Raffael Korte (vorn) und Toni Leistner beim Training des 1. FC Union Berlin (Quelle: imago/Matthias Koch)

Fußball | Skrzybski, Korte und Thiel verletzt - Drei Langzeitausfälle bei Union Berlin

Pech bei Union Berlin - gleich drei Spieler fallen für längere Zeit aus. Steven Skrzybski, Raffael Korte und Maximilian Thiel haben sich gravierend verletzt. Und das sind nicht die einzigen Ausfälle, die der Zweitligist zu beklagen hat.

Personalsorgen beim 1. FC Union Berlin: Der Fußball-Zweitligist muss für mehrere Wochen auf Maximilian Thiel, Steven Skrzybski und Raffael Korte verzichten.

Korte erwischte es am Schlimmsten. Der Mittelfeldspieler verletzte sich im Training vor dem Spiel gegen Kaiserslautern ohne Fremdeinwirkung schwer am Knie und erlitt einen Riss des vorderen Kreuzbandes. Das ergab eine MRT-Untersuchung, wie der Verein am Dienstag mitteilte. Korte wird mehrere Monate ausfallen.

Auch Skrzybski fällt monatelang aus

Steven Skrzybski verletzte sich im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern an der rechten Schulter. Der Angreifer, der nach einem Zweikampf auf seine Schulter fiel, wird ebenfalls in den kommenden Tagen operiert. Die anschließende Nachbehandlung und Reha wird nach Vereinsangaben drei bis vier Monate in Anspruch nehmen.

Mittelfeldspieler Thiel zog sich eine Muskelverletzung im rechten hinteren Oberschenkel zu und droht, mehrere Wochen auszufallen.

Angeschlagen sind zudem Toni Leistner (Knie), Eroll Zejnullahu (Leiste) und Benjamin Köhler (Adduktoren). Die drei absolvieren in den nächsten Tagen individuelle Trainingsprogramme.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Hertha, das Gruendungsschiff von Hertha BSC (Quelle: rbb/Demmer)

Gründungsschiff kommt nach Hause - Hertha kauft Hertha

Für die Hertha-Mitglieder war es auf der Mitgliederversammlung die wohl emotionalste Nachricht: Zwei Präsidiumsmitglieder haben das Schiff gekauft, um den sich der Gründungsmythos des Vereins rankt. Im Winter soll es aus Wusterhausen/Dosse nach Hause geholt werden.

Robert Harting im Februar 2016 beim ISTAF indoor (Quelle: imago/Sebastian Wells)

Interview mit Robert Harting - "Wenn ich sitze, tut mir gerade nichts weh"

Mehrfacher Europameister, dreifacher Weltmeister, Olympiasieger: Jahrelang ging im Diskuswerfen nichts ohne Robert Harting. Doch seit einem Kreuzbandriss 2014 kämpft der Berliner fast nur noch hinter den Kulissen. Nun hofft Harting auf Rio - und noch einmal olympisches Gold. Corinna Fröschke hat ihn gefragt, wie das klappen könnte.