. Kommende Woche soll es Gespräche zwischen Kausch und dem Bezirksamt geben.

Der Fanmeilen-Veranstalter Willy Kausch soll in diesem Jahr auch das Myfest in Berlin-Kreuzberg organisieren. Das bestätigte die Bezirksbürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg, Monika Herrmann (Grüne), am Freitagabend dem rbb. Zuerst hatten "Bild" und "B.Z." darüber berichtet.

In der kommenden Woche soll ein Gespräch zwischen Kausch, Bezirksamt und Senat stattfinden. Dabei soll geklärt werden, wie die Veranstaltung am 1. Mai umgesetzt werden kann. Wie Herrmann dem rbb weiter sagte, sollen auch die bisherigen Organisatoren des Festes mit einbezogen werden.  

Politische Versammlung oder Straßenfest?

Das Myfest war 2003 ins Leben gerufen worden, um die traditionellen Gewaltausbrüche am 1. Mai einzuschränken. Bezirk und Polizei waren sich zuletzt uneinig, ob die Veranstaltung als politische Versammlung oder als Straßenfest zu werten ist. Davon hängt ab, wer die Kosten für die Sicherheit übernehmen muss.

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hatte im vergangenen Jahr angekündigt, nicht mehr als Großveranstalter aufzutreten. Nach der letzten Ausgabe gab es große Kritik an der Veranstaltung. 2015 hatten rund 25.000 Besucher rund um die Oranienstraße gefeiert.

Oderbrücke in Frankfurt (Oder) (Quelle: rbb/ Haase-Wendt)

Studio Frankfurt

Vom Landkreis Oder-Spree bis zur Uckermark: Das rbb-Regionalstudio Frankfurt (Oder) mit Nachrichten, Reportagen und Hintergründen aus der Region.  

Das könnte Sie auch interessieren

Brandenburgs Ministerpräsident, Dietmar Woidke (r, SPD) und der Chef der Brandenburgischen Staatskanzlei, Rudolf Zeeb (l), aufgenommen bei der Ministerpräsidentenkonferenz am 26.03.2015 im Bundesrat in Berlin. (Quelle: dpa | Gregor Fischer)

Zwei Entlassungen in Brandenburg - Woidke baut Regierungszentrale um

Gleich zwei Mitglieder der Brandenburger Regierungszentrale haben am Dienstag ihren Posten verloren. Sowohl Staatskanzleichef Rudolf Zeeb als auch Regierungssprecher Andreas Beese müssen nach wochenlangen Querelen ihre Stühle räumen. Das teilte Ministerpräsident Dietmar Woidke auf einer Pressekonferenz in Potsdam mit.