Zu Gast - Fotograf Sebastian Wells

"Heldenhaft" hat Sebastian Wells das Foto genannt, das zum Deutschen Sportfoto 2016 gekürt wurde. Es zeigt Sprintstar Usain Bolt, der nach seinem 100-Meter-Olympiasieg in Rio auf die Absperrung des Fotografengrabens kletterte, um seinen Fans die Hand zu schütteln.

Für Sebastian Wells war es die perfekte Situation und es entstand ein großartiges Foto. Er lag unter dem Sportler im Graben und konnte den Moment somit aus einer wirklich ungewöhnlichen Perspektive einfangen. "Ich hatte Glück und Gefühl für den Moment", sagt der 20 Jahre alte Fotografiestudent aus Königs Wusterhausen selber über die Entstehung des Fotos. Warum genau dieses Gefühl für den Moment so wichtig für einen freiberuflichen Fotografen ist, erzählt er am Mittwoch bei zibb.