"The Room" in Lichtenberg (Quelle: imago/David Heerde)

Games Week in Berlin - Zocken, bis man viereckige Augen kriegt

Während der Games Week wird die Hauptstadt zum Endgegner: Auf der Computerspielemesse können sich Entwickler und Zocker ab Montag austoben. Aber auch abseits davon hat Berlin ihnen viel zu bieten. Fünf Orte für Fans von Konsolen - auch fern des Bildschirms. Von Christoph Parker

Nachrichten von sportschau.de

RSS-Feed
  • Tennis 

    Jetzt im Livestream - Deutsches Fed-Cup-Team gegen Ukraine

    Die deutschen Tennisdamen starten gegen die Ukraine mit einer 2:0-Führung im Rücken und brauchen aus den verbleibenden drei Partien nur noch einen Sieg. Der zweite Tag aus Stuttgart jetzt im Livestream.
  • Dennis Schröder (l.) im Zweikampf mit Bojan Bogdanovic

    Basketball 

    NBA-Playoffs - Hawks melden sich zurück

    Ein starker Dennis Schröder hat sich mit den Atlanta Hawks in den NBA-Playoffs zurückgemeldet. Gegen Washington gab es den ersten Sieg.
  • Arthur Abraham in Erfurt

    Boxen 

    Abraham vertagt seinen eigenen Ruhestand

    Profiboxer Arthur Abraham hat seine wohl letzte Chance auf einen erneuten WM-Kampf genutzt. Der 37 Jahre alte Supermittelgewichtler besiegte im WM-Ausscheidungskampf Robin Krasniqi.
  • Fußball 

    Dortmund feiert späten Sieg

    Durch einen hart erkämpften Sieg in Mönchengladbach hat Borussia Dortmund einen großen Schritt in Richtung direkte Champions-League-Qualifikation gemacht.
  • Aytac Sulu und die Spieler von Darmstadt 98 jubeln über ein Tor.

    Fußball 

    Darmstadt schockiert den HSV

    Der Tabellenletzte Darmstadt 98 hat seinen ersten Auswärtssieg der laufenden Saison erkämpft und den nahezu perfekten Abstieg aus der Bundesliga um eine weitere Woche aufgeschoben.
  • Bayerns Franck Ribery (l.) im Zweikampf mit dem Mainzer Stefan Bell

    Fußball 

    Die Bayern wenden Pleite gegen Mainz ab

    Mit einer tapferen Leistung hat der 1. FSV Mainz 05 um ein Haar seinen zweiten Sieg beim FC Bayern in Folge feiern können. München wirkte nach dem Champions-League-Aus wie ein angeschlagener Boxer.
  • Vedad Ibisevic (l.) feiert mit Allan

    Fußball 

    Hertha nimmt Kurs auf Europa

    Hertha BSC sichert sich gegen Wolfsburg den zwölften Heimsieg der Saison und kommt Europa immer näher. Der VfL rutscht dagegen immer tiefer in den Abstiegskampf.
  • Jubel um Vierfach-Torschütze Max Kruse

    Fußball 

    Kruse bringt Ingolstädter um ihren Lohn

    Mit vier Treffern hat Werder-Stürmer Max Kruse den FC Ingolstadt im Alleingang geschlagen. Zweimal hatten die Schanzer in Führung gelegen.
  • Matchwinner auf Frankfurter Seite: Doppeltorschütze Marco Fabian.

    Fußball 

    Frankfurts Fabian dreht das Spiel gegen Augsburg

    Dank Doppeltorschütze Marco Fabian hat Eintracht Frankfurt alle Abstiegssorgen hinter sich gelassen und darf nun sogar wieder von Europa träumen.
  • Alexander Nouri

    Fußball 

    Nouris gebremste Vorfreude auf Europa

    Der SV Werder Bremen kämpft sich in der Tabelle immer weiter an die europäischen Plätze heran. Nach dem 4:2-Sieg in Ingolstadt will Trainer Alexander Nouri noch nicht das neue Ziel ausrufen, das internationale Geschäft fände er allerdings sehr ansprechend.
  • Niko Kovac

    Fußball 

    Kovac nachdenklich: "Wir bleiben demütig"

    Mit dem Dreier gegen den FC Augsburg hat Eintracht Frankfurt nach zehn sieglosen Spielen endlich den Klassenerhalt gesichert. Niko Kovac will von höheren Saisonzielen allerdings erstmal nichts wissen und ärgert sich etwas über so manche Erwartungshaltung.
Tor-Jubel bei Union rund um Sebastian Polter (Quelle: Imago/Herbert Rudel)

Aufstiegscheck 1. FC Union Berlin - Ist die eiserne Elf bundesligatauglich?

Banges Zittern, längst nicht mehr nur in Köpenick: Die Fußball-Saison ist auf der Zielgeraden und Union mischt mit im Aufstiegsrennen. Aber sind die Eisernen überhaupt erstligatauglich? rbb|24 vergleicht mit den direkten Konkurrenten und den Aufsteigern der letzten Jahre. Teil drei: die Mannschaft.

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Füchse-Trainer Velimir Petkovic (Quelle: imago/nordphoto)

    Nach Remis am Mittwoch 

    Füchse-Gegner Melsungen legt Einspruch ein

    In der Handball-Bundesliga haben die Berliner Füchse die Chance versäumt, mit dem Tabellendritten Kiel nach Punkten gleichzuziehen. Das Auswärtsspiel bei der MT Melsungen endete am Mittwochabend mit einem 28:28-Unentschieden. Das Remis hat ein Nachspiel.

  • Mitglieder des Vereins Pfeffersport e.V. trainieren in der Sporthalle des Vereins (Quelle: Pfeffersport)

    Berliner Sportvereine nach Auszug der Flüchtlinge 

    "Die Situation ist bei uns prekär"

    Die Nutzung von Turnhallen als provisorische Flüchtlingsunterkünfte ist in Berlin vorbei, nach und nach gehen sie wieder in Betrieb. Doch Vereine wie der Inklusions-Sportverein Pfeffersport halten die Entschädigungszahlungen des Senats für zu gering. Von Jakob Rüger

  • Berliner AK 07 gegen Energie Cottbus (Quelle: imago/Björn Draws)

    1:1 beim Berliner AK 07 

    Cottbus nun neun Punkte hinter Jena

    Energie Cottbus muss den Wiederaufstieg in die 3. Liga wohl abhaken. Am Mittwoch spielten die Lausitzer 1:1 beim Berliner AK 07, während Carl Zeiss Jena die Tabellenführung mit einem 3:1 gegen den FC Oberlausitz ausbaute.  

  • Vedad Ibisevic, Stürmer in Diensten von Hertha BSC, sitzt auf dem Rasen. (Quelle: imago/Bernd König)

    Finale in der Fußball-Bundesliga 

    Herthas Endspurt könnte zum Hindernislauf werden

    Nur noch fünf Partien - die Fußball-Bundesliga biegt auf die Zielgerade ein. Doch Hertha BSC und die anderen Anwärter aufs internationale Geschäft überbieten sich in Sachen Harmlosigkeit. Wie bringen die Berliner die Saison zu Ende? - fragt sich Dennis Wiese.

  • Cheftrainer Claus-Dieter Wollitz von Energie Cottbus (Quelle: imago/Steffen Beyer)

    Energie gegen Berliner AK 

    Cottbus hofft und kämpft weiter um den Spitzenplatz

    Sechs Spieltage vor dem Saisonende trennen den Tabellenzweiten Energie Cottbus noch sieben Punkte von Spitzenreiter Jena. Doch noch will der Cottbuser Trainer Claus-Dieter Wollitz die Jagd auf den Tabellenersten nicht aufgeben. Von Andreas Friebel

  • Niels Giffey und Ismet Akpinar nach der Niederlage am 16.04.2017 gegen Bamberg (Quelle: imago/Eibner)

    Vor der Playoff-Runde 

    Alba zittert um Platz fünf

    Alba Berlin muss nach der Niederlage bei Meister Bamberg um den angepeilten fünften Platz bangen. Schon der sechste Rang würde einen schweren Gegner in den Playoffs bedeuten. Möglicherweise kommt es aber noch schlimmer.  

  • Füchse-Jubel nach Sieg gegen Flensburg (Quelle: imago/Camera 4)

    Platz drei in der Bundesliga möglich 

    Jetzt wollen die Füchse auch Rekordmeister Kiel angreifen

    Wer hätte das vor wenigen Monaten gedacht? Die Füchse Berlin haben nach dem Sieg gegen Flensburg eine echte Chance, den THW Kiel in der Handball-Bundesliga zu überholen. Damit besteht auch die Möglichkeit, sich für die lukrative Champions League zu qualifizieren.

  • Alba Berlin gegen Brose Bamberg im Spiel am 16.04.2017 (Quelle: imago/Sportfoto Zink / HMI)

    Albatrosse zu Gast in Bamberg 

    Alba Berlin verliert gegen Favorit Bamberg

    Die Partie gegen Bamberg galt bereits im Vorfeld als schwere Auswärtsaufgabe für Alba Berlin. Wie schwer sie war, bestätigte sich am Sonntagabend. Die Albatrosse verloren mit 71:88.

  • BR Volleys im Spiel gegen die United Volleys Rhein-Main am 16.04.2017 (Quelle: imago/Huebner/Bremes)

    Niederlage gegen Volleys Rhein-Main 

    Volleys verpassen vorzeitigen Sprung ins Playoff-Finale

    Jetzt müssen sie noch mal ran: Weil die BR Volleys am Sonntag gegen die Volleys Rhein-Main verloren haben, kommt es zum Entscheidungsspiel zwischen beiden Teams am kommenden Donnerstag. Es geht um den Einzug ins Playoff-Finale.

  • Die Füchse im Spiel gegen Flensburg-Handewitt am 16.04.2017 (Quelle: imago/Koch /Eibner-Pressefoto)

    Berliner siegen mit 34:32 

    Füchse stürzen Tabellenführer Flensburg

    Die Füchse Berlin haben Spitzenreiter Flensburg-Handewitt von der Tabellenspitze gestoßen. Die Berliner gewannen am Ostersonntag mit 34:32. In einem furiosen Endspurt drehten die Gastgeber die Partie.

  • Sebastian Polter von Union Berlin (links) und Ewerton vom 1. FC Kaiserslautern kämpfen im Fußball-Zweitligaspiel in Berlin am 16.04.2017 um dem Ball. (Quelle: imago / Matthias Koch)

    Union gewinnt gegen Kaiserslautern 3:1 

    Sie sind wieder wer

    Der 1. FC Union hat seine Mini-Krise beendet: Am Sonntag machten die Berliner mit starken Nerven innerhalb von wenigen Minuten aus einem Unentschieden noch einen 3:1-Heimsieg gegen Kaiserslautern. Sie stehen wieder auf dem Relegationsplatz.

  • Das Bundesligaspiel FSV Mainz 05 gegen Hertha BSC am 15.04.2017 in der Opel Arena, Mainz (Rheinland-Pfalz). (Quelle: dpa/Thomas Frey)

    Hertha verliert 0:1 in Mainz 

    Schwarze Fastnacht am Karsamstag

    Gegen die kriselnden Mainzer brachte Hertha BSC am Samstag nicht viel zustande. Vom vermeintlichen Klassenunterschied zwischen Europa-League-Kandidaten und Abstiegsanwärter war nichts zu sehen - die Berliner verloren mit 0:1. Eins ist ihnen damit gelungen: Der neue Vereinsrekord bei Auswärtsniederlagen.

  • Wollen wieder mit dem 1. FC Union Berlin jubeln wie zuletzt Ende März gegen Nürnberg: Damir Kreilach (li.) und Stephan Fürstner (re.) (Quelle: imago/Bernd König)

    Union Berlin empfängt Kaiserslautern 

    Mit Kreilach und Fürstner zurück in die Erfolgsspur

    Der 1. FC Union hat weiterhin gute Chancen im Aufstiegskampf. Gegen Kaiserslautern wollen die Köpenicker zu alter Stärke zurückfinden. Helfen sollen der zuletzt vermisste Stephan Fürstner und das unglückliche Geburtstagskind Damir Kreilach. Von Stephanie Baczyk

  • Union-Fans in "An der Alten Försterei" (Quelle: dpa/Sebastian Gollnow)

    rbb|24-Aufstiegscheck 1. FC Union 

    Können die Union-Fans erste Liga?

    Banges Hoffen in Köpenick und anderswo: Die Fußball-Saison ist auf der Zielgeraden und Union mischt mit im Aufstiegsrennen. Aber sind die Eisernen überhaupt erstligatauglich? rbb|24 zieht den Vergleich. Teil zwei: Die Fans.

  • Volley-Spieler beim Spiel gegen Moskau am 12. April (Quelle: BR Volleys)

    3:2-Sieg gegen Dynamo 

    Volleys schaffen Sensation in Moskau

    Die BR Volleys stehen zum zweiten Mal in ihrer Vereinsgeschichte im "Final Four"-Turnier der Champions League - diesmal nicht als automatisch qualifizierter Gastgeber, sondern nach einer fantastischen Leistung gegen den Favoriten aus Moskau. Im Halbfinale wartet nun ein weiteres russisches Team.

  • Torjubel der Spieler des Fußball-Regionalligisten Energie Cottbus im Spiel gegen die TSG Neustrelitz am 13.04.17 im Cottbuser Stadion der Freundschaft (Quelle: imago / Steffen Beyer).

    Cottbus besiegt Neustrelitz 

    Die Energie reicht für sechs Tore

    Den Osterschmaus bei Mutti haben sich die Kicker von Energie Cottbus redlich verdient: Am Gründonnerstag zerlegten sie die TSG Neustrelitz mit 6:1. Das müsste eigentlich Auftrieb geben - für die fast aussichtslose Jagd auf den Tabellenführer.

Die wichtigsten Sportergebnisse

  • Fußball

  • Handball

  • Eishockey

  • Basketball

  • Volleyball

Thema

50 Jahre Union

Bild aus der Webdoku "50 Jahre 1. FC Union Berlin"; Quelle: rbb

Webdoku zum Jubiläum - 50 Jahre Eisern

Partytime in Berlin-Köpenick. Am 20. Januar feiert der 1. FC Union Berlin seinen 50. Geburtstag. Das ist zwar recht jung für einen Fußballklub, aber die "Schlosserjungs" haben seit 1966 viel Bewegendes erlebt. Geschichte und Geschichten über ein halbes Jahrhundert Union erzählt diese Webdoku.

7 Beiträge
Thema

50 Jahre Energie Cottbus

Cottbuser Spieler lassen sich trotz ihrer Niederlage im Pokalfinale 1996/1997 von ihren Anhängern feiern (Quelle: Imago/Camera 4)

50 Jahre Energie Cottbus - Die Jungs im rot-weißen Trikot

Einmal Bundesliga und wieder zurück: So lässt sich salopp die Geschichte des FC Energie Cottbus zusammenfassen. Der Klub aus der Lausitz wurde am 31. Januar 1966 gegründet. Doch seine wechselvolle Geschichte beginnt schon Anfang der 1960er Jahre - vor den Toren von Cottbus. Genauer gesagt in Senftenberg. Von Andreas Friebel

5 Beiträge