Verkehrschaos am Treptower Park - Wasserrohrbruch in Treptow

Ein kleines Loch in einem Trinkwasserrohr hat in Treptow ein großes Verkehrschaos verursacht. Betroffen sind zwei wichtige Verkehrsachsen: die Elsenstraße und die Straße am Treptower Park. Letztere ist seit Freitag voll gesperrt. Sie war unterspült und muss neu asphaltiert werden.

Beitrag von Heike Boldt-Schüler

weitere Themen der Sendung

Nachrichtenbild rbb aktuell (Quelle: rbb)

Nachrichten I

+++ Bundeskanzlerin Merkel hat den an sie gerichteten Nazi-Methoden-Vorwurf des türkischen Präsidenten Erdogan zurückgewiesen +++ Großbritannien will seinen Austritt aus der EU am Mittwoch kommender Woche offiziell einleiten +++ In München hat der Prozess um den Zusammenbruch der Immobilienbank Hypo Real Estate begonnen +++

Drohne bei Luftaufnahmen (Quelle: Elia Brose)

Der Himmel über Berlin - Immer mehr Drohnen im privaten Besitz

Auf der gerade beginnenden Technologiemesse Cebit wird es wieder deutlich: Ferngesteuerte Drohnen sind noch immer der Verkaufsrenner. Man kann sie bereits für wenig Geld in jedem  Supermarkt erstehen und überall sofort damit loslegen. Doch was, wenn etwas passiert?

Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

Nachrichten II

Innensenator Geisel will nach dem Anschlag auf dem Breitscheidplatz nun einen Sonderbeauftragten eingesetzten +++ Der Flughafen BER in Schönefeld war nach Berechnungen der Flughafengesellschaft Ende Februar zu 87 Prozent fertig gebaut +++ Die Fregatte "Brandenburg" ist vom Stützpunkt Wilhelmshaven aus zu einer neuen NATO-Mission in See gestochen +++

Ein Qualle im Berliner Zoo. (Quelle: rbb/Abendschau)

Quallenzucht in Berlin - Der Herr der Quallen

Rainer Kaiser ist ein Pionier der Quallenzucht. Vor 27 Jahren begann er im Berliner Aquarium damit, und heute kommen die meisten Quallen in den europäischen Aquarien aus Berlin.  Und noch immer sendet er seine Tiere in alle Kontinente.

1. FC Union (Quelle: imago/Zink)

Zweite Fußball Bundesliga - Union Berlin gegen 1. FC Nürnberg

In der zweiten Fußball-Bundesliga hatte Union Berlin am Montag die Chance, erstmalig in dieser Saison die Tabellenspitze der zweiten Liga zu übernehmen. Doch zu Gast war der 1. FC Nürnberg im Stadion an der alten Försterei und die gelten als Angstgegner der Köpenicker.