rbb-Praxis bei Inforadio

Suche
Prothese an einem amputierten Bein (Bild: dpa)

rbb PRAXIS, 22.12.2014 - "Peer-Beratung" - Hilfe für Patienten mit Amputationen

Eine Amputation ist ein traumatisches Ereignis für die Patienten. Viele fühlen sich alleingelassen. Helfen kann die Beratung und Begleitung durch andere Betroffene, deren Amputation schon länger zurückliegt. Ein Konzept, das im Unfallkrankenhaus Berlin so bereits angeboten wird. Das Projekt "Peer-Beratung" wurde Ende letzter Woche auf einer Pressekonferenz in Berlin vorgestellt. Nadine Bader hat mit den Betroffenen gesprochen.

Foto: dpa Bildfunk

rbb PRAXIS, 19.12.2014 - Wie gesund sind Lebkuchen?

Am Wochenende ist schon der 4. Advent. Da werden sich viele beim Adventskaffee mit Süßigkeiten verwöhnen. Und die können sogar gesund sein. Lebkuchen zum Beispiel. Nadine Bader verrät, auf welche Inhaltsstoffe es dabei ankommt.

Röntgenbild eines Gebisses (Bild: dpa)

rbb PRAXIS, 18.12.2014 - Zahnzusatzversicherung - welche ist die Richtige?

Jeder achte Mensch in Deutschland läuft mit Zahnlücken herum, weil er sich teure Kronen, Brücken oder Implantate nicht leisten kann, so Stiftung Warentest. Denn der Zuschuss der gesetzlichen Krankenkasse reicht oft bei weitem nicht aus. Mittlerweile gibt es unzählige private Zahnzusatzversicherungen, die zum Teil sehr offensiv für sich werben. Worauf man bei der Auswahl der Versicherung unbedingt achten sollte, erklärt Nadine Bader.

Ein Arzt untersucht die Haut einer Patientin bei einer Hautkrebs-Früherkennung. (Bild: dpa)

rbb PRAXIS, 17.12.2014 - Neue Verfahren zur Hautkrebsdiagnostik

Wenn Pigmentmale und Leberflecken sich verändern, kann daraus ein lebensgefährlicher Hautkrebs entstehen. Deshalb kommt es darauf an, solche Veränderungen rechtzeitig zu erkennen und - wenn nötig - zu entfernen. Inzwischen gibt es immer feinere, medizinische Verfahren, um bösartige von gutartigen Veränderungen zu unterscheiden. Nadine Bader stellt diese neuen Methoden vor.

Vom HI-Virus infizierte Zellen (Bild: dpa)

rbb-Praxis, 16.12.2014 - Aids-Forschung in Berlin

Rund 35 Millionen Menschen weltweit sind mit dem HI-Virus infiziert. Allein in Berlin sind ungefähr 15-tausend betroffen. Doch die Aids-Forschung hat große Fortschritte gemacht. Den entscheidenden Anstoß für neue Forschungsansätze, die nun tatsächlich die Option einer Heilung in Aussicht stellen, gab es vor 6 Jahren hier in Berlin. Nadine Bader hat recherchiert.

Symbolfoto für Herzkrankheiten: Ein Herz und ein Stethoskop liegen nebeneinander (Bild: dpa)

rbb Praxis, 15.12.2014 - Neues aus der Bluthochdruckforschung

Bluthochdruck ist schwierig zu behandeln, weil wir ihn eigentlich nicht merken. Doch Bluthochdruck kann zum Herzinfarkt oder Schlaganfall führen, ist also gefährlich, sogar DIE häufigsten Todesursache in Deutschland. Dass Bluthochdruck behandelt werden muss, steht also außer Frage. Wie das noch besser geschehen kann mit Hilfe der Forschung, das war gerade Thema eines wissenschaftlichen Kongresses der Deutschen Hochdruckliga in Berlin. Ursula Stamm war dort.

Auf einem Tisch liegt eine Gesundheitskarte, darauf Geldscheine und Münzen (Quelle: dpa)

rbb Praxis, 12.12.2014 - Die Zusatzbeiträge der Krankenkassen

Mancher hat in diesen Tagen vielleicht ein Schreiben seiner Krankenkasse im Briefkasten, in dem von "Zusatzbeiträgen" die Rede ist. Zusatzbeiträge konnte die Krankenkassen bislang auch schon erheben. Nur hat das seit längerem keine Kasse mehr gemacht. Denn jede Kasse war selbst für das Erheben des Zusatzbeitrags verantwortlich - zu viel bürokratischer Aufwand. Ab Januar 2015 ändert sich das Verfahren. Wie sich das im Geldbeutel der rund 70 Millionen gesetzlich Krankenversicherten auswirkt, dazu ein Beitrag von Ursula Stamm.

Senioren-Ehepaar steht am Rand einer mit Euro-Geldmünzen prall gefüllten Schatztruhe. Quelle: imago

rbb-Praxis, 11.12.2014 - Das Pflegestärkungsgesetz Teil 1

Eine der wichtigen Neuerungen in der Gesundheitspoltik 2015 ist das "Pflegestärkungsgesetz Teil 1". Wie der Name schon sagt, soll die Pflege gestärkt werden: durch eine Erhöhung der Pflegeleistungen um rund vier Prozent. Und: indem mehr auf die tatsächlichen Bedürfnisse von Pflegebedürftigen und Angehörigen eingegangen wird. Dafür zahlen wir alle ab Januar 0,3 Prozent mehr in die Pflegekasse ein. Was bringt das neue Gesetz tatsächlich? Ursula Stamm hat in einem Pflegestützpunkt in Potsdam nachgefragt.

Illustration: Cholesterin - Eier und Käse (Bild: imago)

rbb Praxis, 10.12.2014 - Erhöhte Blutfette - wie gefährlich sind sie wirklich?

Cholesterinsenkende Medikamente, so genannte Statine, werden immer häufiger verschrieben: Von 2000 bis 2010 hat sich die Zahl der verordneten Tagesdosen mehr als verdreifacht. Ein Grund: der Grenzwert, ab dem der Cholesterinspiegel als zu hoch eingeschätzt wird, wurde immer weiter abgesenkt. Ob es sinnvoll ist, allen Patienten mit einem erhöhten Cholesterinspiegel gleich ein Medikament zu verschreiben, das wird unter Ärzten heftig diskutiert. rbb Praxis Reporterin Ursula Stamm über zwei Patienten, die versucht haben, ohne Medikamente ihre zu hohen Blutfettwerte in den Griff zu bekommen.

Jede fünfte Brezel enthalte zu viel Aluminium, erklärte das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit am 05.12.14 in Erlangen. (Bild: dpa)

rbb-Praxis, 09.12.2014 - Aluminium im Alltag - ein gesundheitliches Risiko?

Wie gefährlich ist Aluminium für unsere Gesundheit? Gerade erst war das Leichtmetall wieder in den Schlagzeilen, weil man in Bayern in jeder fünften Brezel zu viel Aluminium gefunden hat. Schuld waren aluminiumhaltige Backbleche. Aluminium steht unter