Energie Cottbus gegen Erzgebirge Aue (Quelle: Imago/Aswendt)

Fußball | Cottbus gegen Aue - Nullnummer hilft Energie nicht weiter

Der FC Energie Cottbus bleibt vom Abstieg aus der 3. Liga bedroht. Die Lausitzer kamen im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue nicht über ein 0:0 hinaus. Die Elf von Trainer Vasile Miriuta zeigte im Stadion der Freundschaft eine engagierte Vorstellung, doch im Abschluss fehlte die nötige Präzision.

Energie Cottbus und Erzgebirge Aue haben sich am Mittwoch mit 0:0 getrennt. Die Lausitzer vermieden damit die vierte Niederlage nacheinander, durch den gleichzeitigen 1:0-Sieg der Stuttgarter Kickers rutschte der FCE jedoch um einen Platz auf den vorletzten Rang der Tabelle ab.

6047 Zuschauer im Stadion der Freundschaft sahen eine engagierte Vorstellung der Gastgeber. Patrick Breitkreuz (24.) und Sven Michel, dessen Distanzschuss knapp am Tor vorbeiflog (30.), kamen zu Chancen. Auf der anderen Seite sorgte Nicky Adler mit einem Kopfball ans Außennetz (15.) für Gefahr.

Nach dem Wechsel erarbeitete sich der FCE Feldvorteile. Doch der neue Kapitän Richard Sukuta-Pasu (73.) und Breitkreuz (76.) verpassten die Chancen auf den möglichen Sieg.

Das könnte Sie auch interessieren

Spieler tragen das Tor im Hertha-Training (Quelle: Imago/Metodi Popow)

Euro-League: Hertha startet gegen Bröndby - Schwitzen für das erste Tor

Schluss mit Pause: Nach sechseinhalb Jahren kommt Hertha BSC gegen Bröndby IF zurück auf die Europa-Cup-Bühne. Gespielt wird im Qualifikations-Hinspiel in Berlin. Eine schwere Aufgabe - das erste Pflichtspiel mitten aus der Saison-Vorbereitung heraus. Es gilt umzuschalten. Von Astrid Kretschmer