zibb Autotest - Der Subaru Impreza im Test

Ein Auto mit Allradantrieb ist nicht nur im Gelände, in den Bergen oder im Winter sehr praktisch. Der zibb-Autotest hat sich diesmal mit dem SUBARU IMPREZA befasst. Der japanische Hersteller ist der Weltweit größte Fabrikant von Allradfahrzeugen.

Der Impreza ist ein Kompaktwagen mit nicht ganz zeitgemäßem Design und permanentem Allradantrieb. Dieser ist ein spürbares Sicherheitsplus, gerade auf den komplizierten und gefährlichen Straßenverhältnissen in der kalten Jahreszeit. Melden die Sensoren bei Nässe, Schnee oder Eis einen zusätzlichen Bedarf an Haftung, wird die Antriebskraft sofort zwischen den Achsen genau dorthin verteilt, wo der zusätzliche Gripp für die spurtreue, schleuderfreie Fahrt gebraucht wird.
Für den Impreza stehen zwei Benzinmotoren der besonderen Art zur Wahl. In unserem Testmodell stecken 2 Liter Hubraum und 150 PS Leistung. Damit ist nach 11 Sekunden Tempo 100 erreicht. In der Spitze werden es 195 km/h.
Trotz Allradantriebes, kraftvoller Motorleistung und teils extrem winterlicher Bedingungen beträgt unser Testdurchschnittsverbrauch nur 6,4 Liter Benzin.
Der Impreza ist solide verarbeitet. Die Sitze sind bequem und man kann lange Fahrten überstehen, ohne zu ermüden. Mit seinem Platz- und Raumangebot bewegt er sich im kompakten Mittelmaß.

Beitrag von Reinhard Rychlik