Archiv

  • Prof. Mathias Spahlinger (Quelle: privat)

    Neue Entsendung in den Rundfunkrat des rbb

    Die Akademie der Künste entsendet den Komponisten und Hochschullehrer Prof. Mathias Spahlinger (70) als Nachfolger von Prof. Jutta Brückner (73) in den Rundfunkrat des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb).

    TTIP-Verhandlungen: Licht ins Dunkel bringen

    Presse- und Meinungsfreiheit und eine reichhaltige, subventionierte Kulturszene bilden den Humus unserer demokratischen und pluralistischen Gesellschaft und sind Teil unseres europäischen Wertekanons. Daran darf nicht gerüttelt werden.

    16. April 2015: rbb-Intendantin Dagmar Reim (Mitte) mit Wolf-Dieter Wolf (70), dem wiedergewählten Vorsitzenden des rbb-Verwaltungsrates, und der stellvertretenden Vorsitzenden Jutta Quoos (57). Quelle: rbb/Oliver Ziebe.

    rbb-Verwaltungsrat gewählt

    Der Rundfunkrat des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) hat am Donnerstag (16. April) den neuen Verwaltungsrat gewählt. Auf ihrer konstituierenden Sitzung bestimmten die Mitglieder des Verwaltungsrates erneut Wolf-Dieter Wolf (70) zum Vorsitzenden für eine vierjährige Amtszeit. Stellvertretende Vorsitzende ist weiterhin Jutta Quoos (57).

    Neue Mitglieder im rbb-Rundfunkrat

    Zur konstituierenden Sitzung am Donnerstag, 26. Februar 2015, sind 15 neue Mitglieder in den Rundfunkrat des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) eingezogen. Der rbb-Rundfunkrat setzt sich damit in seiner neuen Wahlperiode aus 29 Mitgliedern zusammen. In einer vierjährigen Amtszeit vertreten sie das öffentliche Leben und damit die Bürgerinnen und Bürger Berlins und Brandenburgs.

  • Das Logo des Rundfunk Berlin-Brandenburg, Quelle: rbb Presse & Information

    Rundfunkrat des rbb stellt Wirtschaftsplan 2015 fest

    Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) rechnet im kommenden Jahr mit Erträgen von 434,6 Mio. € und Aufwendungen von 436,8 Mio. €. Für das dritte Jahr der Beitragsperiode ergibt das einen Jahresfehlbetrag von 2,2 Mio. €. Das geht aus dem Wirtschaftsplan für 2015 vor, den der Rundfunkrat des Senders am Donnerstag (4. Dezember) festgestellt hat.

    Rundfunkrat billigt Freienstatut für den Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

    Im Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) gibt es künftig eine institutionalisierte Vertretung der arbeitnehmerähnlichen freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Gremium kann sich auf ein von rbb-Intendantin Dagmar Reim vorgelegtes und am Donnerstag (8. Mai) vom Rundfunkrat mit deutlicher Mehrheit (17:9) gebilligtes Freienstatut stützen. Das neue Statut tritt am 1. Juni in Kraft.

  • Wolf-Dieter Wolf (Foto: rbb / Oliver Ziebe)

    Wolf-Dieter Wolf neuer Vorsitzender des rbb-Verwaltungsrates

    Wolf-Dieter Wolf ist neuer Verwaltungsratsvorsitzender des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Das Gremium wählte ihn am 22. Oktober 2013 zum Nachfolger von Dr. Hartmann Kleiner, der sich zum 30. September aus dem Verwaltungsrat zurückgezogen hatte.

    UVB entsendet Christian Amsinck, der Landesfrauenrat Berlin e. V. und der Frauenpolitische Rat Brandenburg e. V. entsenden Christine Färber.

    Neue Entsendungen in den rbb-Rundfunkrat

    Die Vereinigung der Unternehmensverbände Berlin und Brandenburg e. V. entsendet ihren Hauptgeschäftsführer Christian Amsinck in den Rundfunkrat des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Der Landesfrauenrat Berlin e. V. und der Frauenpolitische Rat Brandenburg e. V. entsenden die Hochschulprofessorin Christine Färber.

    Klaus-Dieter Teufel (Foto: rbb / Oliver Ziebe)

    Klaus-Dieter Teufel neu im Verwaltungsrat des rbb

    Klaus-Dieter Teufel (64) wird neues Mitglied im Verwaltungsrat des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Der Rundfunkrat des rbb wählte ihn am Donnerstag (5.9.) in das Gremium. Er folgt dort auf Dr. Hartmann Kleiner (71), der den Verwaltungsrat zum 30. September verlässt.

    rbb-Rundfunkrat besetzt Ausschüsse neu

    Der rbb-Rundfunkrat hat in der 72. ordentlichen Sitzung am 11. April 2013 turnusgemäß seine beiden ständigen Ausschüsse für Programm sowie Haushalt und Finanzen neu besetzt.
  • Rundfunkrat bestätigt rbb-Direktoren im Amt

    Der Rundfunkrat des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) hat am 1. November 2012 Dr. Reinhart Binder, Hagen Brandstäter und Nawid Goudarzi als Direktoren des Senders wiedergewählt.

    Erweiterung des regionalen Informationsangebots im Internet - Gutachterwahl

    Der Rundfunkrat des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) hat in seiner Sitzung am 21. Juni 2012 beschlossen, die Goldmedia GmbH mit der Erstellung des medienökonomischen Gutachtens zu den marktlichen Auswirkungen der Erweiterung des regionalen Informationsangebots des rbb im Internet zu beauftragen.

    Dagmar Reim Intendantin des rbb © rbb/Kristina Jentzsch

    Dagmar Reim bleibt Intendantin des rbb

    Dagmar Reim bleibt weitere fünf Jahre Intendantin des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Der Rundfunkrat des Senders wählte die 60-Jährige am Donnerstag für die Zeit vom 1. Mai 2013 bis zum 30. April 2018 erneut in dieses Amt. Für Dagmar Reim ist es die dritte Amtszeit, sie steht seit der Gründung des rbb im Jahr 2003 an dessen Spitze.

    rbb-Rundfunkrat eröffnet Drei-Stufen-Test und leitet Interessenbekundungsverfahren ein

    Der Rundfunkrat des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) hat am 3. Mai die Angebotsbeschreibung einer Erweiterung des regionalen Informationsangebots des rbb im Internet auf seiner Website www.rbb-rundfunkrat.de veröffentlicht. Bis zum 15. Juni 2012 haben im Rahmen des damit eröffneten Drei-Stufen-Tests Dritte die Gelegenheit, dazu Stellung zu nehmen.

    Matthias Köhne - Bezirksbürgermeister von Berlin-Pankow

    Matthias Köhne – neues Mitglied im Rundfunkrat

    Der Rat der Bürgermeister Berlin hat in seiner Sitzung am 15. März 2012 beschlossen, den Bezirksbürgermeister von Berlin-Pankow Matthias Köhne in den Rundfunkrat des rbb zu entsenden.