Siegerfeier am Montag in Berlin - Deutschlands Handballer holen den EM-Titel

Die deutschen Handballer sind Europameister. Die Mannschaft von Bundestrainer Dagur Sigurdsson besiegte Spanien im Finale in Krakau klar mit 24:17 und qualifizierte sich damit auch direkt für die Olympischen Spiele in Rio. Die Siegerparty soll am Montag in der Berliner Max-Schmeling-Halle steigen.  

Die deutschen Handballer sind zum zweiten Mal nach 2004 Europameister. Die Mannschaft um den überragenden Torwart Andreas Wolff gewann das Endspiel gegen Spanien am Sonntag in Krakau mit 24:17 (10:6).

Für den Deutschen Handballbund ist der unerwartete Titel in Polen der größte Erfolg seit dem Triumph bei der Heim-Weltmeisterschaft im Jahr 2007. Bester deutscher Werfer war vor 15 000 Zuschauern Kai Häfner mit acht Treffern.

Startplatz für Rio gesichert

Durch den EM-Titel haben sich die deutschen Handballer zugleich einen direkten Startplatz bei den Olympischen Spielen im August in Rio de Janeiro gesichert. Bereits dank des Finaleinzuges hatte sich das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson für die WM 2017 in Frankreich qualifiziert.

In der EM-Vorrunde hatte die deutsche Mannschaft gegen Spanien noch mit 29:32 verloren, im weiteren Turnierverlauf feierte Sigurdssons Team dann aber nur noch Siege. Der Titel bei der EM war der Mannschaft im Vorfeld auch wegen des verletzungsbedingten Ausfalls mehrerer Stammspieler kaum zugetraut worden.

Gauck gratuliert dem "jüngsten Team des Turniers"

Einer der ersten Gratulanten war am Sonntag Bundespräsident Joachim Gauck. "Zum Gewinn der Europameisterschaft gratuliere ich Ihnen ganz herzlich. Als jüngstes Team des Turniers haben Sie Hervorragendes geleistet", hieß es in einem Glückwunschschreiben an das Team. "Mit Ihnen freut sich ganz Deutschland über diesen beeindruckenden Erfolg."

Gauck habe die meisten Spiele der deutschen Mannschaft verfolgt und "war begeistert von dem Mannschaftsgeist, der Sie zum Erfolg geführt hat. Sie können mit Recht stolz auf diese großartige Leistung sein." Gauck forderte die Handballer auf: "Feiern Sie diesen Sieg!"

Siegerfeier in Berlin mit DJ Ötzi

Die Siegerfeier zum EM-Sieg ist für Montag in der Berliner Max-Schmeling-Halle geplant. Dort wollen die deutschen Handballer den Titel mit ihren Fans feiern, wie der Deutsche Handball-Bund (DHB) nach dem Halbfinal-Sieg gegen Norwegen angekündigt hatte.

Laut DHB reist die Mannschaft am Montag aus Krakau an und wird kurz nach 14 Uhr in Berlin-Tegel erwartet. Um 15 Uhr soll die Party beginnen, bei der unter anderem DJ Ötzi als Gast den Fans einheizen soll. Übrigens wäre die Feier auch bei einer Niederlage gegen Spanien im EM-Finale gestiegen, wie der DHB mitteilte.

Das Erste übertragt den Empfang des deutschen Teams am Montag von 16:10 bis 17 Uhr live. Mehr zum EM-Titel der deutschen Handballer bei sportschau.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Radrennfahrer Maximilian Levy beim Berliner Sechstagerennen 2015 (Bild: imago/Sebastian Wells)

Bahnrad-Fahrer Levy nominiert - Mit Tricks Richtung Rio

Bei der ersten Nominierungsrunde war Ex-Weltmeister Maximilian Levy noch leer ausgegangen, nun hat es nach Tagen des Bangens doch noch geklappt: Der Bahnrad-Fahrer darf doch mit zu den Olympischen Spielen nach Rio. Offiziell aber nicht als Bahnrad-Fahrer.