Arthur Abraham steht am 15.07.2017 mit seinem Betreuerstab im Boxring in London (Quelle: imago/Action Plus)

Sechste Niederlage im 52. Profikampf - Box-Profi Abraham verliert klar nach Punkten

Schwerer Rückschlag für "King Arthur"  Abraham. Der 37 Jahre alte Ex-Boxchamp verlor in London den WM-Kampf  im Supermittelgewicht (76,20 kg) um den Titel des kleineren IBO-Boxverbandes gegen den Briten Chris Eubank Jr. einstimmig nach Punkten (110:118, 110:118, 108:120) und verpasste die Teilnahme am neuen Millionenturnier um die Muhammad-Ali-Trophy.

Eubank war zu schnell für Abraham und landete nahezu in jeder Runde deutlich mehr Treffer. Der Brite boxte variabel und brachte den strauchelnden Wahl-Berliner mit seinen wuchtigen Kombinationen in große Not. Abraham war mehrmals am Rande des Knockouts und rettete sich am Ende mit Glück über die Runden.

Abraham droht Karriereende

Ende des Jahres läuft Abrahams Vertrag mit Box-Promoter Sauerland aus. Mit der Niederlage gegen den zehn Jahre jüngeren und zwei Zentimeter größeren Eubank jr., dürfte die Ära Abraham beendet sein. Abraham kassierte im 52. Profikampf seine sechste Niederlage.

Der 27 Jahre alte Eubank feierte im 26. Kampf seinen 25. Sieg und trifft in der ersten Runde der Ali-Trophy auf den Türken Avni Yildirim. In dem Turnier mit acht Weltklasse-Boxern kann der Sieger bis zu zehn Millionen Euro gewinnen.

Sendung: Inforadio, 16.07.2017, 10:00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

1 Kommentare

  1. 1.

    Gut gekämpft und gut verloren ... Und ja, er war zu passiv ... Der Engländer war während des gesamtern Kampfes agiler ...

Das könnte Sie auch interessieren

Vladimir Darida, Fußball-Profi in Diensten von Hertha BSC (Quelle: imago/Popow)

Neuer Vertrag bis 2021 - Hertha verlängert mit Darida

Früher hat Hertha wichtige Spieler oft ziehen lassen, doch inzwischen setzt der Fußball-Bundesligist auf Kontinuität. Nun haben die Berliner auch den Vertrag mit Mittelfeldspieler Vladimir Darida verlängert. Beim Training am Donnerstag fehlte der Tscheche allerdings.