Steffen Popp; Foto: Gregor Baron
Bild: Gregor Baron

- Steffen Popp liest ein Gedicht

Seine immer 10-zeiligen Gedichte widmet Steffen Popp Begriffen und Wörtern, die ihm besonders wichtig sind, die sozusagen elementar für ihn sind. Eines seiner Gedichte heisst zum Beispiel "Tropen" – und das hat er uns vorgelesen

Fellschönheit, Fruchtvampire, Leuchtmorchelgifte

sind eine exakte Fanwissenschaft zu Paris.

Steffen Popp, Lyriker
Poetische Texte haben einen besonderen Reiz, weil sie in den meisten Fällen sehr komprimiert sind, auf kleinem Raum unglaublich viel machen können, weil es keine langen Erklärungen und Vorworte oder Hinführungen zum Thema geben kann und man gleich von Beginn an auf den Punkt kommen muss.

Ich wüsst nix von dero Arten. Du schüttelst sie

nonstopp von Bäumen, edle Käfer, Ethnien –

Bäume selbst, unbeschrieben, wie für Vitrinen    

Doktorhüte geschaffen.

Steffen Popp
Die Chance ist eben auch sehr groß, dass es polarisiert, dass es unter Umständen, dass es ganz sicher, viele Leute geben wird, die da gar nicht reinkommen. Das ist aber auch das Schöne bei Gedichten: Wenn man in einen Text nicht reinkommt, gibt es in meinem Buch noch 106 weitere Möglichkeiten, diesen Einstieg zu versuchen, weil 106 Texte auf unterschiedliche Art und Weise sich elementaren Begriffen annähern.

In irgendeinem Namen

wird schon alles bezeichnet sein. Ich fürchte

in deinem. Magisches Fürchten, für dich, voll

Tarzanlianen, Tänzen für Motorsäge zwischen

den Wendekreisen. Ich fürchte die Schlangen.


Tropen

Autorin: Anne Kohlick

weitere Themen der Sendung

Demonstranten im Sitzstreik werden am 02.06.1967 vor dem Rathaus Schöneberg in Berlin von der Polizei beobachtet. (Quelle: dpa)
dpa

Der Schah-Besuch 1967

Vor 50 Jahren waren der Schah von Persien und seine Frau auf Staatsbesuch in Berlin. Was als friedlicher Protest gegen den Besuch begann, eskalierte schließlich mit der Tötung des Studenten Benno Ohnesorg. Wir haben mit dem Historiker Eckard Michels über die Geschehnisse von 1967 gesprochen. (Das Video zum Beitrag ist aus lizenzrechtlichen Gründen nicht verfügbar.)

"Pulse of Europe" Demonstration für Europa © imago/Hannelore Förster

Generation Erasmus geht auf die Straße

Sie treten für ein geeintes, freies Europa auf die Straße: Die Generation Erasmus will Europa nicht den Populisten und Nationalisten überlassen. Für das kommende Wochenende sind gleich zwei große Veranstaltungen geplant.

Klassenkampf | Bildquelle: Heimathafen Neukölln

Kulturtipps

Tipp 1: Musical "Klassenkampf"
Tipp 2: Ausstellung "Kemang Wa Lehulere: Bird Song"
Tipp 3: "Poetry meets Soul"