Die Sendung im Detail

Wiederholung

Wirtschaftsnachrichten

RSS-Feed

Aktuelles

Service

Was! Kompakt Logo (Quelle: rbb)

Tipps

Das Wichtigste aus was! KOMPAKT noch einmal auf einen Blick zum Ansehen und Nachlesen.

was! liest (Quelle: rbb)

Ratgeberliteratur

In unserer Rubrik "was! liest" stellen wir je drei aktuelle Ratgeberbücher zu den unterschiedlichsten Themen vor. Hier finden Sie noch einmal alle Bücher mit den dazu gehörigen Infos.

was! Archiv

  • Gerald Meyer mit WAS!-Logo im Hintergrund (Quelle: rbb)

    was! 19.11.2014 22:15

    +++ Neue Lebensmittelinformationsverordnung +++ was! KOMPAKT +++ Wärmedämmung: Wer soll das bezahlen? +++ Probleme bei der energetischen Sanierung +++ Berliner Vergabegesetz +++

    Etikett von einem Bio Apfelsaft (Quelle: rbb)

    Neue Lebensmittelinformationsverordnung

    Ab Dezember müssen Lebensmittel Kennzeichnungen für Allergiker enthalten, eine einheitliche Mindestschriftgröße haben und die Herkunft der Ware muss klar ersichtlich sein. Verbraucherschützern gehen die neuen Regelungen jedoch nicht weit genug. 

    Was! Kompakt Logo (Quelle: rbb)

    was! KOMPAKT

    +++ Teure Süßigkeiten +++ Fluglärmprognose online +++ LTE Internet +++ 

    Bauarbeiter verlegt Dämmung (Quelle: rbb)

    Wärmedämmung: Wer soll das bezahlen?

    Seit der Energiepass, der über den Energieverbrauch von Immobilien informieren soll, im Mai bei Vermietung oder Verkauf zur Pflicht wurde, boomen in Berlin die Aufträge für Häuserdämmung. In Brandenburg ist man wegen des zu geringen Mietniveaus zurückhaltender. 

    Häuserfassade mit Baugerüst (Quelle: rbb)

    Probleme bei der energetischen Sanierung

    Nicht immer hat die energetische Sanierung nur positive Effekte. Schimmel an der Außenfassade oder in der Wohnung, Dämmplatten, die schwer brennbar sind, aber Giftstoffe enthalten und Chemikalien an Außenfassaden, die wasserlöslich sind und ins Grundwasser sickern, stellen Bewohner vor Probleme. 

    Kröte in einem Glas im Wasser (Quelle: rbb)

    Berliner Vergabegesetz

    Viele Firmen nehmen an den öffentlichen Ausschreibungen nicht mehr teil, weil ihnen der bürokratische Aufwand zu hoch ist. Regeln wie „der Billigste bekommt den Zuschlag“, sind auch nicht immer förderlich. Einhellige Meinung der Betroffenen: das Gesetz ist zu kompliziert, zu aufwendig und zu starr.  

  • Gerald Meyer mit WAS!-Logo im Hintergrund (Quelle: rbb)

    was! 22.10.2014 22:15

    +++ Flugticket-Preise +++ Das EDEKA-Prinzip +++ Der was!-Warenkorb +++ Russland-Handel +++ Wohnen preiswert +++

    Tafel mit Abflugdaten auf einem Flughafen (Quelle: rbb)

    Flugticket-Preise

    Flugtickets bequem am heimischen PC online buchen - so machen es die meisten, zahlt man doch im Reisebüro dafür deftige Aufschläge. Doch auch in den gängigen Onlineportalen ist die Preisgestaltung schon lange nicht mehr transparent. So sitzen Passagiere im selben Flieger und kaum einer hat denselben Preis bezahlt.  

    Frau kommt aus einem Edeka-Geschäft (Quelle: rbb)

    Das EDEKA-Prinzip

    Vorausgesetzt das Kartellamt stimmt zu, werden die ca. 120 Berliner Kaiser´s-Märkte an EDEKA verkauft. Aus angestellten Filialleitern werden dann selbständige Kaufleute, die für ihren Standort weitgehend selbst verantwortlich sind. Wie groß ist das Risiko und was bedeutet das für die Angestellten? 

    Frau und Mann schauen in eine Kiste voller Äpfel (Quelle: rbb)

    Russland-Handel

    Eine schnelle Lösung im Ukraine-Konflikt ist derzeit nicht in Sicht. Und damit auch kein Ende der gegenseitig verhängten Wirtschaftssanktionen zwischen Russland und zum Beispiel Deutschland. Aber: welche Unternehmen sind überhaupt betroffen? Und was merken die Verbraucher davon? Eine Spurensuche in Berlin und Brandenburg. 

    Häuser in einer Innenstadt (Quelle: rbb)

    Wohnen preiswert

    Während in den Ballungsräumen die Kauf- und Mietpreise für Immobilien heftig anziehen, bestimmen in kleinstädtischen und ländlichen Regionen häufig Mieter und Käufer die Preise. Der Elbe-Elster-Kreis im Süden Brandenburgs hat die günstigsten Konditionen in unserer Region. Ein Marktbericht. 

  • Gerald Meyer mit WAS!-Logo im Hintergrund (Quelle: rbb)

    was! 08.10.2014 22:15

    +++ Schädlingsbekämpfung mit Wanzen-Hund +++ Bürgschaft fürs Vereinsheim +++ was! KOMPAKT +++ Gespräch mit Frank Geilfuß +++ Hartz IV-Anwälte +++ Bahn contra Fernbus +++

    Wanzen Hund schnüffelt unter dem Bett (Quelle: rbb)

    Schädlingsbkämpfung mit Wanzen Hund

    Über Wanzen, Schaben und anderes Ungeziefer in Wohnungen, Hotels oder Flugzeugen spricht keiner gern. Die Bekämpfung dieser ungebetenen Besucher erfolgt diskret. Was! hat trotzdem einmal hinter die Kulissen schauen dürfen und war mit Kammerjägern und Wanzen-Spürhund unterwegs. 

    Fußballer spielen auf eunem Fußballplatz (Quelle: rbb)

    Bürgschaft fürs Vereinsheim

    Wer eine Bürgschaft unterschreibt, sollte sich genau über die Konsequenzen im Klaren sein. Denn ist der Kreditnehmer pleite, wird der Bürge zur Kasse gebeten. Michael Eichler ist dies passiert. Er bürgte für den Bau eines Vereinsheims in seinem ehemaligen Fußball Club. 

    Was! Kompakt Logo (Quelle: rbb)

    was! KOMPAKT

    +++ Flugverspätungen +++ DeMail-Urteil +++ Börsengang Rocket Internet +++

    Gebäude (Quelle: rbb)

    Hartz IV Anwälte

    Hartz IV Gesetze sind kompliziert, voll von Auslegungs- und Interpretationsmöglichkeiten und die Bescheide für Otto-Normalverbraucher kaum zu verstehen. 80 % davon seien obendrein falsch meinen Anwälte, die auf die Hartz IV-Gesetze spezialisiert sind. Dementsprechend oft überziehen sie die Gerichte mit Klagen - auch wenn es nur um Cent-Beträge geht.  

    2 Fernbusse stehn an der Busstation (Quelle: rbb)

    Bahn contra Fernbus

    Während in den letzten Jahren die Bahnpreise kontinuierlich stiegen, gibt es jetzt sogar Luft für großzügige Rabatte und neue günstige Zugverbindungen. Die Bahn reagiert auf die Konkurrenz durch die Fernbusse. Goldene Zeiten für Kunden sollte man meinen. Doch der Preiskampf hat auch Schattenseiten.  

  • Gerald Meyer mit WAS!-Logo im Hintergrund (Quelle: rbb)

    was! 24.09.2014 22:15

    +++ Dachgeschoss-Ausbau +++ Ungültige Widerruf-Belehrung bei Krediten? +++ was! KOMPAKT +++ Geldverdienen mit In-Apps +++ Preisgestaltung bei E-Books +++  

    Dachgeschoss Wohnungen (Quelle: rbb)

    Dachgeschoss-Ausbau

    Wohnen auf den Dächern der Stadt gilt als luxuriös und teuer. Studenten der TU Berlin haben jetzt ein Solar-Dachgeschoss entwickelt, das preiswert hergestellt werden kann und somit günstige Mieten verspricht.  

    Kugelschreiber liegt auf einer Widerrufsbelehrung und wird von einer Hand gehalten (Quelle: rbb)

    Ungültige Widerruf-Belehrung bei Krediten?

    Laut einem BGH-Urteil sind viele Widerrufbelehrungen von Bankkrediten unwirksam. Das heißt, Kunden könnten ihre laufenden Kredite kündigen und zu günstigeren Konditionen neu abschließen. Ursache ist eine von der Bundesregierung vorgegebene Formulierung, die viele Banken und Sparkassen nicht beachtet haben.  

    Was! Kompakt Logo (Quelle: rbb)

    was! KOMPAKT

    +++ Drohnen für den Privatgebrauch +++ IGeL-Ärger +++ Überteuerte Schlüsseldienste +++

    Kind kauft in einer In-App ein (Quelle: rbb)

    Geldverdienen mit In-Apps

    Gratis kann ganz schön teuer sein! Die Basis-Versionen von Computerspielen sind oft kostenlos, will man dann in das nächst höhere Level aufsteigen, muss man zahlen. In-Apps nennt man diese Spiele. Nicht immer sind die Kosten auf den ersten Blick ersichtlich und gerade Kinder tappen oft in diese Kostenfalle.  

    Ein E-Book wurde vor anderen Büchern in einem Regal aufgestellt (Quelle: rbb)

    Preisgestaltung bei E-Books

    Der E-Book-Markt boomt. Nun werden Margen, Gewinne und Vertriebswege neu geordnet. Dabei geraten Buchverlage und Händler von E-Books in handfeste wirtschaftliche Auseinandersetzungen.  

  • Gerald Meyer mit WAS!-Logo im Hintergrund (Quelle: rbb)

    was! 03.09.2014 22:15

    +++ Schrottimmobilien und die Banken +++ Ungenaue Wetterprognosen +++ was! KOMPAKT +++ Beweislast bei "Kunstfehlern" +++ Posemuckel - seit 10 Jahren in der EU +++

    Verkehr auf der Straße und Wohnhäuser (Quelle: rbb)

    Schrottimmobilien und die Banken

    Das Ehepaar Schütky aus Ludwigsfelde kaufte vor 6 Jahren als Steuersparmodell eine Eigentumswohnung in Berlin. Doch das Versprechen, die Investition trage sich fast von allein, traf nicht zu und führte die Eheleute in den finanziellen Ruin. Jetzt klagen sie gegen die Bank. 

    Wetterapp auf einem Smartphone (Quelle: rbb)

    Ungenaue Wetterprognosen

    Der Wetterbericht verspricht Sonne und dann regnet es. Frust über ungenaue Wettervorhersagen kennt wohl jeder. was! zeigt, warum viele kostenlose Wetter-Apps nur ungenügende Vorhersagen liefern und welche Wetterdienste empfohlen werden, wenn der geschäftliche Erfolg auch vom Wetter abhängt.  

    Was! Kompakt Logo (Quelle: rbb)

    was! KOMPAKT

    +++ Energiesparlable für Staubsauger +++ Umstellung SEPA  +++ IFA +++

     

    Beweislast bei "Kunstfehlern"

    Einem Arzt eine falsche Behandlung nachzuweisen ist schwierig. Seit anderthalb Jahren soll ein neues Patientenrechtegesetz die Betroffenen besser stellen. Bei schweren Fällen muss jetzt der Arzt erklären, dass seine Behandlung nicht zum eingetretenen Schaden geführt hat. Was hat das Gesetz bewirkt? 

    Ein Brunnen im Dorf Posemuckel (Quelle: rbb)

    Posemuckel - seit 10 Jahren in der EU

    Seit 10 Jahren ist Polen EU-Mitglied. Bereits im August 2004 hat was! aus Posemuckel, einem Ort in der Region Lebus, berichtet. Ein Jahrzehnt später sind wir wieder nach Posemuckel gefahren. Abgelegen oder gar provinziell, so wie der deutsche Name es verheißt, ist hier gar nichts mehr. 

  • Gerald Meyer mit WAS!-Logo im Hintergrund (Quelle: rbb)

    was! 11.06.2014 22:15

    +++ Dachfarmen +++ Landwirtschaft in der Stadt +++ Berliner Bäume +++ Landschaftspark Herzberge +++

    Eine Dachfarm (Quelle: rbb)

    Dachfarmen

    Berlin hat nur begrenzte Freiflächen. Will man sich gärtnerisch betätigen, bleibt oft nur, nach oben auszuweichen. Dachfarmen erobern die Stadt. Gewächshäuser auf alten Fabrikgebäuden oder Supermärkten. Hocheffektiv und meist mit sehr modern Anbaumethoden.

    Rinder in einem Stall (Quelle: rbb)

    Landwirtschaft in der Stadt

    Landwirtschaft in der Großstadt? in einer Metropole wie Berlin führen Bauern, Imker, Winzer oder Fischer bestenfalls ein Nischen-Dasein. Zum anderen gelten Berliner Gesetze natürlich auch hier und machen das Leben der Bauern nicht gerade einfacher.

    Eine Straße mit Bäumen in Berlin (Quelle: rbb)

    Berliner Bäume

    Mit 124 Bäumen pro 1000 Einwohner ist Berlin eine der grünsten Städte Deutschlands. Doch die Umweltbelastungen in der Stadt sind enorm und so muss einiges getan werden, um diesen grünen Bestand zu erhalten. Doch das Geld für die nötige Grünpflege wandert allzu oft in andere Projekte.

    Spaziergänger im Landschaftspark Herzberge (Quelle: rbb)

    Landschaftspark Herzberge

    In Lichtenberg soll der neue Landschaftspark Herzberge entstehen. Mit Streuobstwiesen, Stadtgärten und Gewächshäusern. Ziel ist es, ein attraktives Erholungsgebiet das Tiere, Landwirtschaft und Stadt vereint, zu schaffen.

  • Gerald Meyer mit WAS!-Logo im Hintergrund (Quelle: rbb)

    was! 21.05.2014 22:15

    +++ Rente mit 63 +++ Berechnung Mütterrente +++ Riskante Geldanlagen +++ was! KOMPAKT +++ Denkmalwerkstatt +++

    Michael Dewitz (Quelle: rbb)

    Rente mit 63

    Zukünftig soll jeder, der 45 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt hat, abschlagsfrei mit 63 in Rente gehen können. Was! erläutert an einem Beispiel, wie das Rentenpaket der Bundesregierung in der Realität funktioniert.

    Spielsteine mit Schriftzug Mütterrente (Quelle: imago/Christian Ohde)

    Berechnung Mütter-Rente

    Auch Erziehungszeiten sollen künftig stärker bei der Berechnung der Rente berücksichtigt werden. Dabei werden Bestandsrenten anders behandelt als künftige Ruheständler.

    Frachtschiff (Quelle: rbb)

    Riskante Geldanlagen

    Geldanlagen sind oft als private Altersvorsorge gedacht. Aber nicht alle eignen sich auch als sanftes Ruhekissen und so manch Anleger ist froh, wenn er überhaupt was von seinem Geld wiedersieht.

    Was! Kompakt Logo (Quelle: rbb)

    was! KOMPAKT

    +++ Rücktritt von Lebensversicherungen +++ Pflicht für Rauchmelder in Berlin +++ Publikumstag auf der ILA +++

    Denkmalwerkstatt

    Andreas Hoferick aus Berlin-Weißensee gehört zu den wenigen Handwerkern, die sich auf das Herstellen von Statuen, Monumenten und Reliefs verstehen. In diesen Tagen liefert er den Neptun-Brunnen aus für Potsdams Stadtzentrum.