zibb - Service - Archiv

Suche

Service - Wissenswertes über Nahrungsmittel-Intoleranzen

Die weltgrößte Ernährungsmesse Grüne Woche beschäftigt sich auch mit Produkten und Informationen für Menschen, die bestimmte Nahrungsmittel nicht vertragen. Fachleute schätzen, dass drei Millionen Bundesbürger von Nahrungsmittel-Intoleranz betroffen sind.

Eine Ärztin hält am 13.12.2005 vor dem Klinikum in Dortmund ihr Stethoskop in ihrer Faust. Foto: Rolf +++(c) dpa - Bildfunk+++

Service - Wenn der Kinderarzt nicht mehr zuständig ist

Ob bei Diabetes, Asthma oder Epilepsie, ein Wechsel von chronisch kranken Jugendlichen in die Erwachsenenmedizin ist für die Familien oft nicht einfach. Laut Gesetz sollen Patienten ab 18 Jahre nicht mehr vom Kinderarzt behandelt werden.  Fast jeder Zweite vernachlässigt dann seine Therapie.

zibb Autostest - Der neue Jeep Renegade

Er ist die Urvater aller SUV, geboren im Gelände und zuhause auf jeder Straße:  Die Legendäre US Automarke Jeep schickt mit dem Renegade ihr neustes Modell ins Rennen um die Kundengunst. zibb hat den Wagen für Sie getestet .

Service - Bausparkassen im Test

Mehr als drei Millionen neue Bausparverträge werden pro Jahr abgeschlossen und die Nachfrage nimmt zu. Wie gut die Angebote und die Beratung der deutschen Bausparkassen sind, hat Finanztest in einem umfassenden Praxistest ermittelt.

Service - Der gläserne Kunde

Die neuste App in Sachen Kundenbindung. Direkt beim Betreten des Geschäfts erkennt der Sensor die App auf dem Smartphone. Automatisch werden dafür Bonuspunkte gut geschrieben sogenannte "Kicks."

Bauernverband: Kein Einfallstor für US-Hormonfleisch öffnen, Foto: dpa-bildfunk

Service-Talk - TTIP - Spreewaldgurken aus Texas?

Die Grüne Woche ist auch eine Plattform für kritische Debatten rund um die Themen Ernährung und Verbraucherschutz. Dabei macht ein Begriff immer wieder die Runde: TTIP – das geplante und viel diskutierte Freihandelsabkommen zwischen Nord-Amerika und Europa. Ob Spreewaldgurken bald aus Texas kommen können und Bautzener Senf aus genmanipulierten Saaten produziert wird, erklärt Verbraucherschutz-Expertin Sophie Herr.

Viele Euro-Scheine liegen auf einem Tisch (Bild: dpa)

Service - Geld anlegen - aber wie?

Niedrigzinsen und unsichere Konjunktur – wo ist das Ersparte jetzt am besten aufgehoben? Welche Anlage ist noch sicher und wo bestehen große Risiken? Wenn man das Geld einfach aufs Konto legt, verliert es real an Wert. Was ist zum Beispiel mit einem Tages- oder Festgeldkonto oder Unternehmensanleihen? Mehr dazu im zibb-Service.

Augenuntersuchung (Quelle: rbb)

Service - Augen in Not

Sie ist eine der häufigsten Augenkrankheiten in Deutschland: die Makuladegeneration. Dabei wird die Stelle des schärfsten Sehens auf der Netzhaut nach und nach zerstört. Rund zwei Millionen Menschen sind betroffen. Die Krankheit gilt als Hauptursache für Erblindung bei über 50-Jährigen.