Das geteilte Glück

2:05 Min - Knietzsche und das Glück (Teil 3): Das geteilte Glück

Knietzsche meint: "Glück wird mehr, wenn man es teilt". Also nichts für Mathelehrer.   Glück, das wir jemand anderem schenken, springt wie ein Flummi auf uns zurück. Einem anderen Menschen helfen oder eine Freude machen, macht den anderen und uns glücklich. Wer über die Bedürfnisse und das Glück von anderen nachdenkt und etwas tut, kann etwas bewirken. Auch mit ganz kleinen Dingen. So fühlen wir uns mit anderen Menschen verbunden und mögen uns sogar selbst noch ein bisschen mehr. Glücklich machen, macht glücklich!

Anleitung: Video als Download mit rechter Maustaste anklicken, "Ziel speichern unter" auswählen und speichern.

Download (mp4)

Themengebiet: Das geteilte Glück

Was braucht man zum Glück? Durch Teilen wird Glück nicht weniger, sondern mehr. In allen Religionen steht die Nächstenliebe im Vordergrund. Kinder haben Rechte, um in der Gesellschaft glücklich werden zu können. So setzen sich die Kinder mit Glückstheorien auseinander und entwerfen die Aufgaben für ein "Glücksministerium". Sie befragen Menschen, die ihre Erfüllung im Engagement für andere finden und gehen es selbst auch ganz praktisch an: Sie lernen im "Experiment Lächeln", wie einfach es sein kann, andere mit Glück anzustecken, und setzen eigene Ideen um, wie man Glück verschenken kann. Und weil geteiltes Glück auch wohltuend auf einen selbst zurückkommt, waren alle Schulen eingeladen, sich an der großen MitMach-Aktion "Glück verschenken" zu beteiligen.

Schulklassen aus ganz Deutschland wurden dabei zu echten Glücksbringern. Die in ihrer Vielfalt und Kreativität beeindruckenden Ergebnisse sehen Sie in der Galerie.

Die Unterrichtsmaterialien - zum Anklicken und Ausdrucken

Für Ihren Unterricht stellen wir Ihnen neben den Filmen Unterrichtsmaterialien als PDFs zum Ausdrucken zur Verfügung. Klicken Sie einfach auf die Titel, die sich neben den Bildern bzw. Videos befinden. Die ausgewählte PDF öffnet sich, und Sie können das Dokument auf Ihrem Rechner abspeichern oder direkt ausdrucken.

Maria aus Namibia (Quelle: rbb)

Glück in anderen Kulturen: Maria in Namibia

In der Nähe der namibischen Hauptstadt Windtouk befindet sich die N/a’an Ku sé Wildlife Foundation. Ein Tierschutzzentrum, in dem verletzte Tiere gepflegt und ausgewildert werden. Dabei helfen in ihrer Freizeit auch Kinder. Für sie ist der Kontakt mit den Tieren das größte Glück.

Wandzeitung: Wie Tiere glücklich machen

Anleitung: Video als Download mit rechter Maustaste anklicken, "Ziel speichern unter" auswählen und speichern.

Download (mp4)

Informationen für Lehrerinnen und Lehrer