Christina Neubauer und Jörg Thadeusz (Quelle: rbb)

Alles auf Anfang - Zu Gast: Christine Neubauer - Schauspielerin

Sie ist das, was Fernsehmacher einen echten Quotengaranten nennen. Flimmert ihr Gesicht über die Fernsehbildschirme, schalten Millionen Zuschauer ein. Nach einer freiwilligen Schaffenspause kehrt Christine Neubauer nun ins deutsche TV zurück.

Video-Download

Christina Neubauer (Quelle: rbb)

- THADEUSZ: Christine Neubauer - Schauspielerin

Christine Neubauer erzählt, warum sie das Märchen von Hänsel und Gretel gruselt, wieso Diäten blanker Unsinn sind und warum eine einfache Serpentine einer vierspurigen Autobahn vorzuziehen ist.

Download (mp4, 121 MB)

Audio-Download

Christine Neubauer (Quelle: imago)

- THADEUSZ: Christine Neubauer - Schauspielerin

Die gebürtige Münchnerin startet ihre Laufbahn am Theater, wo sie in den frühen 80er Jahren mit gerade Anfang 20 für den Film entdeckt wird. Gleich für ihre ersten beiden Rollen erhält Christine Neubauer einen Grimme-Preis. Von da an geht es stetig bergauf. Bis vor fünf Jahren ist die Komödienfachfrau die meistbeschäftigste Schauspielerin des deutschen TV. Allein 2010 dreht sie sieben abendfüllende Filme.

Download (mp3, 31 MB)

Podcasts abonnieren

  • THADEUSZ Videopodcast

  • THADEUSZ Audiopodcast

Rückblick

RSS-Feed
  • Ulrike Folkerts (Quelle: rbb)

    Vorkämpferin für ein ganzes Genre 

    Ulrike Folkerts - Schauspielerin

    Als Ulrike Folkerts 1989 ihren ersten "Tatort" drehte, musste sie ihrer Umgebung noch beweisen, dass auch eine Frau dem harten Polizeialltag im Krimi-Klassiker gewachsen ist. Niemand – auch sie selbst nicht – hat damals geahnt, dass sie die Kommissarin Lena Odenthal 25 Jahre lang spielen würde – Dienstschluss offen. "Lena Odenthal ist älter, reifer, erfahrener geworden, ihr macht so schnell niemand etwas vor in ihrem Beruf", sagt Ulrike Folkerts heute.

  • Peter Wohlleben (Quelle: rbb)

    Mit alten Methoden zu neuem Bewusstsein 

    Peter Wohlleben - Forstingenieur

    Mit dem Welt-Bestseller „Das geheime Leben der Bäume“ hat Peter Wohlleben bei Laien und in der Forstwirtschaft für Furore gesorgt. In seinem gerade erschienenen Buch „Das Seelenleben der Tiere“ richtet der „Robin Hood der Eifel“ seinen besonderen Blick nun auf die Tierwelt.

  • Elisabeth Wehling zu Gast bei Thadeusz (Quelle: rbb)

    Welche Macht Worte tatsächlich haben 

    Elisabeth Wehling - Sprach- und Kognitionswissenschaftlerin

    Für sie sind Wörter nicht einfach nur Wörter. Denn jedes Wort aktiviert etwas im Gehirn und damit lässt sich menschliches Denken manipulieren. Besonders und auch in der Politik. Die Sprach- und Kognitionswissenschaftlerin Elisabeth Wehling zeigt, dass politisches Denken nicht etwa rational, bewusst und objektiv ist, sondern durch Deutungsrahmen, sogenannte Frames, bestimmt wird. Elisabeth Wehling ist die Framing-Spezialistin der progressiven Politikszene.  

  • Hardy Krüger (Quelle: rbb)

    Vom jungen Wilden zum weisen Mahner 

    Hardy Krüger - Schauspieler

    Er ist ein Weltstar, ein Weltenbummler - und ein engagierter Mahner gegen den Rechtsradikalismus. Denn Schauspiellegende Hardy Krüger hat die Verführbarkeit der Menschen am eigenen Leib erfahren.

  • Schneller Kopf mit spitzer Feder 

    Nikolaus Blome - Journalist

    "Angela Merkel hat Deutschland gerettet…Jetzt kommen Sie." Nikolaus Blome fällt es leicht, mit prägnanten Worten schnelle Reaktionen zu provozieren, sei es bei Lesern oder bei seinem Fernseh-Dialogpartner Jakob Augstein. Im gerade erschienenen Buch "Links oder rechts? Antworten auf die Fragen der Deutschen" können sich Leser an den Argumenten und dem Stil von Blome und Augstein erfreuen.

  • Dieter „Maschine“ Birr (Quelle: rbb)

    Für ihn ist noch lange nicht Schluss 

    Dieter "Maschine" Birr - Musiker

    „Neubeginn im neuen Leben, neue Meere überqueren, endlos viele neue Ziele, alles für mein zweites Leben“ – mit Liedzeilen wie diesen lässt Dieter „Maschine“ Birr auf seinem gerade erschienenen Soloalbum „Neubeginner“ keinen Zweifel an seinen Zielen: Nach dem Abschied der legendären „Puhdys“ will es deren 72jähriger Frontmann noch einmal richtig krachen lassen.

  • Katrin Göring-Eckardt zu Gast bei Thadeusz (Quelle: rbb)

    Mit Widerstand und Beharrlichkeit an die Spitze 

    Katrin Göring-Eckardt - Politikerin

    Diejenigen, die sie gut zu kennen glauben, bescheinigen ihr Machtinstinkt und die Fähigkeit, sich zu wandeln. Fähigkeiten, die sich an ihrer Vita durchaus ablesen lassen und die sie zur Spitzenkandidatin der Grünen für die Bundestagswahl 2017 geführt haben. Und manche sehen Katrin Göring-Eckardt gar schon als künftige Vize-Kanzlerin in einer schwarz-grünen Koalition.

  • Lea Rosh (Quelle: rbb)

    Überzeugte Kämpferin gegen das Vergessen 

    Lea Rosh - Fernsehjournalistin

    "Die einen werfen Ihnen vor, dass sie Nicht-Jüdin sind und die anderen werfen Ihnen vor, dass Sie jüdisch sind und so können Sie es keinem Recht machen." Dank dieser Erkenntnis des Historikers Dan Diner kann Lea Rosh, Vorwürfen und Anfeindungen heute mit größerer Gelassenheit begegnen.

  • Bettina Böttinger (Quelle: rbb)

    Meisterin in der Kunst des guten Gesprächs 

    Bettina Böttinger - Fernsehmoderatorin

    Mit ihrer unaufdringlichen, aber gleichzeitig zielgerichteten Art aufrichtige Antworten einzufordern, ist sie zu einer der beliebtesten und erfolgreichsten deutschen TV-Moderatorinnen avanciert: Seit zehn Jahren ist Bettina Böttinger mit ihrer Talkshow „Kölner Treff“ auf den bundesdeutschen Bildschirmen präsent.

  • Artur Brauner zu Gast bei Thadeusz (Quelle: rbb)

    Mit Filmkunst gegen das Vergessen  

    Artur Brauner - Filmproduzent

    „Wenn es mich schon nicht mehr geben wird, sind die Filme noch da.“ Das sagt Artur Brauner, einer der wichtigsten Filmschaffenden der Nachkriegszeit. Über 250 Filme produzierte er bislang und drehte dabei mit allen wichtigen Schauspielern und Regisseuren. Persönlich wichtig sind ihm vor allem seine „Filme gegen das Vergessen“.

Joerg Thadeusz; Quelle: rbb/Gundula Krause

THADEUSZ und die Beobachter

"THADEUSZ und die Beobachter“ ist die politische Gesprächssendung des rbb aus der Hauptstadt für die ganze Republik. Mit vier Kolleginnen und Kollegen aus dem journalistischen Fach, den Beobachtern, diskutiert Jörg Thadeusz 60 Minuten lang aktuelle politische Themen aus möglichst vielen Blickwinkeln. Das Quintett will Meinungen hören und gegeneinander spiegeln, Einschätzungen hinterfragen und Prognosen wagen.