100xBerlin: Stadtpanorama, Foto: imago images/Schoening
www.imago-images.de
Bild: www.imago-images.de

100xBerlin - Das rbb Fernsehen feiert die schönsten Kieze der Stadt

100 Jahre Groß-Berlin: Der rbb feiert das Jubiläum mit einem Stadtspaziergang, den es so noch nicht gegeben hat. Am Freitag, 25. September 2020, um 20.15 Uhr startet "100xBerlin" im rbb Fernsehen.

In insgesamt vier Folgen und einem großen rbb-Kiez-Tag geht es in alle Himmelsrichtungen Berlins, quer durch die Kieze - von Alt-Tegel im Norden zum Tempelhofer Hafen im Süden Berlins, von Siemensstadt im Westen nach Alt-Hohenschönhausen im Osten, vom Alexanderplatz in Mitte ins Märchenviertel nach Köpenick, vom dörflichen Lübars zum idyllischen Orankesee in Hohenschönhausen.

Zu erleben sind spannende Stadt- und amüsante Kiezgeschichten - und ein Einblick in das vielfältige Berliner Lebensgefühl. Auch prominente Berlinerinnen und Berliner sind dabei. So erzählen zum Beispiel Mario Barth und Ronald Zehrfeld von ihren Lieblingskiezen, ebenso Enie van de Meiklokjes und Uta Schorn, die rbb-Moderatoren Janna Falkenstein, Sascha Hingst und Ulli Zelle sowie die rbb 88.8-Morgenmoderatoren Lydia Mikiforow und Tim Koschwitz, Stadtkenner Nikolaus Bernau und Namenforscher Prof. Jürgen Udolph.

Der schönste Berliner Kiez

"100xBerlin" klärt auch die Frage, welcher Berliner Kiez der schönste ist. In den vier Folgen werden insgesamt 120 Kieze vorgestellt - davon schaffen es 100 in die "Top 100". Den Schönsten von allen küren das rbb Fernsehen und rbb 88.8 dann am Sonntag, 27. Dezember 2020, dem großen rbb-Kiez-Tag. 40 Expertinnen und Experten stimmen über die Platzierung ab und entscheiden so auch über den Kiez, der ganz vorne landet. Die Redaktion hat eine Vorauswahl getroffen.

Im Überblick: "100xBerlin" - Die Folgen im rbb Fernsehen

Die vier Folgen "100xBerlin" laufen jeweils am Freitagabend um 20.15 Uhr im rbb Fernsehen.

25. September: "Die schönsten Kieze im Norden"
 
Ein Besuch in Reinickendorf, Pankow, Wedding, Prenzlauer Berg, Weißensee und Hohenschönhausen. Zu entdecken gibt es hier einiges: In Frohnau ähnelt der Bahnhof einem Märchenschloss. In Schönholz steht ein imposantes russisches Ehrenmal, das kaum jemand kennt. In Lübars gibt es fast mehr Pferde als Einwohner. Und der Kollwitzkiez in Prenzlauer Berg ist längst ein Anziehungspunkt für Besucherinnen und Besucher aus aller Welt geworden.

9. Oktober: "Die schönsten Kieze im Süden"
 
Ein ausgedehnter Streifzug durch Schöneberg, Tempelhof, Steglitz, Kreuzberg, Neukölln und Treptow. Zu entdecken gibt es im Berliner Süden viel. In Friedenau verwandeln sich die Ceciliengärten jedes Jahr in ein Blütenmeer. Im Akazienkiez lässt es sich in Traditionsgeschäften gut einkaufen. In Lankwitz grasen Schafe auf dem alten Dorfanger. Im Kreuzberger Graefekiez ist die Admiralbrücke am Landwehrkanal ein beliebter Treffpunkt. Und der Kiez rund um die Bergmannstraße zieht Touristen aus aller Welt an.

16. Oktober: "Die schönsten Kieze im Osten"
 
Es geht in den Ostteil der Stadt: nach Mitte, Friedrichshain, Lichtenberg, Marzahn, Hellersdorf und Köpenick. Gleich hinterm Alex, im Klosterviertel, bekamen Berlins Gründer die Stadtrechte verliehen. In Rummelsburg entstanden in einem ehemaligen Gefängnis Wohnungen mit Spreeblick. Am Rosenthaler Platz serviert das Personal nach englischer Speisekarte. Und das Industriegebiet Oberschöneweide ist heute ein Lieblingsort für Studenten und Rockstars.

23. Oktober: "Die schönsten Kieze im Westen"
 
Der Stadtspaziergang im Westen führt durch Tiergarten, Charlottenburg, Wilmersdorf, Zehlendorf und Spandau. Zu entdecken gibt es idyllische Orte wie den Garten der Liebermann-Villa am Wannsee oder den Rüdesheimer Platz im Rheingauviertel - seit vielen Jahren ist das dort stattfindende Weinfest ein Anziehungspunkt für viele Weinliebhaber.

"100xBerlin - Der große rbb Kiez-Tag"

Sonntag, 27. Dezember, 18.00 bis 00.00 Uhr: Von 100 auf 1 - zum Finale wird der schönste Berliner Kiez gekürt.