Sternensammler vom 13. bis 16. April 2015

Blick ins Weltall © imago/Westend61

Von Dienstag bis Donnerstag zu gewohnt später Stunde - Sternensammler

Wilhelm Heinrich Olbers, geb. 1758, und Joseph von Fraunhofer, geb. 1787, waren Zeitgenossen und wurden durch ihre leidenschaftliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit zu Wegbereitern der modernen Astronomie.

Olbers hatte sich neben seinem Beruf als Arzt der Erforschung des Himmels verschrieben. Dabei blickte er auch durch ein Teleskop von Joseph von Fraunhofer, der zu seiner Zeit die leistungsstärksten Teleskope weltweit konstruierte und dadurch Ruhm, Ehre und  Anerkennung in der wissenschaftlichen Welt errang. Zwei interessante, beeindruckende Biographien stehen sich gegenüber und führen uns in die Zeit der grundlegenden  Entdeckungen in den Bereichen Licht und Optik und der Planetoiden.  

Ein Observatorium der Gegenwart ist abschließend das Ziel der Reihe, und wir betrachten das Weltall von den Bayerischen Alpen aus: Im Jahr 2012 wird nach vierjährigen Umbauarbeiten das neue Teleskop des Observatoriums auf dem Wendelstein eingeweiht. rbb um Mitternacht hat den schwierigen, vier Jahre dauernden Erneuerungsprozess beobachtet.

(c) Pinguin Studios Bremen

rbb um Mitternacht: Sternensammler - Der Sternensammler

Wilhelm Olbers, geboren am 11. Oktober 1758 in Arbergen bei Bremen, war ein in vieler Hinsicht bemerkenswerter Arzt, Entdecker und Astronom. Bekannt ist der Name des Bremers bis heute durch das Aufspüren von Planetoiden und das "Olberssche Paradoxon": Also die Frage, warum der Nachthimmel dunkel ist, obwohl die Zahl der leuchtenden Sterne unendlich ist.

alp_140309_2230_80de6f3e_joseph_von_fraunhofer___dunkle_linien_im_sonnenlicht.jpg

rbb um Mitternacht: Sternensammler - Joseph von Fraunhofer (1/3)

Vor 225 Jahren, am 6. März 1787, wurde Joseph Fraunhofer geboren, einer der bedeutendsten deutschen Naturwissenschaftler und Namensgeber der renommierten Fraunhofer-Gesellschaft. Selbstentwickelte optische Instrumente ermöglichten es dem genialen Optiker und Physiker, grundlegende Forschungsarbeiten im Bereich von Licht und Optik durchzuführen, die bis in die Gegenwart die Grundlage für die moderne Astronomie darstellen.

alp_121226_1930_c5f87ce5.jpg

rbb um Mitternacht: Sternensammler - Joseph von Fraunhofer (2/3)

In der zweiten Folge der Reihe begleiten wir den "Forscher aus Leidenschaft" auf dem Weg zur Entdeckung der nach ihm benannten Absorptionslinien im Spektrum des Sonnenlichtes und der Begründung der Spektralanalyse. Joseph von Fraunhofer legt damit im Jahre 1814 die Grundlage für ein Verfahren, welches bis heute das Hauptinstrument der Astronomen in aller Welt ist. Sie setzen die Spektralanalyse heute ein, um erdähnliche Planeten außerhalb unseres Sonnensystemes zu finden. Darüber hinaus kommt die Spektralanalyse im Infrarotbereich aber auch in vielen anderen Gebieten zur Anwendung, von der Kriminologie bis hin zur Mülltrennung.

alp_121230_1930_fb4260e8.jpg

rbb um Mitternacht: Sternensammler - Joseph von Fraunhofer (3/3)

Mit der Konstruktion der zu seiner Zeit weltweit leistungsstärksten Teleskope erringt der Autodidakt Joseph von Fraunhofer Ruhm und Ehre, Anerkennung in der wissenschaftlichen Welt und wird sogar in den Adelsstand erhoben. Sein Tod mit gerade einmal 39 Jahren beendet dann unerwart früh die Karriere eines Genies. Sein Geist jedoch, die unmittelbare, systematische Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in praktische Anwendungen, lebt bis heute in der 1949 gegründeten Fraunhofer-Gesellschaft weiter.

(c) BR

rbb um Mitternacht: Sternensammler - Das Weltall aus Bayern

Der Wendelstein: beliebter Aussichtsberg und moderner High-Tech-Gipfel. Dort oben stehen nicht nur der Sendemast des Bayerischen Rundfunks und eine Wetter-Station, sondern auch ein Observatorium. Die Sternenforscher der Universität München blicken von rund 1800 Metern Höhe weit ins Weltall. Am 21. Mai 2012 wurde ihr neues Teleskop eingeweiht - nach vierjährigen Umbauarbeiten.