Ildikó von Kürthy (Quelle: imago/Sven Simon)

Zu Gast: Ildikó von Kürthy

"Alle Frauen in der Lebensmitte sind auf der Suche.", sagt Ildikó von Kürthy. In ihrem neuen Buch "Neuland. Wie ich mich selber suchte und jemand ganz anderen fand" geht die Bestseller-Autorin ihrer treuen Leserinnengemeinschaft auch auf dieser wilden Reise voran.

Thomas Hitzelsperger und Jörg Thadeusz (Quelle: rbb)

- Zu Gast: Thomas Hitzlsperger

Vor rund zwei Jahren beendete er seine Profi-Karriere mit gerade mal 31 Jahren – gewohnt bescheiden verabschiedete sich Thomas Hitzlsperger, Spitzen-Fußballer bei Aston Villa, West Ham United, FC Everton, Lazio Rom, VfB Stuttgart und VfL Wolfsburg, vom Platz. Doch ein halbes Jahr nach seinem Karriereende sorgte Hitzlsperger doch noch für Aufregung. In einem Interview mit der ZEIT sagte er: "Ich äußere mich zu meiner Homosexualität. Ich möchte gern eine öffentliche Diskussion voranbringen – die Diskussion über Homosexualität unter Profi-Sportlern."

Video-Download

Thomas Hitzlsperger(Quelle: rbb)

- THADEUSZ: Thomas Hitzlsperger - Ex-Profi-Fußballer

Thomas Hitzlsperger erzählt, warum zehn Jahre Training an der Scheunenwand einen Hammerschuss ergeben, wieso er niemals die Beherrschung verliert und warum ihm das Lesen so viel bedeutet.

Download (mp4, 125 MB)

Audio-Download

Thomas Hitzlsperger beim ZDF Sommertreff 2014 im Hamburger Bahnhof (Quelle: imago/Future Image)

- Thomas Hitzlsperger

Hitzlsperger war der erste deutsche Profi-Fußballspieler, der öffentlich erklärte, homosexuell zu sein. Dieser Schritt des Vize-Europameister von 2008, der sich durch knallharte Torschüsse aus großer Distanz den Spitznamen "The Hammer" verdiente, wurde von Sportlern, Sportfunktionären und Politikern gleichermaßen anerkannt und fand überdies in den nationalen und internationalen Medien große Beachtung.

Download (mp3, 32 MB)

Podcasts abonnieren

  • THADEUSZ Videopodcast

  • THADEUSZ Audiopodcast

Rückblick

RSS-Feed
  • Thees Uhlmann bei Thadeusz (Quelle: rbb)

    Thees Uhlmann

    „Ich kam auf die Welt in einem Kadett. Ein Poster von Littbarski über meinem Bett. Im Frühling ‘74 Sternzeichen Widder. Im kalten Krieg wussten wir, warum wir noch zittern.“ Der Texter dieser Zeilen darf sich zu den einflussreichsten deutschen Musikern der vergangenen zwei Jahrzehnte zählen. Und mit „Sophia, der Tod und ich“ möchte Thees Uhlmann jetzt auch noch als Romanautor reüssieren.

  • Oliver Welke (Quelle: rbb)

    Oliver Welke

    Nachdem Oliver Welke im "Frühstyxradio" beim Sender FFN zunächst im Comedy-Genre brilliert hatte, startete er anschließend beim Fernsehen durch. Denn Welke kann nicht "nur" Comedy, sondern auch Sport. Zunächst präsentierte er "ran" bei Sat1 und ab da immer wieder internationale Fußballwettbewerbe - heute als Moderationspartner des Ex-Nationaltorhüter Oliver Kahn im ZDF.

  • Umberto Eco (Quelle: imago/Leemage)

    Umberto Eco

    Kurz vor Weihnachten laden wir Sie zu einem ganz besonderen Talkerlebnis ein: Jörg Thadeusz triff auf Umberto Eco. Seit drei Jahrzehnten gehört der Literat für sein deutsches Publikum zu Italien, wie Sophia Loren und Spagetti. Denn wer 1980 Italien bereiste und nicht nur ein Auge für die Kunstschätze, sondern auch für die Buchläden der Städte hatte, wunderte sich: In nahezu allen Auslagen wurde der Wälzer eines Semiotikers angeboten.

  • Michael Müller zu Gast bei Thadeusz (Quelle: rbb)

    Michael Müller

    13 Jahre lang prägte Klaus Wowereit das Profil des Regierenden Bürgermeisters von Berlin. Sein Nachfolger trat in große Fußstapfen. Seit einem Jahr nun ist Michael Müller, bei seinem Amtsantritt im Vergleich zum Vorgänger als introvertiert wahrgenommen, Erster Bürger der Hauptstadt.

  • Julia Klöckner (Quelle: rbb)

    Julia Klöckner - Politikerin

    In der CDU zählt sie definitiv zu den Frauen, die wahrgenommen werden: Ob als Herausforderin der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer, als Unterstützerin der Bundeskanzlerin in der Flüchtlingspolitik oder als Forderungsstellerin nach härteren Grenzkontrollen nach den Attentaten in Paris - Julia Klöckner will mehr. In ihrem gerade erschienenen Buch: "Zutrauen! Ideen statt Ideologien – was mir in der Politik wichtig ist" empfiehlt sie sich als Hoffnungsträgerin.

  • Yvonne Catterfeld (Quelle: rbb)

    Yvonne Catterfeld - Sängerin/Schauspielerin

    Sie kann singen. Sie kann schauspielern. Sie kann moderieren. Und sie hat all diese Talente genutzt, um eine Karriere wie aus dem Bilderbuch hinzulegen. Ihren Durchbruch hatte Yvonne Catterfeld in der Rolle der "Julia Blum" in der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Doch die seichten Fahrwasser der Fernsehunterhaltung hat die gebürtige Erfurterin schon lange hinter sich gelassen. Heute spielt sie in internationalen Filmproduktionen und ist eine renommierte Sängerin.

  • Ruth Westheimer (Quelle: xVanxTinex/xFuturexImage)

    Ruth Westheimer - Sexualforscherin

    Sie bezeichnet sich, bezogen auf ihre Körpergröße, gern als "1 Meter 40 konzentrierter Sex" - Dr. Ruth Westheimer, Amerikas berühmteste Sexualtherapeutin. In mehr als 450 Fernsehsendungen hat "Dr. Ruth" völlig selbstverständlich, mit viel Humor und Offenheit, aber auch mit ungezügeltem Temperament, die Intimthemen ihrer Zuschauer erörtert. Dass sie damit weltberühmt wurde, wundert die 87-Jährige noch heute.

  • Vicky Leandros zu Gast bei Thadeusz (Quelle: rbb)

    Vicky Leandros - Sängerin

    Mit ihren Schlagern eroberte sie in den 70er Jahren die deutschen Hitparaden: Lieder wie „Theo, wir fahr'n nach Lodz" oder „Ich hab' die Liebe geseh'n" zählen gewissermaßen zum deutschen Kulturgut. Und spätestens seit sie 1972 mit ihrem Titel „Après toi" den Grand Prix de l'Eurovision gewann, ist Vicky Leandros auch aus der internationalen Schlagerlandschaft nicht mehr wegzudenken.

  • Linda Zervakis (Quelle: rbb)

    Linda Zervakis - Moderatorin

    Wie man vom Kiosk aus Karriere macht, belegt sie immer, wenn der "Tagesschau"-Gong ertönt, eindrucksvoll aufs Neue. Nun hat Linda Zervakis ihre ungewöhnliche Laufbahn von der Naschwerk-Verkäuferin zur Nachrichtensprecherin in dem Buch "Königin der Tüte" aufgeschrieben.

  • Eduart Geyer zu Gast bei Thadeusz (Quelle: rbb)

    Eduard Geyer - Ex-Fußball-Nationaltrainer

    "Es hat nicht viel funktioniert in der DDR, aber der Leistungssport hat funktioniert." Seine selbstbewussten Sprüche sind ebenso legendär wie seine Arbeit als Trainer. Eduard Geyer ist eine der prägenden Figuren des deutschen Fußballs. In seiner Biografie "Einwürfe. Über Fußball, die Welt und das Leben" berichtet er über seine wichtigsten Stationen und Lehren.

Joerg Thadeusz; Quelle: rbb/Gundula Krause

THADEUSZ und die Beobachter

"THADEUSZ und die Beobachter“ ist die politische Gesprächssendung des rbb aus der Hauptstadt für die ganze Republik. Mit vier Kolleginnen und Kollegen aus dem journalistischen Fach, den Beobachtern, diskutiert Jörg Thadeusz 60 Minuten lang aktuelle politische Themen aus möglichst vielen Blickwinkeln. Das Quintett will Meinungen hören und gegeneinander spiegeln, Einschätzungen hinterfragen und Prognosen wagen.