Stilbruch Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
    Moderatorin Petra Gute (Quelle: rbb)

    - Stilbruch vom 26.01.2017

    Andreas Dresen verfilmt "Timm Thaler" +++ rbb #MeineEntdeckung: Bei Sir Simon Rattle in der Philharmonie +++ Ernst Lubitsch zum 125. Geburtstag +++ Fake News +++ Kulturtipps +++ Britische Theatergruppe "1927" an der Komischen Oper +++ Moderation: Petra Gute

    Der Regisseur Andreas Dresen posiert am 04.08.2016 im Filmpark Babelsberg während eines Pressetermines zum Film "Timm Thalers Fantasiewelt" neben einem Foto des Hauptdarstellers Arved Friese. (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger)

    Andreas Dresen verfilmt "Timm Thaler"

    Mehr als 30 Millionen Menschen haben 1979 vor dem Fernseher mitgefiebert, ob Timm Thaler sein verkauftes Lachen wiederbekommt. Jetzt hat Regisseur Andreas Dresen "Timm Thaler" neu verfilmt, unter anderem mit seinem Lieblingsschauspieler und Bandkollegen Axel Prahl.

    So war's: Sir Simon Rattle dirigiert die Berliner Philharmoniker (Quelle: Monika Rittershaus)

    #MeineEntdeckung - Bei Sir Simon Rattle in der Philharmonie

    Eines der besten Orchester der Welt und einer der gefragtesten Dirigenten unserer Tage - normalerweise kann man sie ausschließlich während eines Konzertes erleben. Stilbruch bietet einigen Zuschauern die Gelegenheit, bei einer Probe in der Philharmonie dabei zu sein, wo sie die Musiker sowie den Dirigenten-Weltstar John Adams treffen können.

    Ernst Lubitsch (Bild dpa)

    Ernst Lubitsch zum 125. Geburtstag

    Meisterregisseur Ernst Lubitsch war der Schöpfer grandioser Filme wie "Sein oder Nichtsein" und "Ninotschka". Lubitschs Karriere nahm seinen Anfang in Berlin. Anlässlich eines Programms zu seinem 125. Geburtstag ist Tochter Nicola aus Los Angeles nach Berlin gereist. (Das Video zum Beitrag ist aus lizenzrechtlichen Gründen nicht verfügbar)

    Fake News

    Die Debatte um sogenannte Fake News hat in den vergangenen Wochen Fahrt aufgenommen - nicht umsonst wurde "postfaktisch" zum Wort des Jahres 2016 gewählt. In Berlin haben sich Aktivisten zusammen gefunden, um gegen Fake News anzugehen.

    Trauerfeier für Florent

    Kulturtipps

    Tipp 1: "König Ubu featuring Craque" im Theater RambaZamba
    Tipp 2: Podcastserie "Bilals Weg in den Terror"
    Tipp 3: Stephen Paul Taylor

    Die Komische Oper in der Berliner Behrenstraße (Quelle: dpa-Zentralbild/Jens Kalaene)

    Britische Theatergruppe "1927" an der Komischen Oper

    Mit ihrer Inszenierung der "Zauberflöte" an der Komischen Oper landete die Theatergruppe "1927" einen überwältigenden Erfolg. Nun kommen die Briten zurück an die Komische Oper und inszenieren das Ballett "Petruschka" von Igor Strawinsky sowie die Oper "L’enfant des sortilèges" von Maurice Ravel.