Alex King/Berlin im Zweikampf mit Konstantin Klein/Frankfurt (Quelle: imago/nph)

Basketball | Berlin schlägt Frankfurt - Alba zieht ins Pokalfinale ein

Alba Berlin hat das Finale um den BBL-Pokal erreicht. Beim Final Four in München setzten sich die Albatrosse am Samstagabend knapp mit 79:76 gegen die Skyliners Frankfurt durch. Im Endspiel am Sonntag trifft Alba auf Gastgeber Bayern München. Live dabei ist das Inforadio vom rbb und das BR-Fernsehen.

Alba Berlin ist Gastgeber Bayern München beim Final Four ins Finale gefolgt. Die Berliner kamen im Halbfinale gegen die Skyliners Frankfurt zu einem 79:76-Sieg. Für die Entscheidung sorgte Jordan Taylor, der eine Sekunde vor Schluss einen Dreier warf.

Plötzlich lag Alba hinten

Alba hatte das erste Viertel komplett verschlafen und nach zehn Minuten mit 10:17 hinten gelegen. Dann aber steigerten sich die Albatrosse und zogen phasenweise auf zehn Punkte davon. Kurz vor der Pause fingen sich die Frankfurter wieder und verkürzten bis zur Pause wieder auf 35:41.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Hessen zunächst nicht heran, doch zwei Minuten vor dem Ende gingen sie plötzlich durch einen Dreipunktewurf von Johannes Voigtmann mit 72:71 in Führung. Buchstäblich in letzter Sekunde bewies Taylor eiserne Nerven, als er aus der Distanz den entscheidenden Treffer setzte.  

Bester Werfer der Berliner war Dragan Milosavljevic mit 21 Punkten. Bei den Frankfurtern kam Jordan Theodore auf 22 Zähler. "Wir waren etwas im Glück, Frankfurt hatte seine Chancen", sagte Alba-Trainer Sasa Obradovic und blickte Richtung Sonntag: "Jeder ist jetzt müde. In diesem Spiel geht es um Charakter."
 

Finale live im bayerischen Dritten und im Inforadio

Im ersten Halbfinale hatte sich Bayern München mit 86:79 (38:39) gegen den Deutschen Meister Baskets Bamberg durchgesetzt. Beste Bayern-Werfer vor 6.500 Zuschauern waren Dusko Savanovic und Deon Thompson mit je 16 Punkten. Bei den Bambergern kam Niko Zisis auf 15 Zähler.

Das Finale findet am Sonntag um 14.45 Uhr statt. Das BR-Fernsehen überträgt ebenso live wie das Inforadio vom rbb.  

Das könnte Sie auch interessieren

Die Reporterlegende der DDR, Heinz Florian Oertel (Quelle: rbb/Thomas Krüger)

Interview mit Heinz Florian Oertel - "Waldemar ist da!"

Ein Sportreporter, wie man ihn sich kaum besser ausdenken kann: Offen und einladend, ohne Angst vor großem Pathos in siegestrunkenen Momenten - und gleichzeitig auch kritisch oder nachdenklich: Heinz Florian Oertel. 40 Jahre arbeitete er mit dem Mikro. Im rbb-Interview spricht er über Waldemar Cierpinski, über Sprechtraining im Alter und Katarina Witt.