Artur Brauner und Jörg Thadeusz im Gespräch (Quelle: rbb)

Mit Filmkunst gegen das Vergessen - Zu Gast: Artur Brauner - Filmproduzent

„Wenn es mich schon nicht mehr geben wird, sind die Filme noch da.“ Das sagt Artur Brauner, einer der wichtigsten Filmschaffenden der Nachkriegszeit. Über 250 Filme produzierte er bislang und drehte dabei mit allen wichtigen Schauspielern und Regisseuren. Persönlich wichtig sind ihm vor allem seine „Filme gegen das Vergessen“.

Video-Download

Artur Brauner zu Gast bei Thadeusz (Quelle: rbb)

- THADEUSZ: Artur Brauner - Filmproduzent

Artur Brauner erzählt, warum er im Krieg das Gelübde ablegte, der Nachwelt von den Verbrechen zu berichten, warum es ihn immer noch wurmt, dass ihm der Oscar für „Hitlerjunge Salomon“ vorenthalten wurde und wer ihm den Spitznamen „Atze“ verpasste.

Download (mp4, 125 MB)

Audio-Download

Artur Brauner (Quelle: imago/Stefan Zeitz)

- THADEUSZ: Artur Brauner

Artur Brauners Firma CCC-Film Berlin wird zu einer der bedeutendsten Filmproduktionsfirmen der Nachkriegszeit und stellt zeitweise ein Achtel der gesamten Deutschen Kinofilme eines Jahres, darunter Klassiker wie „Hitlerjunge Salomon“, „Es geschah am helllichten Tag“ oder „Der brave Soldat Schweijk“. In diesem Jahr feiert die "Central Cinema Company" 70. Firmenjubiläum

Download (mp3, 32 MB)

Podcasts abonnieren

  • THADEUSZ Videopodcast

  • THADEUSZ Audiopodcast

Rückblick

RSS-Feed
  • Michael Müller (Quelle: rbb)

    "Klarer Kopf auch in schwerer See " 

    Michael Müller - Seenotretter

    Wenn alle anderen die schwere See Richtung sicheren Hafen verlassen, fährt er hinaus: Michael Müller ist Seenotretter und immer dann zur Stelle, wenn jemand auf dem Wasser in Not gerät. Er und seine dreiköpfige Crew haben schon etlichen Menschen das Leben gerettet.

  • Uwe Kockisch (Quelle: rbb)

    Uwe Kockisch - Schauspieler

    "Dallas in der DDR" titelte der SPIEGEL 2010, als die erste Staffel "Weißensee" im Fernsehen zu sehen ist. Die ARD-Serie wird ein Riesenerfolg, 2013 die zweite Staffel ausgestrahlt, die dritte Staffel läuft jetzt ab dem 29. September im Ersten. Eine der Hauptfiguren: Uwe Kockisch als Hans Kupfer, ein altgedienter Generalmajor im Ministerium für Staatssicherheit, den zunehmend Zweifel am Regime befallen.

  • Hasso Herschel (Quelle: rbb)

    Fluchthelfer in ein glücklicheres Leben 

    Hasso Herschel - Ehemaliger Fluchthelfer

    Sonderlich gläubig ist Hasso Herschel nicht. Würde er für seine guten Taten an anderen jedoch belohnt, dann würde er sich mit Sicherheit im Himmel wiederfinden. Knapp 1000 Menschen verhalf er zur Flucht aus der DDR. Sein größter Coup war der berüchtigte "Tunnel 29".

  • Jürgen Hingsen (Quelle: rbb)

    Auch als zweiter Sieger eine Sportslegende 

    Jürgen Hingsen - Ehemaliger Zehnkämpfer

    Er hat den Zehnkampf in Deutschland populär gemacht und bewiesen, dass auch ein zweiter Platz Grundlage für eine Sportslegende sein kann: Jürgen Hingsen hält mit 8832 Punkten bis heute den Deutschen Rekord in seiner Disziplin, gewann in Los Angeles olympisches Silber, wurde Vize-Welt- und Europameister und stellte dabei diverse Weltrekorde auf. Bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 wird er begeisterter Zuschauer sein.

  • Produzentin Kristina Bach zu Gast bei THADEUSZ (Quelle: rbb)

    Mit dreieinhalb Oktaven zu Welterfolgen 

    Kristina Bach - Schlagerstar

    Gemessen an Aufwand und Wirkung macht dieser Frau so schnell niemand etwas vor: Gerade einmal 40 Sekunden benötigte Kristina Bach, um die Melodie für einen Millionen-Hit zu komponieren. Den überließ sie aber selbstlos einer anderen: „Atemlos“ steigerte Helene Fischers Popularität ins geradezu Unermessliche.

  • Sternekoch Hendrik Otto zu Gast bei THADEUSZ (Quelle: rbb)

    Ein Koch auf Sternejagd 

    Hendrik Otto - Sternekoch

    Kurz hinter dem Brandenburger Tor funkeln die kulinarischen Sterne besonders hell. Im "Lorenz Adlon Esszimmer" beeindruckt Sternekoch Hendrik Otto die Gäste mit kulinarischen Kreationen aus allerfeinsten Zutaten der Region. Nachdem der gebürtige Bitterfelder das "Esszimmer" des Hotel Adlon 2010 übernommen hatte, schaffte er es mit raffinierten, europäisch inspirierten Kreationen auf Anhieb in die lukullische Champions-League: Gleich im ersten Jahr erkochte sich Otto seinen zweiten Michelin-Stern. Seitdem wurde er jedes Jahr wieder zum Doppel-Sternekoch ernannt.

  • Corduala Pflaum bei THADEUSZ (Quelle: rbb)

    Hoch hinaus und dennoch am Boden geblieben  

    Cordula Pflaum - Pilotin

    Schon als kleines Mädchen wollte sie Pilotin werden - und sie hat sich diesen Traum erfüllt. Und nicht nur das. Cordula Pflaum hat in einem männerdominierten Beruf eine sehr beeindruckende Karriere gemacht.

  • Mary Roos (Quelle: rbb)

    Aufrecht gehen im Schlagergeschäft 

    Mary Roos - Schlagersängerin

    Mit neun Jahren besingt sie, damals noch unter dem Namen Rosemarie Schwab auftretend, ihre erste Single: "Ja, die Dicken sind ja so gemütlich". In der Hitparade ist sie jahrzehntelang Dauergast, am Grand Prix de la Chanson darf sie gleich zweimal teilnehmen – und erreicht dort 1972 mit "Nur die Liebe lässt uns leben" einen sensationellen dritten Platz, das bis zu diesem Zeitpunkt beste Ergebnis für Deutschland. Mary Roos führt den Titel "Schlagerikone" völlig zu recht.

     

  • Bettina Tietjen (Quelle: rbb)

    "Nordlicht mit Einsicht" 

    Bettina Tietjen - Moderatorin

    Wie vertrauenserweckend und freundlich Fernsehgesichter sein können, bemerken Zuschauer spätestens dann, wenn Bettina Tietjen sie zu einer ihrer Sendungen begrüßt. Seit mehr als 20 Jahren moderiert sie von einem roten Sofa aus die Sendung „DAS!" für den NDR. Und aktuell macht sie sich mit dem Buch „Unter Tränen gelacht. Mein Vater, die Demenz und ich" auch als Autorin einen Namen.

  • Dr. Marianne Koch (Quelle: rbb)

    Vier Karrieren und ein Bundesverdienstkreuz 

    Dr. Marianne Koch

    Schauspielerin, Ärztin, Moderatorin und Bestsellerautorin - Marianne Koch war schon ein Multitalent, als dieser Begriff noch gar nicht erfunden war.

Joerg Thadeusz; Quelle: rbb/Gundula Krause

THADEUSZ und die Beobachter

"THADEUSZ und die Beobachter“ ist die politische Gesprächssendung des rbb aus der Hauptstadt für die ganze Republik. Mit vier Kolleginnen und Kollegen aus dem journalistischen Fach, den Beobachtern, diskutiert Jörg Thadeusz 60 Minuten lang aktuelle politische Themen aus möglichst vielen Blickwinkeln. Das Quintett will Meinungen hören und gegeneinander spiegeln, Einschätzungen hinterfragen und Prognosen wagen.