Der Trainer des Fußball-Zweitligisten Union Berlin, Sascha Lewandowski, auf einer Pressekonferenz. (Quelle: imago/Matthias Koch)

Fußball | Co-Trainer übernimmt - Union-Cheftrainer Lewandowski fällt wochenlang aus

Sascha Lewandowski ist krank. Der Cheftrainer von Union Berlin falle für die nächsten drei Wochen aus, teilte sein Verein am Dienstag mit - ohne weitere Einzelheiten zu nennen. Das bedeutet, dass schon im nächsten Heimspiel gegen den KSC am Freitag Co-Trainer André Hofschneider übernimmt.

Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin muss länger auf seinen Cheftrainer Sascha Lewandowski verzichten. Der 44-Jährige sei für drei Wochen krankgeschrieben, meldete der Tabellen-Dreizehnte am Dienstag, ohne Details der Erkrankung zu nennen. "Ich muss die Empfehlung meiner Ärzte akzeptieren und mich rausnehmen. Jetzt werde ich alles daran setzen, möglichst schnell wieder bei der Mannschaft zu sein", wurde Lewandowski auf der Homepage von Union zitiert.

Co-Trainer André Hofschneider übernimmt nach Vereinsangaben die Vertretung des früheren Leverkusener Coaches. "Wir wünschen Sascha Lewandowski eine schnelle Genesung. Bis zu seiner Rückkehr wissen wir die Mannschaft in erfahrenen und guten Händen", kommentierte Helmut Schulte, Leiter der Lizenzspielerabteilung, den vorübergehenden Wechsel auf der Trainerbank von Union.

Am kommenden Freitag empfängt Union den Karlsruher SC in der Alten Försterei. Zuletzt hatten die Berliner auswärts bei RB Leipzig klar mit 0:3 verloren und liegt in der Tabelle auf dem 13. Rang.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Radrennfahrer Maximilian Levy beim Berliner Sechstagerennen 2015 (Bild: imago/Sebastian Wells)

Bahnrad-Fahrer Levy nominiert - Mit Tricks Richtung Rio

Bei der ersten Nominierungsrunde war Ex-Weltmeister Maximilian Levy noch leer ausgegangen, nun hat es nach Tagen des Bangens doch noch geklappt: Der Bahnrad-Fahrer darf doch mit zu den Olympischen Spielen nach Rio. Offiziell aber nicht als Bahnrad-Fahrer.

Sebastian Brendel am 25.06.2016 bei der Kanu-EM in Moskau im Finale über 1000 Meter im Einer-Canadier. (Quelle: dpa/EPA/Sergei Ilnitsky)

Kanu | EM in Moskau - Zweimal Gold für Kanuten aus Potsdam und Berlin

Wenige Wochen vor den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro haben die deutschen Kanuten bei den Rennsport-Europameisterschaften in Moskau schon einmal ein Ausrufezeichen gesetzt. Der Potsdamer Olympiasieger Sebastian Brendel sowie der Berliner Marcus Groß mit seinem Partner Max Hoff holten am Samstag die ersten Goldmedaillen.