Fussball live

- BFC Dynamo - 1. FC Lok Leipzig

Den verblassten Ruhm von einst werden sie in der Viertklassigkeit zwar nicht mehren können, aber dennoch verspricht das Aufeinandertreffen des DDR-Rekordmeisters aus Berlin gegen den Europapokalfinalisten von 1987 aus Leipzig einen gut gefüllten Jahn-Sportpark. Wer diesen Ost-Klassiker in der Regionalliga letztlich für sich entscheiden kann, sehen Sie live ab 14 Uhr im rbb Fernsehen.

Die aktuelle Sendung im Detail

Nicht alle Beiträge als Video abrufbar!

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir einige Sportplatzvideos aus lizenzrechtlichen Gründen nicht online zeigen dürfen.

Sportzeit

Der Pitcher der Chicago Cubs wirft (Foto: imago/UPI Photo)

Sportzeit | 23. September - Baseball

Als die US-Soldaten auf dem Tempelhofer Flughafen stationiert waren, wollten diese auch fern der Heimat ihren Lieblingssportarten frönen. Aus diesem Grund wurde eine Baseball-Anlage mit typischer Anzeigetafel gebaut. Die Soldaten sind schon lange weg, der Baseballfeld aber ist noch immer da. Dort spielen und trainieren mittlerweile die Berlin Braves. Sportzeit-Moderator Dietmar Teige hat sie dort besucht und sich an der hohen Kunst des Homeruns versucht.

Berlin-Marathon

Das Brandenburger Tor in einem Bundeswehrcamp in Afghanistan (Foto: Bundeswehr)

Einsame Runden - Marathon am Hindukusch

Mehr als 40 000 Menschen gingen am Sonntag beim Berlin-Marathon an den Start auf der Straße des 17. Juni gehen. Nur einer startete an einem anderen Ort: Florian Wulf absolvierte die Strecke rund 4.500 Kilometer entfernt.

Liegend-Handbikes beim European Cup in Polen im Juni 2014 (Quelle: dpa)

Handbiker beim Berlin-Marathon - 42 Kilometer Handarbeit

Kurbeln, kurbeln, kurbeln. Seit 2004 starten Handbiker beim Berlin-Marathon, mehr als 150 Teilnehmer werden es in diesem Jahr sein. Dabei ist Handbike nicht gleich Handbike und Ziel nicht gleich Ziel. Zwei Teilnehmer aus Berlin bereiten sich schon das ganze Jahr auf den Marathon vor. Gudrun Bertram steht mit ihrer zehnten Teilnahme vor dem Eintritt in die Jubilee Club, André Dounia will dieses Jahr seine persönliche Bestzeit verbessern. Stefanie Mnich hat beide getroffen.

 

Ergebnisse und Tabelle

Energie-Spieler (dpa-Archivbild)

Zahlen, Zahlen, Zahlen

Aktuelle Tabellen und Ergebnisse vor der Bundesliga bis zu den Kreisligen in Berlin und Brandenburg

Sportnachrichten aus Berlin und Brandenburg

RSS-Feed
  • Fußball | Niederlage nach vier Siegen 

    - Nürnberg stoppt Union Berlin

    Die Erfolgsserie von Union Berlin ist gerissen. Nach vier Siegen in Folge musste der Berliner Zweitligist sich am Freitagabend beim 1. FC Nürnberg mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Kurios: Beide Teams bestritten die komplette zweite Halbzeit in Unterzahl.
  • Fußball | HSV kommt ins Olympiastadion 

    - Hertha-Trainer Dardai ist "sehr fixiert auf den Sieg"

    Der HSV kommt nach Berlin und hat noch kein Spiel gewonnen. Allerdings: Hamburg kommt mit neuem Trainer und Hertha-Trainer Dardai muss in seinem Team umstellen. Dardais Konzept: Gut aufpassen, aber locker bleiben. Und ein bisschen hadert Hertha mit den Fans, denn die Ränge werden wohl auch diesmal nicht voll.
  • Fußball | Vor dem Spiel gegen den HSV 

    - Hertha-Verteidiger Brooks ist wieder da

  • Volleyballer haben Kader komplett 

    - Netzhoppers verpflichten Slowaken Gavenda

  • Fußball | Union vs. St. Pauli 2:0 

    - Plötzlich ein Spitzenteam

    Der 1. FC Union hat eine perfekte Woche hinter sich gebracht und als einziger Zweitligist neun Punkte aus den letzten drei Spielen geholt. Nach dem souveränen 2:0 gegen den FC St. Pauli im Montagspiel rangieren die Köpenicker auf Platz zwei – erstmals seit fast drei Jahren.
  • Basketball | Alba Berlin fährt nach Jena 

    - Speeddating mit alten Herren

    Alba Berlins Start gegen Bonn hat Mut gemacht, die neu verschraubte Mannschaft spielte überraschend flüssig. Am Freitag tritt Ahmet Cakis Team beim Aufsteiger Science City Jena an. Seine Profis sollen sich nur auf sich konzentrieren, fordert der Coach - aber wie geht das, wenn man auf dem Feld gegen sein Jugendidol ran muss? Von Sebastian Schneider
  • Handball | 28:25-Sieg gegen TBV Stuttgart 

    - Die Füchse übernehmen die Tabellenführung

    Die Füchse Berlin sind an die Tabellenspitze der Handball-Bundesliga gestürmt. Der Klub-Weltmeister gewann am Mittwoch auch sein fünftes Saisonspiel. Das 28:25 (15:12) gegen den TVB 1898 Stuttgart war allerdings ein hartes Stück Arbeit.
  • Nach erfolgreichem Saisonstart 

    - Entspannte Stimmung bei Hertha

    Zehn Punkte aus fünf Spielen - für Hertha BSC war es der beste Saisonstart seit 46 Jahren. Kein Wunder also, dass die Stimmung beim Fußball-Bundesligisten äußerst entspannt ist. Außerdem stehen die Chancen auf einen weiteren Dreier nicht gerade schlecht. Am Samstag ist der Hamburger SV zu Gast in Berlin. Von Dennis Wiese
  • Fußball | Union vs. St. Pauli 

    - Jens Keller sieht "Eiserne" schon unter den Top 20

    Vor dem Heimspiel gegen St. Pauli zeigt sich Jens Keller selbstbewusst: "Die Top 20 sind absolut realisitsch", sagt der Trainer von Fußball-Zweitligist Union Berlin - und zählt seinen Club damit bereits zum erweiterten Erstliga-Kreis. Und tatsächlich: Bei einem Sieg gegen die Hamburger am Montagabend könnten die "Eisernen" auf Platz zwei vorrücken.
  • Handball | 31:21-Sieg gegen Balingen-Weilstetten 

    - Die Füchse bleiben am Tabellenführer dran

    Eigentlich schien die Aufgabe für die Füchse Berlin einfach: in eigener Halle gegen das Tabellenschlusslicht antreten und gewinnen. Doch Balingen-Weilstetten wehrte sich lange tapfer. Erst nach mehr als 40 Minuten konnten sich die Berliner absetzten und ihren vierten Liga-Sieg einfahren.  
  • Eishockey | 5:3-Erfolg bei den Wild Wings 

    - Eisbären siegen in Schwenningen

    Die Eisbären können wieder jubeln: Nach der klaren Pleite gegen Meister EHC München haben die Berliner am Sonntag wieder gewonnen. Bei den Wild Wings in Schwenningen lagen die Eisbären von Beginn an vorn und siegten am Ende mit 5:3.
  • Die Schnellsten kommen aus Äthiopien 

    - Bekele siegt beim Berlin-Marathon - Weltrekord knapp verfehlt

    Kenenisa Bekele hat die Nase vorn: Der Äthiopier gewinnt den 43. Berlin-Marathon vor Wilson Kipsang aus Kenia - und verfehlt den Weltrekord um nur sechs Sekunden. Auch die schnellsten Frauen kommen aus Äthiopien, allen voran Aberu Kebede. Die besten deutschen Teilnehmer, Steffen Uliczka und Katharina Heinig, laufen persönliche Bestzeiten.
  • Berlin-Marathon 2016 

    - Wo wird gelaufen - wo darf nicht gefahren werden?

    Wenn fast 42.000 Läufer auf der Strecke sind und ihnen Zehntausende zujubeln, dann heißt das auch: Für Autofahrer sieht es schlecht aus am Samstag und Sonntag. Zahlreiche Straßen im gesamten Berliner Stadtgebiet sind gesperrt. An der Strecke gelten Halteverbote.
  • Berlin Marathon 2016 

    - 42 Kilometer und dann die Zielgerade

    Am Morgen zum Start war es noch ein bisschen kühl, aber klarer Himmel und strahlende Sonne sorgen für bestes Marathonwetter. Nach gut einer Stunden sind die ersten Handbiker im Ziel, nach zwei Stunden die Sieger. Aber für die meisten gilt: Nur Ankommen. Und das dauert Stunden.
  • Legenden des 1. FC Union 

    - "Wir waren die Underdogs aus der Wuhlheide"

    Zwei Jahre nach der Gründung feierte Union am 9. Juni 1968 den bislang größten Erfolg seiner jungen Geschichte - der Club holte mit dem FDGB-Pokal den einzigen nationalen Titel. Club-Legenden von damals erinnern sich.
  • Interview | Union-Urgestein Heinz Werner 

    - "Diese Stunden und Tage habe ich nie vergessen"

    Heinz Werner gilt bei Union Berlin als Trainer-Gott der Siebzigerjahrer. Denn mit ihm stieg der Verein erstmals in die höchste Spielklasse der DDR, die Oberliga, auf. Heute ist der mittlerweile 80-Jährige eine Union-Legende und Ehrenmitglied des Vereins. Kaum ein anderer Berliner kennt die "Eisernen" und ihre Geschichte so gut wie er.
  • Interview | Eduard Geyer gratuliert Energie zum 50. 

    - "Ich denke, die ganze Republik war richtig stolz auf Cottbus"

    Eduard Geyer ist untrennbar mit der erfolgreichsten Epoche des FC Energie Cottbus verbunden. Der 71-Jährige lebt inzwischen in Dresden, aber noch immer zieht es ihn in die Lausitz. Den Spitznamen "Ede Gnadenlos" will er nicht kommentieren, gewinnen will er aber immer noch.
  • 50 Jahre Energie Cottbus 

    - Die Jungs im rot-weißen Trikot

    Einmal Bundesliga und wieder zurück: So lässt sich salopp die Geschichte des FC Energie Cottbus zusammenfassen. Der Klub aus der Lausitz wurde am 31. Januar 1966 gegründet. Doch seine wechselvolle Geschichte beginnt schon früher - vor den Toren von Cottbus. Von Andreas Friebel

rbb Sportplatz bei Facebook

Sport im Radio

Sport im rbb

Sport in der ARd

Fussball auf dem Handy