Die Eisbären-Spieler T.J. Mulock, Florian Busch und Mark Bell jubeln am 20.03.2016 über einen Treffer gegen die Kölner Haie. (Quelle: imago/Contrast)

Eishockey | 5:1-Erfolg gegen Kölner Haie - Eisbären gehen im Playoff-Viertelfinale in Führung

Nach dem Fehlstart und einem Zittersieg scheinen die Berliner Eisbären im Playoff-Viertelfinale jetzt in die Spur zu finden. Mit 5:1 gewannen die Berliner am Sonntag ihre dritte Begegnung der "Best of Seven"-Serie gegen die Kölner Haie. Damit fehlen ihnen noch zwei Siege zum Halbfinale. Die nächste Begegnung steht am Dienstag an.

Die Eisbären Berlin haben im Playoff-Viertelfinale gegen die Kölner Haie die Führung übernommen. In der mit rund 14.200 Zuschauern ausverkauften Arena am Ostbahnhof gewannen die Berliner am Sonntagnachmittag mit 5:1 gegen die Rheinländer und benötigen nur noch zwei Siege für den Einzug ins DEL-Halbfinale. "Trotz des Ergebnisses war es ein sehr enges und umkämpftes Eishockeyspiel", sagte Eisbären-Trainer Uwe Krupp.

Die Berliner zeigten eine konzentrierte und kämpferisch starke Leistung, nutzten vor allem ihre Torchancen konsequent. Schon nach 51 Sekunden brachte Florian Busch die Eisbären in Führung. André Rankel traf noch im ersten Drittel zum 2:0, im Mittelabschnitt konnten Travis Mulock und Jonas Müller den Vorsprung weiter ausbauen. Erst im Schlussdrittel erzielte Mirko Lüdemann den einzigen Kölner Treffer, doch Constantin Braun machte in Überzahl alles klar.

rbb Sportplatz | Interview mit Uwe Krupp

Einsbären-Chefcoach Uwe Krupp und sein Spiegelbild (Foto: Imago / Mika)

- "Es scheint in der Serie sehr wichtig zu sein, wer das erste Tor schießt!"

Ein souveräner Sieg und die Führung in der Serie - die Eisbären scheinen in den Playoffs angekommen zu sein. Nach dem 5:1-Erfolg gegen die Kölner Haie in der Arena am Ostbahnhof verriet uns Uwe Krupp, was der Schlüssel zum Erfolg war.

Die erste Viertelfinal-Begegnung mit den Kölner Haien hatten die Berliner noch mit 0:3 verloren. Das Auswärtsspiel am vergangenen Freitag gewannen die Eisbären erst in der Verlängerung mit 1:0. Die nächste Partie findet am Dienstag (19.30 Uhr) wieder in Köln statt. Torschütze Busch kündigte an, die Eisbären würden genau dort weitermachen, wo sie jetzt aufgehört hätten. "Dann haben wir gute Karten, den Matchball zu holen."

Das könnte Sie auch interessieren