- Klasse 5e Gymnasium Schloß Neuhaus Paderborn, Nordrhein-Westfalen

Weihnachtskartenverkauf und Spenden sammeln für Kinder in Ghana

Klasse 5e Gymnasium Schloß Neuhaus Paderborn, Nordrhein-Westfalen

"An unserem Gymnasium wird seit einigen Jahren ein One-Cent-Day durchgeführt, d.h. für das Kinderdorf in Oyoko (Ghana) spenden die Kinder der gesamten Schule täglich einen Cent bzw. pro Schuljahr je 1,83 Euro.

Damit unsere Schüler einen Einblick in das Leben und die Kultur der afrikanischen Einrichtung erhalten, besuchen uns zudem jedes Jahr Sampson Owusu Boampong, der Leiter des Kinderdorfs, und Christine Zumdieck, die Vorsitzende des Internationalen Verbandes Westfälischer Kinderdörfer (IVWK).

Auch im November 2013 wurde das Kinderdorf mit Bildern, Filmen und im Gespräche den Schülern vorgestellt. Die Klasse 5e war von dem Vortrag sehr beeindruckt, stellte zu den präsentierten Fotografien und Filmen viele Fragen und dachte im Anschluss an die Veranstaltung immer wieder über das Schicksal der afrikanischen Kinder nach. Schließlich stellte eine Schülerin zu Stundenbeginn die Frage, ob die Klasse nicht Lust habe, sich auf persönlicher Ebene für das Kinderdorf zu engagieren und ein bisschen 'Glück zu verschenken'. Sie habe da auch eine Idee, sie würden gerne mit allen Mitschülern Weihnachtspostkarten basteln, verkaufen und den Erlös Ghana spenden wollen. Sie habe auch schon mit dem Schulleiter gesprochen, der das ganz toll fände. Außerdem könne man eine der gestalteten Weihnachtskarten direkt nach Ghana senden, den Kindern auch per Post viel Glück zum Neuen Jahr wünschen. Vielleicht käme man sogar in Kontakt mit den Kinderdorfkids.

Die Klasse war begeistert, bat um Unterstützung durch den Kunstunterricht und brachte schon am nächsten Tag Unmengen an Glitzermaterialien, Papieren, Umschlägen u. v. m. von zuhause mit, um zu basteln, zu basteln und nochmals zu basteln. Knapp 200 Weihnachtskarten wurden von den Schülern in der kommenden Woche gestaltet, ein Verkaufsstand wurde liebevoll hergerichtet und eine Kasse mit Wechselgeld organisiert, um an den vielen vorweihnachtlichen Schulveranstaltungen immer wieder Weihnachtskarten für Ghana verkaufen zu können.

Der Einsatz der Klasse 5e hat sich gelohnt, denn schon nach einer Woche waren über 100
Euro in der Ghana-Kasse, auf welche die Schüler äußerst stolz sind. Ganz sicher sind sie
allesamt tolle 'Glücksbringer'!"