Horst Evers am 28.01.16 im Haus des Rundfunks (Quelle: rbb/Rahel Fuchs)

Neues vom Meister des Absurden im Alltäglichen - THADEUSZ

Er ist der „Meister des Absurden im Alltäglichen“, urteilte die Jury des Deutschen Kleinkunstpreises - und tatsächlich ist Horst Evers ein präziser Beobachter der Realität. Er schnappt sich all die kleinen Absonderlichkeiten des Lebens und verarbeitet sie in entlarvenden Anekdoten.

Video-Download

Maria Höfl-Riesch zu Gast bei THADEUSZ (Quelle: rbb)

- THADEUSZ: Maria Höfl-Riesch - Sportlerin

Maria Höfl-Riesch erzählt welches Geräusch es macht, wenn ein Kreuzband im Knie reißt, warum die Sieger des Winters im Sommer gemacht werden und warum sie Kleidung nach Farben sortiert.

Download (mp4, 121 MB)

Audio-Download

Maria Höfl-Riesch (Quelle: ARD/MHM/Boris Breuer)

- THADEUSZ: Maria Höfl-Riesch - Sportlerin

Schon mit 14 Jahren startet Maria Höfl-Riesch ihre internationale Karriere, wird jüngste Weltcup-Siegerin, gewinnt immer mehr Rennen, muss aber auch mit schweren Verletzungen und Zwangspausen fertig werden. Mit nicht einmal 29 Jahren beendet Maria Höfl-Riesch überraschend ihre einzigartige Karriere.

Download (mp3, 33 MB)

Podcasts abonnieren

  • THADEUSZ Videopodcast

  • THADEUSZ Audiopodcast

Rückblick

RSS-Feed
  • Maria Höfl-Riesch zu Gast bei THADEUSZ (Quelle: rbb)

    Jahrhundert-Talent mit eisernem Willen 

    Maria Höfl-Riesch - Sportlerin

    Sie ist ein Jahrhundert-Talent und hat alles gewonnen, was an Titeln zu holen ist: Maria Höfl-Riesch blickt auf drei Goldmedaillen, zahlreiche Weltcupsiege, Weltmeisterschaftstitel und deutsche Meisterschaftsgewinne zurück. Ihr Erfolg ist Ausdruck einer einzigartigen Mischung aus Talent, eisernem Willen, Ehrgeiz und Disziplin.

  • Jürgen von der Lippe (Quelle: rbb)

    Der Intellektuelle mit dem zotigen Humor  

    Jürgen von der Lippe - Comedian

    Selbst dem zotigsten Witz vermag er noch intellektuelle Größe zu verleihen. Er war und ist nicht nur auf den Fernsehbildschirmen der Nation zu Hause, sondern bekennender Liebhaber und vehementer Verfechter der korrekten deutschen Sprache. Und Jürgen von der Lippe macht alles, was er macht, mit sehr viel Humor.

  • Anne Will (Quelle:rbb)

    Mit offenem Visier an die Spitze  

    Anne Will - Fernsehjournalistin

    "Es wäre schön, wenn sich mehr Frauen aus der Deckung wagen würden." Anne Will macht sich seit Langem dafür stark, dass sich Frauen in der Öffentlichkeit stärker positionieren. Seit einem Jahr ist sie zurück auf dem Talkshow-Thron am Sonntagabend, im März vergangenen Jahres wurde sie 50 Jahre, fünf Monate später heiratete sie ihre langjährige Lebensgefährtin Miriam Meckel - und hat noch eine Menge vor.

  • Schauspielerin Caroline Peters (Quelle: rbb)

    Spätzünderin mit speziellem Zauber 

    Caroline Peters - Schauspielerin

    Dass man ihr bereits einen Pop-Song widmete, als sie noch eine unbekannte Bühnenschauspielerin war, ist ein früher Hinweis auf ihren speziellen Zauber. Einem größeren Fernsehpublikum ist die berufliche Spätzünderin spätestens seit der hymnisch verehrten Krimiserie „Mord mit Aussicht“ bekannt, für die sie mit zahlreichen Preisen überschüttet wurde.

  • Wolf Schneider zu Gast bei THADEUSZ (Quelle: rbb)

    Ein Leben für Sprache - mit Farbe, mit Feuer und mit Kraft 

    Wolf Schneider - Journalist

    "Einer muss sich immer plagen. Die Frage ist, ob der Schreiber oder der Leser." Wolf Schneider hat sich sein Leben lang mit den Schreibern geplagt und die Leser mit seinen Texten, Sprach- und Sachbüchern begeistert.  Dafür wurde er auf den Thron des "Sprachpapst" gehoben und zu einem der einflussreichsten Journalisten deutscher Sprache.

  • Christina Neubauer (Quelle: rbb)

    Alles auf Anfang 

    Christine Neubauer - Schauspielerin

    Sie ist das, was Fernsehmacher einen echten Quotengaranten nennen. Flimmert ihr Gesicht über die Fernsehbildschirme, schalten Millionen Zuschauer ein. Nach einer freiwilligen Schaffenspause kehrt Christine Neubauer nun ins deutsche TV zurück.

  • Ulrike Folkerts (Quelle: rbb)

    Vorkämpferin für ein ganzes Genre 

    Ulrike Folkerts - Schauspielerin

    Als Ulrike Folkerts 1989 ihren ersten "Tatort" drehte, musste sie ihrer Umgebung noch beweisen, dass auch eine Frau dem harten Polizeialltag im Krimi-Klassiker gewachsen ist. Niemand – auch sie selbst nicht – hat damals geahnt, dass sie die Kommissarin Lena Odenthal 25 Jahre lang spielen würde – Dienstschluss offen. "Lena Odenthal ist älter, reifer, erfahrener geworden, ihr macht so schnell niemand etwas vor in ihrem Beruf", sagt Ulrike Folkerts heute.

  • Peter Wohlleben (Quelle: rbb)

    Mit alten Methoden zu neuem Bewusstsein 

    Peter Wohlleben - Forstingenieur

    Mit dem Welt-Bestseller „Das geheime Leben der Bäume“ hat Peter Wohlleben bei Laien und in der Forstwirtschaft für Furore gesorgt. In seinem gerade erschienenen Buch „Das Seelenleben der Tiere“ richtet der „Robin Hood der Eifel“ seinen besonderen Blick nun auf die Tierwelt.

  • Elisabeth Wehling zu Gast bei Thadeusz (Quelle: rbb)

    Welche Macht Worte tatsächlich haben 

    Elisabeth Wehling - Sprach- und Kognitionswissenschaftlerin

    Für sie sind Wörter nicht einfach nur Wörter. Denn jedes Wort aktiviert etwas im Gehirn und damit lässt sich menschliches Denken manipulieren. Besonders und auch in der Politik. Die Sprach- und Kognitionswissenschaftlerin Elisabeth Wehling zeigt, dass politisches Denken nicht etwa rational, bewusst und objektiv ist, sondern durch Deutungsrahmen, sogenannte Frames, bestimmt wird. Elisabeth Wehling ist die Framing-Spezialistin der progressiven Politikszene.  

  • Hardy Krüger (Quelle: rbb)

    Vom jungen Wilden zum weisen Mahner 

    Hardy Krüger - Schauspieler

    Er ist ein Weltstar, ein Weltenbummler - und ein engagierter Mahner gegen den Rechtsradikalismus. Denn Schauspiellegende Hardy Krüger hat die Verführbarkeit der Menschen am eigenen Leib erfahren.

Joerg Thadeusz; Quelle: rbb/Gundula Krause

THADEUSZ und die Beobachter

"THADEUSZ und die Beobachter“ ist die politische Gesprächssendung des rbb aus der Hauptstadt für die ganze Republik. Mit vier Kolleginnen und Kollegen aus dem journalistischen Fach, den Beobachtern, diskutiert Jörg Thadeusz 60 Minuten lang aktuelle politische Themen aus möglichst vielen Blickwinkeln. Das Quintett will Meinungen hören und gegeneinander spiegeln, Einschätzungen hinterfragen und Prognosen wagen.