Die aktuelle Sendung

Das Wetter in Brandenburg

  • Heutestark bewölkt10 °C
  • SObedeckt, leichter Regen12 °C
  • MOwolkig, Regenschauer9 °C
  • DIstark bewölkt, leichter Regen10 °C
  • MIwolkig, Graupelschauer9 °C
  • DOwolkig, Regenschauer9 °C
  • FRwolkig, Regenschauer8 °C

Weitere Nachrichten aus der Region

Dirk Platt - Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)

Brandenburg aktuell 27.03.2015 19:30

+++ Nach der Flugkatastrophe +++ Urteil im Flugschüler-Prozess +++ Neue Kriminalitätsstatistik +++ Treffen der Wirtschaftsminister     +++ 60 Jahre DDR-Jugendweihe +++ Land schafft Landschaft +++ Das Brandenburgwetter +++

Logo: rbb AKTUELL, Quelle: rbb

Die aktuelle Ausgabe

Die wichtigsten Ereignissen aus Berlin und Brandenburg vom Tage in rbb AKTUELL.

Nachrichten aus Berlin und Brandenburg

RSS-Feed

rbb um Sechs Archiv

  • Historisches Orientzimmer in Dresden

    Dresden und Damaskus haben auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam. An einem besonderen Ort in der sächsischen Hauptstadt ändert sich das jetzt. Das reichverzierte Zimmer beinhaltet viele orientalische Kostbarkeiten, behutsam bearbeitet von Restauratoren des Völkerkundemuseums in Dresden 

    Sandskulpturen-Festival auf Rügen

    Auf der Insel Rügen hat diese Woche ein weltweit einzigartiges Sandskulpturen-Festival begonnen. Aus insgesamt 16.000 Tonnen Sand haben Künstler Figuren aus Film und Fernsehen originalgetreu nachgestellt.  

    Nachwuchs auf Graditzer Gestüt

    Auf dem Hauptgestüt in Graditz ist momentan Fohlenzeit, gut ein Dutzend junger Pferde hat seit Anfang Februar auf dem Gelände des geschichtsträchtigen Landesbetriebes in Sachsen das Licht der Welt erblickt. 

    Nachrichten aus Polen

    +++ Absturz der Germanwings-Maschine in Südfrankreich löst auch in Polen große Betroffenheit aus +++ Verteidigungsminister Tomasz Schiemoniak wünscht sich langfristige Nato-Präsenz in Polen +++ 

  • Rückkehr der Ebola-Helfer

    Ebola war eines der wichtigsten Themen der vergangenen Monate. Viele Helfer, die freiwillig in die betroffenen Gebiete gefahren sind, um die Infektionskrankheit zu bekämpfen, sind zurück.

    Ressourcengewinnung

    Großer Erfolg bei der Wiedergewinnung von wichtigen Rohstoffen. Die seltenen Stoffe Europium und Yttrium können mittels eines neuen Verfahrens aus Abfällen der Leuchtstoffbeschichtung gewonnen werden. 

    Tierischer Helfer

    Kleines Tier mit großer Wirkung. Der mexikanische Schwanzlurch ist ein Geschöpf der ganz besonderen Art. Sind Gliedmaßen oder Organe verletzt, wachsen sie dem Lurch einfach nach. 

  • Wirtschaftsfaktor Nationalpark

    Das Rascheln des Windes im Laub, der salzige Geruch der Boddenlandschaft und Grün, wohin der Blick schweift: Nationalparks sind wunderschöne Flecken Erde. Das zweifelt niemand an. 

    Ausstellung über die erste Berufsfotografin Europas

    Die Leipzigerin Bertha Wehnert-Beckmann wurde vor 200 Jahren geboren. Mitten hinein in eine von Männern dominierte Welt. An Emanzipation war damals noch nicht zu denken. Doch das hat Wehnert-Beckmann nicht gestört. 

    Trampeltier-Nachwuchs im Zoo Erfurt

    Am Freitag wurde es erst geboren - heute genießt es schon die Frühlingssonne: der Trampeltier-Nachwuchs des Erfurter Zoos. Der kleine Hengst weicht seiner Mutter Morena noch nicht von der Seite.  

  • Erfolgreichste Skisaison am Kegelberg

    Obwohl in vielen Teilen Deutschlands schon der Frühling da ist, freut sich der Ort Erlbach in Sachsen immer noch über den Wintersport, und eine extrem erfolgreiche Skisaison. 12 Wochen lief der Lift diesen Winter, der wegen viel zu hoher Temperaturen erst Anfang 2015 richtig startete.

    Hochwertige Fahrräder aus Nordhausen

    Fahrräder werden immer öfter nicht nur zur Fortbewegung, sondern auch als Statussymbol gekauft. Bisher hauptsächlich in Fernost beliebt, versuchen jetzt auch deutsche Unternehmen ihre Nische auf dem Radmarkt zu finden. 

    Kleine Giraffe darf zum ersten Mal raus

    Für den Giraffen-Jungbullen im Schweriner Zoo ist das ein ganz besonderer Tag. Er durfte nämlich zum ersten Mal raus ins Freie, natürlich nicht ohne Mama und Tante als Aufpasserinnen.