Fernando Emeterio (re.) kämpft um den Ball gegen Niels Giffey von Alba Berlin (Bild: Imago/Kai Forsterling)

Basketball | Eurocup: Alba gegen Valencia - Knappe Niederlage gegen spanischen Favoriten

Es war erdenklich knapp für die Albatrosse – doch am Ende konnten sich die Berliner Basketballer nicht gegen Favorit Valencia im Eurocup durchsetzen. Damit ging auch das zweite Gruppenspiel in dem internationalen Wettbewerb verloren.

Alba Berlin hat auch sein zweites Gruppenspiel der Top16-Runde im Eurocup verloren. Beim Gruppenfavoriten Valencia Basket verloren die Berliner am Mittwochabend trotz guter Leistung und dramatischem Finale mit 80:85 (43:46) und verpassten damit in der Gruppe H eine große Überraschung. Beste Berliner Werfer waren Elmedin Kikanovic und Carl English mit je 12 Punkten.

Alba begann sehr engagiert in der Defensive, nach gut vier Minuten gab Center Elmedin Kikanovic sein Comeback nach Verletzungspause. Die Berliner stellten die Spanier mit ihrer beweglichen Defensive immer wieder vor Probleme. Als Alba im zweiten Viertel besser traf, gingen sie nach einem 8:0-Lauf sogar mit 35:28 in Führung. Aber Valencia ließ sich nicht beeindrucken und lag zur Pause mit 46:43 vorn.

Gaffney vergibt Chance zum Sieg

Nach dem Seitenwechsel konnten die Berliner die Intensität zunächst nicht mehr so hoch halten. Besonders unter dem Korb machte sich die physische Überlegenheit der Spanier bemerkbar. Die Berliner liefen nun stets einem Rückstand hinterher, der bis Ende des dritten Viertels auf 58:68 anwuchs.

Im letzten Abschnitt kämpfte sich Alba noch einmal heran. Kurz vor Ende der Partie war man bis auf zwei Punkte dran (80:82) und schnupperte an der Sensation. Zwölf Sekunden vor Ende vergab Tony Gaffney aber die Chance zum Ausgleich und Valencia durfte am Ende jubeln.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Torsituation beim Spiel Eisern Union gegen den 1. FC Nürnberg am 20.08.3017 in Nürnberg (Quelle: imago/Sportfoto Zink)

2:2 in 90. Minute - Union verpasst Sieg in Nürnberg

Weiter ungeschlagen, aber diesmal ohne drei Punkte: Union Berlin schaffte im Spitzenduell gegen den 1. FC Nürnberg am Sonntag nur ein Unentschieden. Nach langer Führung glichen die Nürnberger in der 90. Minute aus. Der Zug an die Tabellenspitze blieb den Eisernen verwährt.

Jose Mutuwila (FC Energie Cottbus) und Marcin Kaminski (VfB Stuttgart) sind am 20.08.2017 beim Spiel Energie Cottbus gegen VfB Stuttgart zu sehen (Quelle: imago/Robin Rudel)

Cottbus schlägt Auerbach - Und oben steht der FC Energie

Der starke Auftritt im DFB-Pokal gegen den VfB Stuttgart hat Rückenwind gegeben: Im vierten Spiel fährt Energie Cottbus souverän den vierten Sieg ein. Mit 4:0 fegten die Lausitzer den VfB Auerbach vom Platz. Von Frieder Rößler