rbb-Praxis bei Inforadio

Suche
INFOradio Logo (Quelle: rbb)

Lungenödem - Das Herz ist der Patient

Stethoskop auf Laptop [Imago/McPhoto]

Kampagne für ärztliches Unterlassen - Jahreskongress der Internisten

Weniger ist manchmal mehr. Diesem Motto folgt eine neue Bewegung in der Medizin, die die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin vorantreibt. Denn ihre Diagnose lautet: Ärzte wenden zu oft überflüssige Therapien an. Das ist auch ein Schwerpunktthema auf dem Jahreskongress, zu dem sich Internisten aus ganz Deutschland ab Samstag versammeln.

Ein Arzt misst bei einem Patienten Blutdruck. (Bild: dpa)

10 Jahre Aktionsbündnis Patientensicherheit - Auftakt Jahrestagung

Das Gesundheitssystem birgt für die Patienten zu viele Risiken. Ausgehend von dieser Feststellung haben sich Vertreter aus allen Bereichen des Gesundheitswesens vor 10 Jahren zum Aktionsbündnis Patientensicherheit zusammengeschlossen. Wie nah man dem Ziel gekommen ist, Fehler im System zu reduzieren, darum geht es ab heute bei der Konferenz zum 10. Jubiläum, die gerade von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe eröffnet wurde. Anna Corves war dabei.

Eine Frau trinkt ein Glas Milch. (Bild: dpa)

Die Milch macht's !? Knochen schützen kann sie offenbar nicht

In Deutschland leiden etwa 8 Millionen Menschen an Osteoporose, Knochenschwund. Sie haben ein höheres Risiko, sich die Knochen zu brechen. Ursachen für Osteoporose gibt es viele: das Alter, dauerhafte Medikamenteneinnahme, bei Frauen ein sinkender Hormonspiegel, Rauchen, schlechte Ernährung und viele andere mehr...
Als Wundermittel für starke Knochen gilt landläufig: Die Milch. Doch das ist eher Mythos als Fakt, wie Anna Corves weiß. Sport hilft viel besser.

Mutter mit Kleinkind (Quelle: imago)

Mutter, Spender, Kind - wenn Single-Frauen Familien gründen

Das "klassische" Familienbild Vater, Mutter, Kind wurde von der Realität schon vielfach überholt mit Vater-Vater-Kind-Konstellationen, Patchwork-Familien oder getrennt lebenden Paaren mit Kind. Aber die Möglichkeit Mutter-Spender-Kind ist noch nicht im öffentlichen Bewusstsein angekommen, obwohl sich immer mehr Frauen als Singles dafür entscheiden, mithilfe eines Samenspenders ihren Kinderwunsch zu realisieren.

Das Apotheken-Logo (Bild: dpa)

rbb-Praxis: Verbrauchertäuschung mit Medikamentensiegeln

Apothekern schenken wir viel Vertrauen. Zumindest sollte das so sein. Sie gelten als neutral und sie dürfen für Medikamente keine Werbung machen. Aber es wird trotzdem im großen Stil gegen dieses Verbot verstoßen. Larissa Koch berichtet.

Blut fließt durch Arterien eines menschlichen Körpers (Bild: imago)

Neue Blutverdünner: hilfreich oder gefährlich?

Rund eine Million Menschen in Deutschland leiden unter einer ganz speziellen Herz-Rhythmus-Sstörung, dem Vorhofflimmern. Die meisten von ihnen müssen gerinnungshemmende Medikamente einnehmen, damit sie keinen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleiden. Seit mehreren Jahren gibt es eine neue Generation von "Blutverdünnern", Nachfolger der seit langem bekannten Mittel Marcumar und Falithrom. Die neuen Pärparate sollen viele Vorteile haben, stehen aber auch immer wieder in der Kritik. Ursula Stamm über ein umstrittenes Thema.

Ein gelähmter Patient, der künstilch beatmet werden muss. (Bild: dpa)

rbb PRAXIS: Wenn die Schulter streikt

Patienten, die permanent künstlich beatmet werden müssen, brauchen eine Betreuung rund um die Uhr. Wenn sie zu Hause leben, übernehmen die Angehörigen oftmals einen großen Teil der Pflege. Doch sie sind auf die Unterstützung spezialisierter Pflegedienste angewiesen. Die AOK hat jetzt einem großen Berliner Fachpflegedienst gekündigt. Nadine Bader schildert die Situation der verunsicherten Patienten und Pflegekräfte.

Ein mit einem Vorhang behängtes Fenster eines Wohnhauses - Foto: rbb Inforadio

Locked In-Syndrom: Gefangen im eigenen Körper

Dass Karl-Heinz Pantke noch lebt und seine Geschichte erzählen kann, grenzt an ein Wunder. Nach einem Schlaganfall erlitt er das "Locked-In-Syndrom". Er ist vollständig gelähmt, bei gleichzeitig vollem Bewusstsein - gefangen im eigenen Körper. Doch Pantke hat es geschafft, sich ins Leben zurückzukämpfen. Anna Corves hat ihn in seiner Schöneberger Wohnung besucht.

Spritze mit roter Flüssigkeit © imago/INSADCO

Kontrastmittelunverträglichkeit - was tun?