Marianne Koch (Quelle: imago/Oliver Bodmer)

Nächste Sendung - Zu Gast: Marianne Koch

Schauspielerin, Ärztin, Moderatorin und Bestsellerautorin - Marianne Koch war schon ein Multitalent, als dieser Begriff noch gar nicht erfunden war.

John Irving und Jörg Thadeusz (Quelle: rbb)

Vom Ringer zum Weltliteraten - Zu Gast: John Irving - Schriftsteller

"Nicht jeder Zusammenstoß kommt überraschend." Dieser letzte Satz von "Straße der Wunder", dem neuen Roman von John Irving, stand wie immer bei ihm am Beginn des Schreibens. Irving ist einer der bedeutendsten amerikanischen Schriftsteller und seine bisher 13 Romane sämtlich Weltbestseller.

Video-Download

John Irving (Quelle: rbb)

- THADEUSZ: John Irving - Schriftsteller

John Irving erklärt, welche Rolle die letzten Sätze seiner Romane für seine Arbeit spielen, was das Ringen ihm für sein Schreiben gebracht hat und wie es war, den richtigen Vater erst nach dessen Tod zu entdecken.

Download (mp4, 131 MB)

Audio-Download

John Irving (Quelle: imago stock&people)

- THADEUSZ: John Irving - Schriftsteller

Sein Debut "Lasst die Bären los!" erschien 1968. Mit seinem vierten Roman "Garp und wie er die Welt sah" gelang der internationale Durchbruch. Fünf seiner Bücher wurden bislang verfilmt. Den "Oscar" erhielt Irving im Jahr 2000 für das Drehbuch zu seinem Roman "Gottes Werk und Teufels Beitrag". John Irving ist Vater dreier Söhne und lebt in Toronto.

Download (mp3, 34 MB)

Podcasts abonnieren

  • THADEUSZ Videopodcast

  • THADEUSZ Audiopodcast

Rückblick

RSS-Feed
  • Iris Berben bei THADEUSZ (Quelle: rbb)

    Star ohne Allüren, aber mit Haltung 

    Iris Berben - Schauspielerin

    "In meinem Beruf bin ich eitel. Ich möchte mit den Besten, mit neuen, mit kraftvollen Leuten zusammenarbeiten, die mich irgendwo auf einen Berg schicken, wo ich sage: 'Uff, ich glaube, den schaffe ich nicht'." Es ist diese Einstellung, mit der es Iris Berben an die Spitze des deutschen Films geschafft hat.

  • Fürstin Gloria von Thurn und Taxis (Quelle: rbb)

    Von der Partyprinzessin zur Herrin von Schloss St. Emmeram 

    Gloria Fürstin von Thurn und Taxis

    Mariae Gloria Ferdinanda Joachima Josephine Wilhelmine Huberta Fürstin von Thurn und Taxis, geborene Gräfin und Herrin von Schönburg-Glauchau. Sie hat sich in den wilden 80ern die Beinamen "Prinzessin TnT" und "Punkprinzessin" verdient. Heute ist sie das geachtete Oberhaupt der Familie Thurn und Taxis.

  • Franziska Giffey (Quelle: rbb)

    Zwischen Clan-Kämpfen und Bildungsvorhaben – Die erste Neuköllner Bezirksbürgermeisterin 

    Franziska Giffey - Politikerin

    Für gewöhnlich ist es nicht möglich, Legenden zu beerben. Im Fall von Heinz Buschkowsky, der zu Beginn des vergangenen Jahres von seinem Amt als Bezirksbürgermeister von Neukölln zurücktrat, ist es anders: Obwohl sie die derzeit jüngste Bezirksbürgermeisterin Berlins ist, bestreitet niemand, dass Franziska Giffey dem Vergleich mit ihrem Vorgänger mühelos standhält.

  • Wolfgang Lippert (Quelle: rbb)

    "Ich durfte Tamara Danz schon in der Fachschule vorsagen." 

    Wolfgang Lippert - Schauspieler

     

    "Erna kommt" und "Wetten, dass..." - das sind die beiden markanten Wegmarken einer kometenhaften Karriere, die Wolfgang Lippert zu einem der ersten gesamtdeutschen Fernsehunterhalter werden ließen.

     

  • Sandra Maischberger (Quelle: rbb)

    "Ich bin einfach neugierig." 

    Sandra Maischberger - Moderatorin

    "Ich bin einfach neugierig." Über 30 Jahre vor Fernsehkameras Menschen zu befragen und dabei Interviewten und Zuschauern das Gefühl von Verständnis zu vermitteln, ist eine besondere Leistung. Sandra Maischberger gelingt dies mit freundlich-charmanter Gelassenheit.

  • Hans-Dietrich Genscher; Quelle: rbb

    "Wir sind zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute Ihre Ausreise ..." 

    Hans-Dietrich Genscher - Politiker

    Sein wohl berühmtester Satz ging als Fragment in die Annalen der Geschichte ein: "Wir sind zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute Ihre Ausreise ..." Diese Worte, gesprochen von Hans-Dietrich Genscher auf dem Balkon der Deutschen Botschaft in Prag, wurden 1989 vom Jubel tausender DDR-Flüchtlinge verschluckt und markierten einen entscheidenden Meilenstein auf dem Weg in Richtung Reisefreiheit und Wiedervereinigung.

  • Norbert Blüm (Quelle: rbb)

    "Die Rente ist sicher!" 

    Norbert Blüm - Politiker

    "Die Rente ist sicher!" - Norbert Blüm und Rente - das gehört seit diesem Ausspruch zusammen. 16 Jahre lang war der gelernte Werkzeugmacher Minister für Arbeit und Sozialordnung am Kabinettstisch des damaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl. Seit er mit 67 selbst in Rente gegangen ist, wurde er eher lauter und radikaler als leiser.

  • Katja Riemann (Quelle: rbb)

    Von "Abgeschminkt" zu "Fack ju Göhte" 

    Katja Riemann - Schauspielerin

    Ihren Ruf als Ausnahmetalent verdiente sie sich gleich für ihre erste Filmrolle: Für „Sommer in Lesmona“ erhielt Katja Riemann 1988 den Grimme-Preis.

  • Katharina Wackernagel (Quelle: rbb)

    Neuer Krimi - maßgeschneidert für Urbino 

    Katharina Wackernagel

    Aus einer Film- und Theater-Familie kommend, machte sie ihre ersten Theatererfahrungen bereits mit sieben Jahren - in der Jugendgruppe des Staatstheaters Kassel. Und bereits in der zwölften Klasse bekam sie das Angebot für die Hauptrolle in der ARD-Vorabendserie "Tanja". Von da an war die Schauspielkarriere von Katharina Wackernagel nicht mehr aufzuhalten.

  • Dunja Hayali zu Gast bei Thadeusz (Quelle: rbb)

    "Neutralität gibt es nicht" 

    Dunja Hayali - Moderatorin

    "Glaubt eigentlich irgendjemand, dass das irgendwas bringt, dieser ganze Hass?" - mit ihrer Dankesrede für die Verleihung der Goldenen Kamera 2016 für "Beste Information" setzte Dunja Hayali ein Zeichen für die Freiheit der Presse und den demokratischen Dialog.

Joerg Thadeusz; Quelle: rbb/Gundula Krause

THADEUSZ und die Beobachter

"THADEUSZ und die Beobachter“ ist die politische Gesprächssendung des rbb aus der Hauptstadt für die ganze Republik. Mit vier Kolleginnen und Kollegen aus dem journalistischen Fach, den Beobachtern, diskutiert Jörg Thadeusz 60 Minuten lang aktuelle politische Themen aus möglichst vielen Blickwinkeln. Das Quintett will Meinungen hören und gegeneinander spiegeln, Einschätzungen hinterfragen und Prognosen wagen.