Lisa Shoemaker (Quelle:rbb/Sylvia Tiegs)

Kochen im Alltag neu lernen - Frisch gekocht statt Fertiggericht

Fertiggerichte: ja. Selber kochen: eher nicht. Laut Ernährungsreport der Bundesregierung bereiten sich nur 39 Prozent der Deutschen ihr Essen frisch zu – auch wenn Kochsendungen der Hit sind. Ein Kurs fürs Kochen im Alltag soll helfen. Sylvia Tiegs war dabei.

Vogtlaendischer Knollenring e V auf der 79 Internationalen Gruenen Woche Messe Berlin Berlin (Quelle: Imago/Müller)

Quiz: Grüne Woche 2017 - Da kenn' ich mich aus

Ja, klar: Grüne Woche kennen Sie, gibt es ja schließlich jedes Jahr in Berlin. Da wollen wir mal sehen, wie genau Sie es denn wissen. 8 Fragen zur Traditionsmesse in Berlin: Zur Belohnung gibt es 5x2 Freikarten für die Grüne Woche. Einsendeschluss ist der 20.01.2017, 12 Uhr.

Mehr zum Thema

Wer, wo, was: der rbb|24-Service zur Grünen Woche

  • Ort

  • Öffnungszeiten

  • Eingänge und Kassen

  • Gelände- und Hallenplan

  • Eintrittspreise

  • Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Anfahrt mit dem Auto

RSS-Feed
  • Besucher der grünen Woche 2016 (Quelle: Imago/IPON)

    Service zur Agrar- und Lebensmittelmesse 

    Wegweiser für die Grüne Woche

    Was kosten die Tickets? Wo genau findet die Messe eigentlich statt? Wo kann ich parken? Und wie finde ich mich auf dem riesigen Messegelände zurecht? Die wichtigsten Fakten zum Zurechtfinden auf der Grünen Woche 2017.

  • Schleppergeschicklichkeitsfahren auf der Grünen Woche 1956 (Quelle: Messe Berlin)

    Chronik 

    Von der lokalen Warenbörse zur Weltmesse

    Im Jahr 1926 fand die Grüne Woche zum ersten Mal statt. Auf gerade einmal 7.000 Quadratmetern drehte sich alles um Landwirtschaft, Angeln und Jagen. Im Laufe der Jahre haben sich die Schwerpunkte deutlich verändert. rbb|24 blickt zurück.

  • Blick auf die Messehalle mit dem Thema Jagd während der grünen Woche in Berlin 1926. (Foto: Messe Berlin)

    Chronik in Bildern 

    Die Grüne Woche im Wandel der Zeit

    Vom 20. bis 28. Februar fand 1926 erstmals die Grüne Woche unter dem Berliner Funkturm statt. Idee war es, die traditionelle Wintertagung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft mit einer landwirtschaftlichen Ausstellung zu verbinden.

  • Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger (SPD) umringt von Ausstellerinnen in der Brandenburghalle der Grünen Woche 2016. (Quelle: dpa)

    Agrarmesse beendet 

    Brandenburgische Aussteller mit Grüner Woche zufrieden

    Brandenburg und die Grüne Woche - das passt. Das sieht nicht nur Agrarminister Jörg Volgelsänger am Ende der zehntägigen Messe so, das meinen offenbar auch viele Aussteller. Fast 85 Prozent haben angekündigt, auch im nächsten Jahr dabei zu sein. Auch Messechef Görke zeigte sich zufrieden - trotz Rückgangs der Besucherzahlen.

  • Eine Besucherin der Grünen Woche 2016 streichelt einen Büffel. (Quelle: imago/Schöning)

    Grüne Woche vor Abschluss 

    Weniger Besucher geben mehr Geld aus

    Die Internationale Grüne Woche in Berlin hat die Besucherzahlen aus dem Vorjahr knapp verfehlt. Eis und Schnee der letzten Tage schreckten offenbar einige vom Besuch ab. Dafür zeigten sich die Gäste aber recht konsumfreudig. Am Sonntag geht die Agrarschau zu Ende.

  • Eine Besucherin probiert Käse am niederländischen Stand während der Grünen Woche 2016 (Quelle: rbb/Karo Krämer)

    Grüne Woche 2016 öffnet ihre Pforten 

    Andere Länder, andere Häppchen

    Die letzte Tage der Grüne Woche sind ihre besucherstärksten. Wie immer geht es bei der Agrarmesse vor allem um eines: Essen und Trinken. Doch auch Themen wie Hühneraufzucht, Getreideanbau und Melkmaschinen stehen im Fokus. Die Grüne Woche in Bildern.

  • "Massentierhaltung nein Danke" steht am 16.01.2016 in Berlin auf dem Plakat. Mehrere tausend Menschen nahmen nach Angaben der Polizei an der Demonstration von Kleinbauern, Umwelt- und Verbraucherschützern unter dem Motto "Wir haben Agrarindustrie satt" teil (Quelle: dpa)

    6. "Wir haben es satt!"-Demo in Berlin 

    Tausende gehen für Agrarwende auf die Straße

    Höfesterben, Milch und Fleisch zu Dumpingpreisen, Landraub durch Investoren: Umwelt- und Agrarverbände sehen die Landwirtschaft an "einem Scheideweg". Zu einer Großdemo kamen am Samstag mehrere tausend Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet nach Berlin. Gegenwind kam von mehreren hundert Landwirten vor dem Hauptbahnhof.

  • Besucher nehmen sich Kostproben auf der Grünen Woche 2016 (Quelle: rbb/Karo Krämer)

    Agrarmesse feiert 90. Jubiläum 

    Grüne Woche lädt zum Schlemmermarathon

    Ran an die Häppchen: Am Freitagmorgen haben die Messehallen die Türen zur Grünen Woche für Besucher geöffnet. In diesem Jahr präsentieren sich unterm Funkturm mehr als 1.600 Aussteller aus rund 60 Ländern. Partnerland ist in diesem Jahr Marokko. In Reaktion auf die Terroranschläge der vergangenen Monate wurden die Sicherheitskontrollen an den Eingängen und auf dem Gelände verstärkt.

  • Dichtes Gedraenge in der Deutschland Halle 20 beim Freistaat Thueringen auf der 80. Internationalen Grünen Woche (Quelle: imago/Raimund Müller)

    Bilanz nach 80. Grüner Woche 

    Mehr Besucher geben mehr Geld aus

    Würstchen, Wein und Weißkohl: Die Leckereien auf der Grünen Woche waren den Besuchern in diesem Jahr viel wert. Satte 117 Euro gab jeder Gast auf der Messe aus, mehr noch als im letzten Jahr. Die Aussteller freut es. Natürlich auch, dass insgesamt mehr Besucher gezählt wurden.

  • Grüne Woche: Landwirtschaftsminister Vogelsänger isst eine Gurke (Quelle: dpa)

    Politiker auf der Grünen Woche 

    Männer, die auf Gurken beißen

    Wenn Minister die Grüne Woche besuchen, müssen sie vor allem eines: viel essen und trinken. Doch für manche Volksvertreter ist der Messe-Rundgang offensichtlich viel mehr als nur ein weiterer Foto-Pflichttermin. Rückblick auf 2015.

Rückblick

Eine Besucherin probiert Käse am niederländischen Stand während der Grünen Woche 2016 (Quelle: rbb/Karo Krämer)

Grüne Woche 2016 öffnet ihre Pforten - Andere Länder, andere Häppchen

Die letzte Tage der Grüne Woche sind ihre besucherstärksten. Wie immer geht es bei der Agrarmesse vor allem um eines: Essen und Trinken. Doch auch Themen wie Hühneraufzucht, Getreideanbau und Melkmaschinen stehen im Fokus. Die Grüne Woche in Bildern.

Dichtes Gedraenge in der Deutschland Halle 20 beim Freistaat Thueringen auf der 80. Internationalen Grünen Woche (Quelle: imago/Raimund Müller)

Bilanz nach 80. Grüner Woche - Mehr Besucher geben mehr Geld aus

Würstchen, Wein und Weißkohl: Die Leckereien auf der Grünen Woche waren den Besuchern in diesem Jahr viel wert. Satte 117 Euro gab jeder Gast auf der Messe aus, mehr noch als im letzten Jahr. Die Aussteller freut es. Natürlich auch, dass insgesamt mehr Besucher gezählt wurden.