Die methodisch-didaktische Anlage der "Aktion Schulstunde"

Informationen für Lehrerinnen und Lehrer

Toleranz gilt als Maßstab demokratischer Gesellschaften und ist ein wichtiges Thema der öffentlichen Diskussion. Doch was genau sich dahinter verbirgt und welche Konsequenzen Toleranz für den Alltag hat, ist nicht immer leicht greifbar. Die Frage der Toleranz stellt sich immer dann, wenn es zu Konflikten mit der eigenen Anschauung kommt und persönliche Überzeugungen oder gesellschaftliche Normen auf die Probe gestellt werden.

Die ARD-Themenwoche 2014 "Anders als Du denkst" zum Thema Toleranz (15. bis 21. November 2014) hatte zum Ziel, dass neu und losgelöst von Vorurteilen darüber gesprochen wird, wie man mit Unterschieden umgehen kann. Es geht um Anerkennung, Respekt und Gleichbehandlung trotz Unterschieden, es geht um das Gelingen des Miteinanders.

Wenn das Miteinander zu einem positiven Erlebnis werden soll, ist Toleranz dringend notwendig – gerade auch im Schulalltag. Nach dem Erfolg der "Aktion Schulstunde" zu den Themenwochen "Leben mit dem Tod" und "Zum Glück" wurde erneut anregendes Unterrichtsmaterial speziell für die Grundschule bereitgestellt, ein vielfältiges Angebot von Filmen, Ideen und Projekten, die Lust darauf machen, sich mit Toleranz zu beschäftigen.

In einem toleranten Umfeld können sich Kinder besser entfalten. Wer früh lernt, sich in Toleranz zu üben, kann nicht nur für den Alltag in der Schule profitieren. Auch die Zukunftsperspektiven der Kinder und ihre Einstellung zu ihren Mitmenschen können sich dadurch entscheidend und nachhaltig gestalten.

Ob mit einer Unterrichtsreihe oder einer einzelnen Übung – das Material ist so konzipiert, dass einzelne Elemente individuell genutzt und an den Unterricht angepasst werden können. Das Angebot hält eine Fülle handlungsorientierter Aufgaben bereit und ist daher sehr gut für den inklusiven Unterricht geeignet. Im kognitiven Bereich gibt es Aufgaben in unterschiedlichen Differenzierungsstufen.

Toleranz hat nicht nur eine gesellschaftliche Relevanz, sondern durchdringt den Alltag. In jedem Schulfach ist Akzeptanz und Offenheit gefragt. Deshalb ist das Konzept bewusst fächerübergreifend ausgerichtet und kann in unterschiedlichen Kontexten zum Einsatz kommen. Die Schülerinnen und Schüler lernen, sich und ihren Eigenschaften zu akzeptieren, diskutieren über Medien und Gesellschaft. Kreativität und Bewegung sind elementare Bestandteile und fördern sie in der Entwicklung wichtiger Kompetenzen wie sozialem Handeln und in persönlicher Entfaltung.

Das Unterrichtsmaterial ist ein Angebot an alle Grundschulen und richtet sich schwerpunktmäßig an Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klasse. Einige Themen sind auch für jüngere Kinder geeignet.

Die "Aktion Schulstunde" zur ARD-Themenwoche 2014 ist nicht nur das Angebot, sich neu mit Toleranz auseinanderzusetzen, sondern auch, Spaß und Abwechslung in den Klassenalltag zu bringen und den Blick auf das Miteinander zu lenken. Denn, wie Schiller es schon wusste, "Wir könnten viel, wenn wir zusammenstünden."

  • Drei Schwerpunkte

  • Das Material

  • Drei Aufgabentypen

  • Gemeinsames Lernen

  • Stationenlernen

  • Die Eltern einbeziehen

Weitere Angebote der Aktion Schulstunde

- Knietzsche erklärt den Tod

"Was ist das eigentlich: Tod?" Kinder haben viele Fragen und eigene Antworten. Anlässlich der ARD-Themenwoche 2012 "Leben mit dem Tod" entstand das erste Angebot der "Aktion Schulstunde", ausgezeichnet mit dem Deutschen Bildungsmedienpreis Digita 2013. Knietzsche erklärt auf seine ihm eigene Art das Sterben, den Tod und das Danach. Es wird gezeigt, dass das Nachdenken über den Tod eine Frage an das Leben ist.

Das umfassende Angebot mit Filmen, Unterrichtsmaterialien, Projektideen ist weiter online.  _mehr

Schulklassen aus ganz Deutschland haben uns geschickt, was sie zum Thema Tod und Sterben gemacht und gedacht haben. _zur Online-Galerie

Knietzsche und das Glück

Glück ist ein individuelles Gefühl. Und was einen glücklich macht, ändert sich im Laufe des Lebens. Was aber macht ein glückliches Leben aus? Kann man es lernen oder ein Talent dafür haben? Was gehört dazu? Glück ist mehr, als die Aneinanderreihung von Glücksmomenten. Finden Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern heraus, was das kleine, das große und das geteilte Glück ausmacht.

Viele Anregungen für Grundschule und Hort bietet das 2014 ebenfalls mit dem Bildungsmedienpreis Digita ausgezeichnete Angebot der Aktion Schulstunde "Zum Glück". _mehr

Eins ist sicher: Glück ist das einzige, was mehr wird, wenn man es teilt. Diese Erfahrung haben Schulklassen aus ganz Deutschland gemacht. _zur Online-Galerie