Pal Dardai Fußballtrainer - Hertha BSC (Quelle: Thomas Eisenhuth/dpa)

Fußball | Hertha gegen Frankfurt - Die alte Dame wird zur Gejagten

Noch immer steht Hertha BSC überraschend auf dem dritten Tabellenplatz. Damit sind die Berliner längst zu Gejagten geworden, stehen sie doch auf einem Champions-League-Platz. Gleich vier Teams lauern auf einen Ausrutscher der alten Dame. Im Spiel gegen Eintracht Frankfurt soll deshalb der erste Heimsieg des Jahres her. Von Jakob Rüger

"Meine Jungs haben diese Erfahrung nicht, gejagt zu werden", sagt Pal Dardai, doch wie ein Gejagter wirkt der Hertha-Trainer derzeit nicht. Der langersehnte erste Bundesligasieg des Jahres hat für viel Lockerheit gesorgt. Keine Spur von Druck, aber der dritte Tabellenplatz will natürlich verteidigt werden.

"Dass wir da oben stehen, gibt uns Selbstvertrauen", sagt Dardai. "Das ist sehr schön, die Jungs haben noch mehr Spaß im Training und dann arbeiten sie noch besser."

Frankfurt ohne Torjäger Meier

Das ist keine guten Nachricht für den nächsten Gegner, die abstiegsbedrohte Eintracht aus Frankfurt. Und es kommt noch schlimmer für die Gäste, die selbstbewusste Hertha kann wieder auf ihren zuletzt gesperrten Mittelfeldmotor Vladimir Darida zurückgreifen. Die Siegerelf aus Köln wird Pal Dardai damit auseinanderreißen. Es sei denn, scherzte der Coach, er finde noch einen Paragrafen im Regelwerk, der es ihm erlaube, mit zwölf Mann zu spielen.

Keine Option gegen Frankfurt sind die Verletzten, Joker Alexander Baumjohann und Innenverteidiger Sebastian Langkamp. Letzterer wird von Niklas Stark ersetzt, der seinem Namen im letzten Spiel alle Ehre machte. Gegen Frankfurt könnte Hertha mit einer der jüngsten Abwehrreihen der Liga auflaufen. Die Gäste wiederum haben seit fünf Spielen nicht gewonnen, müssen auf ihren besten Stürmer Alexander Meier und auch Innenverteidiger Carlos Zambrano verzichten.

"Die Null muss stehen"

Doch Pal Dardai erwartet trotzdem einen gefährlichen Kontrahenten: "Der Gegner ist gut, clever, mit einem guten Trainer, und ob sie mit Raute spielen oder mit 4-3-2-1: Wir müssen gut vorbereitet sein defensiv. Die Null muss stehen wie immer."

Neben einer starken Defensive bauen die Berliner auch auf ihren erfolgreichen Angriff Ibisevic/Kalou, der sich mit 18 Toren zum drittbesten Angriffsduo der Liga entwickelt hat. Auch gegen Frankfurt soll es der Garant für den ersten Heimsieg seit zweieinhalb Monaten werden. "Wenn wir jetzt gewinnen, dann reden wir über einen Traumstart", meint Dardai. Dann würde Hertha weiter von einem Champions-League-Platz grüßen. Die Jagd auf den Hauptstadtclub würde weitergehen. Doch in der Rolle des Gejagten scheint sich Hertha derzeit pudelwohl zu fühlen.

Beitrag von Jakob Rüger

Das könnte Sie auch interessieren

Basketball | Alba Berlin fährt nach Jena - Speeddating mit alten Herren

Alba Berlins Start gegen Bonn hat Mut gemacht, die neu verschraubte Mannschaft spielte überraschend flüssig. Am Freitag tritt Ahmet Cakis Team beim Aufsteiger Science City Jena an. Seine Profis sollen sich nur auf sich konzentrieren, fordert der Coach - aber wie geht das, wenn man auf dem Feld gegen sein Jugendidol ran muss? Von Sebastian Schneider