Test-Torwart Jakob Busk vom 1. FC Union Berlin (Quelle: imago/Matthias Koch)

Fußball | Abreise ins spanische Costa del Azahar - Union mit Testspielern Busk und Lenz im Trainingslager

Der 1. FC Union Berlin ist mit den Testspielern Jakob Busk und Christopher Lenz ins Trainingslager gestartet. Im spanischen Costa del Azahar will Trainer Lewandowski mit der Vierer-Abwehr-Kette eine zweite Grundordnung schulen - und der bisher einzige Neuzugang muss sich ins Team einfinden.

Mit den beiden Testspielern Jakob Busk und Christopher Lenz setzt der 1. FC Union Berlin die Vorbereitung nach der Winterpause seit Sonntag an der spanischen Costa del Azahar fort. Für den Nachmittag hatte Trainer Sascha Lewandowski die erste Einheit angesetzt. Bei Temperaturen um 18 Grad hat der Fußball-Zweitligist bessere Bedingungen als im winterlichen Berlin.

Innenverteidiger Emanuel Pogatetz, der zuletzt für Columbus Crew in den USA spielte, ist bislang der einzige Neuzugang unter den 27 Profis. Torwart Busk vom FC Kopenhagen und Linksverteidiger Christopher Lenz von Borusia Mönchengladbach II können sich in den nächsten Tagen für einen neuen Vertrag empfehlen. Busk bleibt bis Mitte nächster Woche in Spanien, Lenz soll bis zum Ende des Camps am 18. Januar mitwirken.

Stuttgarts Talent Gruezo kann wohl nicht gewonnen werden

Die Ausleihe des defensiven Mittelfeldspielers Carlos Gruezo vom VfB Stuttgart wird aus finanziellen Gründen wohl nicht klappen. Adrian Nikci, Steve Kroll und der aussortierte Denis Prychynenko durften nicht mit nach Spanien reisen.

Lewandowski will in Spanien mit der Vierer-Abwehr-Kette eine zweite Grundordnung schulen. "Wir wollen aber auch unsere 3-5-2-Taktik verfeinern, damit wir in der Rückrunde flexibel agieren können", sagte der 44-Jährige.

Drei Testspiele sind geplant. Am Mittwoch sollten die Berliner ursprünglich auf den FC Sion treffen. Stattdessen ist nun eine Partie gegen die B-Vertretung des FC Villarreal geplant. Am nächsten Sonntag heißt der Kontrahent zunächst Videoton FC aus Ungarn (11 Uhr). Anschließend tritt Union gegen eine Auswahl vertragsloser spanischer Profis an (15 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Jens Keller, neuer Cheftrainer von Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin, beim Trainingslager in Kremmen im Landkreis Oberhavel (Quelle: imago/Matthias Koch)

Fußball | Union zunächst auswärts - Schwerer Saisonauftakt für die "Eisernen"

In der letzten Saison hat sich der 1. FC Union in der zweiten Fußball-Bundesliga noch auf den sechsten Platz nach vorne gekämpft - doch über das Thema Aufstieg möchte bei den Berlinern niemand gerne reden. Zu durchwachsen waren die Leistungen in den vergangenen Jahren. Und zum Auftakt der neuen Spielzeit wartet gleich ein schwerer Gegner.

Fußball-Bundesliga: Hertha-Trainer Pal Dardai (in Orange) beim Trainingsauftakt in Berlin (Quelle: dpa/Paul Zinken)

Fußball | Saisonauftakt in Berlin - Auf Hertha warten schwere Aufgaben

Noch läuft die Europameisterschaft, aber Fußball-Bundesligist Hertha BSC ist bereits in die neue Saison gestartet. Am Mittwoch absolvierten die Berliner das erste Training, wohl wissend, dass schwere Aufgaben warten, einschließlich der Europa-League-Qualifikation ab Ende Juli. Und auch der erste Punktspiel-Gegner steht schon fest.