Klingelschilder mit Initialien (Quelle: imago/Stefan Zeitz)

Koalition will Zweitwohnungssteuer anheben - Abstellgebühren für den Koffer in Berlin steigen

SPD, Linke und Grüne wollen ernst machen bei der Erhöhung der Steuer für Zweitwohnungen in Berlin. Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen kündigte am Freitag in der "Rheinischen Post" an: "Der Steuersatz für Zweitwohnungen wird von derzeit fünf in Richtung 15 Prozent erhöht." Berlin werde in Kürze einen Gesetzentwurf auf den Weg bringen.

"Unser Ziel ist vor allem der Lenkungseffekt", zitiert das Blatt Kollatz-Ahnen. "Wir wollen mehr Menschen motivieren, in Berlin ihren Erstwohnsitz anzumelden."

Zahlreiche Menschen haben in Berlin nur einen Zweitwohnsitz angemeldet - Abgeordnete, Studenten oder häufige Besucher. Sie nutzen zwar die Infrastruktur der Stadt, zahlen jedoch nur Einkommenssteuer an ihrem Erstwohnsitz. Mehr Menschen, die ihren Hauptwohnsitz nach Berlin verlegen, bringen zudem Einnahmen aus dem Länderfinanzausgleich.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

4 Kommentare

  1. 3.

    Brandenburger sollten gern in Brandenburg arbeiten und Berliner in Berlin. Würde auch eine Menge Kosten für alle sparen. Die Umwelt wäre auch gerettet.

  2. 2.

    Einerseits Mobilität und Flexibilität fordern

    Und dann

    Schröpfen

    Ich bin Berliner aber

    Ich gebe dem Kommentar von seleske recht

  3. 1.

    Welche Infrastruktur nutze ich mit einer Zweitwohnung? Miete zahlen ich beim Eigentümer, Strom, Telefon, Wasser, Abwasser zahle ich beim jeweiligen Anbieter. Rundfunkbeitrag muss ich auch nochmal löhnen (zusätzlich zur Hauptwohnung). Was ist mit den Leuten die täglich aus dem Umland mit dem Auto in die Stadt Kommen? Was zahlen die Busunternehmen an Nutzungsgebühren; sie bekommen sogar einen riesigen Busbahnhof bereitgestellt. Wenn ich mir eine Zweitwohnung nehme dann nicht als Hobby. Wenn ich an meiner Erstwohnung meine Familie, meine Freunde, meinen Verein und vielleicht auch noch hilfsbedürftige Angehörige habe, warum soll ich dann eine Wohnsitzänderung vornehmen. Ein Jahr später dankt mir mein Arbeitgeber und Dann? Die Zweitwohnungssteuer ist eine Erfindung der Politiker, die nicht mit Geld umgehen können. Der Pöbel ist zwar arm aber es sind viele.

Das könnte Sie auch interessieren