Rotes Rathaus und Fernsehturm in Berlin (imago/Florian Schuh)

Wlan für U-Bahnhöfe - Millionen für Medizin und Marketing

Rund 20.000 Patienten kommen jedes Jahr nach Berlin - und sorgen für bis zu 150 Millionen Euro Umsatz. Diese Quelle will der Senat weiter anzapfen, startet Roadshows und Auftritte. Das Geld dafür - eine Million Euro - kommt aus der City Tax. Weitere Millionen fließen in andere Werbemaßnahmen - und in ein neues WLAN-Projekt im Untergrund.

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft investiert in diesem Jahr erneut mehr als 3,5 Millionen Euro aus den City Tax-Mitteln für "Projekte zugunsten der Attraktivität von Berlin". Diese Mittel sollen dazu dienen, "mit offensiven Marketingstrategien weitere Gäste, und damit Umsatz, in die Hauptstadt zu locken", teilte die Behörde am Mittwoch mit.

Berlin sei nach London und Paris die beliebteste Stadt in Europa, auf dem Erfolg dürfe sich die Stadt aber nicht ausruhen. Die Senatsverwaltung stärke daher drei "Handlungsfelder": den Ausbau von strategischen Wachstumsfeldern, Entwicklungen von neuen Anwendungen für Touristen und neue Werbemaßnahmen.

CIty-Tax soll Tourismus, Kultur und Sport fördern

Die wichtigsten Projekte: Berlin will mehr Gesundheitstouristen in die Stadt locken, in U-Bahnhöfen soll es WLAN geben, im Ausland soll mehr geworben werden. Insgesamt hat die Stadt im vergangenen Jahr rund 42 Millionen Euro durch die City Tax eingenommen.

Der Senat hatte ursprünglich angekündigt, dass 10,5 Millionen Euro davon zu gleichen Teilen in Tourismus, Kultur und Sport fließen sollen. Ende vergangenen Jahres kündigte der Senat an, der Kultur nur 3,5 Millionen Euro zu Verfügung zu stellen, von denen ein Großteil der Freien Szene zur Verfügung gestellt werden sollte. Gefördert werden könnten damit zum Beispiel kleinere Festivals wie "Freischwimmer" und "Tanztage" in den Sophiensälen.

Die geplanten Marketing-Maßnahmen im Überblick:

  • Medizinstandort - 1 Million Euro

  • Barrierefreier Tourismus - 350.000 Euro

  • Mehr WLAN - 190.000 Euro

  • Hotels & E-Autos - 175.000 Euro

  • Marketing - 600.000 Euro

  • Kongresse & Social Media - 600.000 Euro

  • Tourismus & Bezirke - 650.000 Euro

Das könnte Sie auch interessieren