Webdoku

Die aktuelle Sendung im Detail

Nicht alle Beiträge als Video abrufbar!

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir einige Sportplatzvideos aus lizenzrechtlichen Gründen nicht online zeigen dürfen.

Eisschnelllauf

Ergebnisse und Tabelle

Energie-Spieler (dpa-Archivbild)

Zahlen, Zahlen, Zahlen

Aktuelle Tabellen und Ergebnisse vor der Bundesliga bis zu den Kreisligen in Berlin und Brandenburg

Gewinnen Sie die Mitbringsel unserer Studiogäste

Das Maskottchen der Kanu-WM 2015 (Foto: Jana Paßkönig / rbb)

Mitbringsel der Studiogäste

24 Geschenke von 24 Studiogästen haben sich bei uns angesammelt. Darunter je ein signiertes Trikot von Fabian Lustenberger und Peter Niemeyer, eine 3D-Figur von Torsten Mattuschka, eine Schiene von Robert Harting, eine von Uwe Krupp unterschriebene Eisbären-Krawatte, Felix Kroos' Darfpfeile, Schuhe von Alex King  oder ein Schweißband von Benjamin Köhler. Schon bald könnten die charmanten Mitbringsel Ihnen gehören. Bis zum 22. Mai stellen wir die guten Stücke nach und nach mit einem kleinen Quiz online. Viel Glück.  

Die Quizze

Sportzeit

Sportnachrichten aus Berlin und Brandenburg

RSS-Feed
  • Fußball | 1:0 gegen SV Lichtenberg 47 

    - BFC Preussen gewinnt Berliner Landespokal

    Der Außenseiter BFC Preussen hat den Berliner Landespokal gewonnen. Im Jahn-Stadion setzten sich die Lankwitzer 1:0 gegen den SV Lichtenberg 47 durch. Das Siegtor erzielte Rene Robben und löste für seinen Klub damit das Ticket für den DFB-Pokal.
  • Landespokal Brandenburg | 3:1-Sieg gegen Luckenwalde 

    - Babelsberg löst Ticket für den DFB-Pokal

    Der SV Babelsberg 03 hat zum neunten Mal den Landespokal Brandenburg gewonnen. In einer spannenden Partie setzte sich das Team von Cem Efe mit 3:1 gegen FSV Luckenwalde durch. Die Babelsberger haben mit dem Pokalsieg und Platz sechs in der Liga eine eindrucksvolle Saison zum Abschluss gebracht. Nach dem Spiel kam es allerdings zu unschönen Szenen.
  • Fußball | Energie Cottbus nach dem Abstieg 

    - Sparkurs, aber keine Schrumpfkur

    Mindestens drei Millionen Euro muss Energie Cottbus nach dem Abstieg in die Regionalliga einsparen. Das entspricht fast einer Halbierung des Etats gegenüber der dritten Liga. Der Verein muss nun entscheiden, wie und wo gespart werden kann. Von Andreas Friebel
  • Gegner aus Krefeld steckten im Stau fest 

    - Playoff-Halbfinale der Berliner Wasserballer ausgefallen

  • Moderner Fünfkampf | WM-Auftakt  

    - Deutsche Frauen-Staffel holt Gold in Moskau

  • Tischtennis | 3:0 gegen Tarnobrzeg 

    - TTC Eastside gewinnt zum dritten Mal die Champions League

    Als erstes Damen-Team überhaupt haben die Tischtennis-Frauen des TTC Eastside Berlin zum dritten Mal die Champions League gewonnen. Im Rückspiel gegen den 25-maligen polnischen Meister KTS Tarnobrzeg siegten die Berlinerinnen am Freitagabend mit 3:0. Zum zweiten Mal holten sie sich damit auch das begehrte "Triple".
  • Alle Infos aus Berlin und Brandenburg 

    - rbb|24 in der App verfolgen - und auf Facebook

    Sie wollen auf rbb|24 auch mobil optimiert zugreifen? Dann laden Sie die neue rbb|24-App herunter - für Android und iOS. Auch auf Facebook informiert Sie die rbb|24-Redaktion.
  • Nachwuchs soll in DEL 2 spielen 

    - Eisbären kooperieren mit Lausitzer Füchsen

    Der Nachwuchs der Berliner Eisbären wird künftig öfter in der DEL 2 zu finden sein. Die Berliner haben eine Kooperation mit dem Traditionsverein der Lausitzer Füchse aus Weißwasser geschlossen, wonach Berliner Nachwuchstalente bei Füchsen Spielpraxis sammeln sollen. Im Gegenzug hofft Weißwasser auf die Rückkehr seines Nachwuchses.
  • Fußball-Landespokal Berlin | BFC Preußen vs. Lichtenberg 47 

    - Der Traum vom großen Pott

    Wenn die beiden Berliner Kiezklubs BFC Preußen und Lichtenberg 47 am Samstag um den Fußball-Landespokal spielen, geht es um den Pott – und um viel Geld. Der Sieg bedeutet den Einzug in den DFB-Pokal. Und da ist die Runde mit 140.000 Euro dotiert. Eine große Chance für die kleinen Vereine.
  • Landespokal Brandenburg | Luckenwalde vs. Babelsberg 

    - Der Ruf von Ruhm und Geld

    Dieser Samstag gehört deutschlandweit den Fußball-Amateuren. 17 Landespokale werden ausgespielt. In Brandenburg treffen der FSV Luckenwalde und Babelsberg 03 aufeinander. Auf den Gewinner warten Geld und viel Ruhm. Das Erste überträgt alle Partien in der Konferenz und der rbb das Spiel komplett live im Internet. Von Karsten Steinmetz
  • Berlinerin gründet eigenes Trainingsteam 

    - Claudia Pechstein will zehnte olympische Medaille gewinnen

    Und wieder macht Claudia Pechstein ernst: Um 2018 in Pyeongchang ihre zehnte Olympia-Medaille zu gewinnen, hat die 44-jährige Eisschnellläuferin ein privates Trainingsteam gegründet. Neben ihr selbst besteht das "Team Pechstein" aus ihrem US-Trainer Peter Mueller und drei männlichen Athleten.
  • Gründungsschiff kommt nach Hause 

    - Hertha kauft Hertha

    Für die Hertha-Mitglieder war es auf der Mitgliederversammlung die wohl emotionalste Nachricht: Zwei Präsidiumsmitglieder haben das Schiff gekauft, um den sich der Gründungsmythos des Vereins rankt. Im Winter soll es aus Wusterhausen/Dosse nach Hause geholt werden.
  • Club bleibt weitere acht Jahre im Olympiastadion 

    - Hertha plant mit Rekord-Etat von 100 Millionen Euro

    Früher massiv verschuldet, jetzt mit dem höchsten Budget seiner Geschichte und einem verlängerten Vertrag für das Berliner Olympiastadion: Fußball-Bundesligist Hertha BSC präsentierte sich auf seiner Mitgliederversammung am Montagabend hoffnungsfroh und gut gelaunt.
  • Interview mit Robert Harting 

    - "Wenn ich sitze, tut mir gerade nichts weh"

    Mehrfacher Europameister, dreifacher Weltmeister, Olympiasieger: Jahrelang ging im Diskuswerfen nichts ohne Robert Harting. Doch seit einem Kreuzbandriss 2014 kämpft der Berliner fast nur noch hinter den Kulissen. Nun hofft Harting auf Rio - und noch einmal olympisches Gold. Corinna Fröschke hat ihn gefragt, wie das klappen könnte.
  • Basketball | Sasa Obradovic verlässt Alba 

    - Berlin verliert seinen besten Tänzer

    Vier Jahre lang hielt er seinen Klub auf Trab, fordernd, schreiend und immer in Bewegung -  nun ist Sasa Obradovics Zeit bei Alba Berlin zuende: Am Montag gab der Basketball-Bundesligist bekannt, dass er den Vertrag mit seinem serbischen Trainer nicht verlängert. Zuletzt konnte der seinem Team nicht mehr helfen.
  • Formel E-Rennen mitten durch Berlin 

    - Heizen auf leisen Reifen

    Mit bis zu 230 Stundenkilometern rasten Rennautos mitten durch Berlin. Wegen der Flüchtlinge auf dem Tempelhofer Feld musste die Formel E auf die Karl-Marx-Allee verlegt werden. Gewonnen hat ein Schweizer. Der ehemalige Formel-1-Pilot Nick Heidfeld kämpfte sich wacker nach vorne.
  • Dortmund unterliegt im Olympiastadion 

    - Bayern holt den DFB-Pokal

    Nach 120 Minuten hartem Kampf und dem einen oder anderen Krampf gibt es dann doch einen Sieger: Der FC Bayern München hat den DFB-Pokal im Berliner Olympiastadion gewonnen - im Elfmeterschießen. Borussia Dortmund geht leer aus. Den ganzen Tag über hatten sich Zehntausende Fußballfans in der Stadt versammelt.
  • Legenden des 1. FC Union 

    - "Wir waren die Underdogs aus der Wuhlheide"

    Zwei Jahre nach der Gründung feierte Union am 9. Juni 1968 den bislang größten Erfolg seiner jungen Geschichte - der Club holte mit dem FDGB-Pokal den einzigen nationalen Titel. Club-Legenden von damals erinnern sich.
  • Interview | Union-Urgestein Heinz Werner 

    - "Diese Stunden und Tage habe ich nie vergessen"

    Heinz Werner gilt bei Union Berlin als Trainer-Gott der Siebzigerjahrer. Denn mit ihm stieg der Verein erstmals in die höchste Spielklasse der DDR, die Oberliga, auf. Heute ist der mittlerweile 80-Jährige eine Union-Legende und Ehrenmitglied des Vereins. Kaum ein anderer Berliner kennt die "Eisernen" und ihre Geschichte so gut wie er.
  • Interview | Eduard Geyer gratuliert Energie zum 50. 

    - "Ich denke, die ganze Republik war richtig stolz auf Cottbus"

    Eduard Geyer ist untrennbar mit der erfolgreichsten Epoche des FC Energie Cottbus verbunden. Der 71-Jährige lebt inzwischen in Dresden, aber noch immer zieht es ihn in die Lausitz. Den Spitznamen "Ede Gnadenlos" will er nicht kommentieren, gewinnen will er aber immer noch.

rbb Sportplatz bei Facebook

Sport im Radio

Sport im rbb

Sport in der ARd

Fussball auf dem Handy