Sorbisches Fest 2016 in Cottbus: Grußworte von Oberbürgermeister Holger Kelch, Kulturministerin Martina Münch, rbb-Studioleiterin Angelika Jordan und Marcus Koinzer von der Domowina; die rbb Moderatorinnen Jasmin Schomber und Katarzyna Fidek führten durch das Programm (Quelle: Horst Adam)

Sorbisches/Wendisches Festprogramm - 25. Stadtfest Cottbus

Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm für Kinder und Erwachsene und Angebote an Ständen im Bühnenumfeld.
Wótměnjaty jawišćowy program za źiśi a dorosćonych a pórucenja pśi stojnicach kołowokoło jawišća.

Im Rahmen des Cottbuser Stadtfestes fand am 18. Juni 2016 auf der rbb-Bühne im Puschkinpark zum neunten Mal das "Sorbische/wendische Fest - Serbski swěźeń" statt. Das Programm reichte von junger sorbischer Musik über Rock, Folk und Popmusik bis hin zu Klängen altsorbischer Instrumente. Oberbürgermeister Holger Kelch eröffnete die Veranstaltung. Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Angelika Jordan, Leiterin des rbb-Studios in Cottbus, und Marcus Koinzer, stellv. Geschäftsführer der Domowina, sprachen zum Auftakt Grußworte. Jasmin Schomber und Katarzyna Fidek vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) übernahmen die dreisprachige - niedersorbische, polnische und deutsche - Moderation des Festes.

 

Unter dem Titel "Na mósće/Auf der Brücke" ließen Matthias Kießling und Peter Vogt sorbische/wendische Lieder erklingen. Zu erleben waren Folk und Rock mit der Gruppe "Die Folksamen", traditioneller Trachtentanz mit der Tanzgruppe "Alte Liebe" sowie das Niedersorbische Kinder- und Jugendensemble in seiner jüngsten Besetzung. Zum Mittanzen luden die Liveband "Serbska reja" und Tanzmeister Georgi Marinov ein. Ein folkloristisches Intermezzo aus der Oberlausitz bot die sorbische Folkloregruppe "Sprjewjan" dar. Ein Highlight des diesjährigen Festes war sorbische/wendische Popmusik mit der "nAund-Liveband". Die Band, die fast jeden Zapust-Festumzug in der Niederlausitz begleitet, spielte auch zum Hochzeitszug des Saspower Trachten- und Heimatvereins e.V., bei dem die besonders prachtvoll geschmückten und schön bestickten Trachten der Brautjungfern und der Braut sowie der Hochzeitsgäste zu sehen waren.

Neben dem Bühnenprogramm gab es auch zahlreiche Stände, an denen Informationen und Bücher über die sorbische/wendische Kultur erworben werden konnten. Der niedersorbische Bauernhof Hornow lockte mit kulinarischen Köstlichkeiten der Region, die gerne probiert werden dürfen. Präsentiert wurde auch die Kunst der traditionellen Trachtenstickerei sowie von der sorbischen/wendischen Tracht inspirierte Mode der jungen Designerin Sarah Gwiszcz. Kinder waren zum Basteln und Gestalten eingeladen.

Das rbb-Studio Cottbus mit seinem sorbischen/wendischen Programm wird auch 2017 Medienpartner sein – dann des mittlerweile 10. Sorbischen/Wendischen Festes im Rahmen des Cottbuser Stadtfestes.