Strausberger Platz
Bild: imago stock&people/ Photocase

- Die 30 spannendsten Berliner Kieze

Berlin ist ein Dorf mit vielen unterschiedlichen Kiezen. Gute Nachbarschaft, tolle Restaurants, schöne Parks – einfach zum Wohlfühlen. Vom Viktoria-Luise-Platz bis Alt-Marzahn, von den Rehbergen bis nach Friedrichshagen führt unsere Tour durch Berlin – ein Stadtspaziergang voller Geschichte und Geschichten.  

Menschen sitzen in den Straßencafés der Bergmannstraße in Berlin-Kreuzberg. (Quelle: imago)

Der Bergmann-Kiez in Kreuzberg lädt ein zum Flanieren und vor allem zum Schlemmen: In der Markthalle am Markheinekeplatz, in einem der zahlreichen internationalen Restaurants und Imbiss-Stände auf der Bergmannstraße oder auf dem Öko-Markt am nahgelegenen Chamissoplatz.

Schiffsanleger Kladow

Rund um den Hafen Kladow hingegen fühlt sich das Leben fast mediterran an, überall Wasser, der südlichste Ortsteil des Bezirks Spandau ist in eine wunderschöne Fluss- und Seenlandschaft eingebettet. Alt-Marzahn im Osten der Stadt präsentiert sich ganz dörflich - mit Windmühle, Kirchturm und Tierhof im Schatten der Plattenbauten.  

Ein Sendung zum Entdecken und Wiederentdecken der Stadt - in der der ein Blick in die Vergangenheit und die Archive natürlich nicht fehlen darf. Kommentiert von den Schauspielern Oliver Mommsen und Marijam Agischewa, dem Politiker Gregor Gysi und weiteren prominenten Gästen.

Ein Film von Anna Bilger und Kathrin Schwiering

(Erstausstrahlung 21.9.2018, rbb)

  • Unser Experten-Team

Wochenmarkt Maybachufer.
rbb

Von Dahlem bis zum Kollwitzplatz - Die tollsten Berliner Märkte (2/2)

Manche stehen in jedem Reiseführer, andere sind noch immer ein Geheimtipp: Auf den Märkten Berlins trifft sich die Stadt - hier kaufen Alteingesessene und Touristen, Hipster und Bauern, Kreative und Prominente. Mehr als 250 Märkte soll es in Berlin geben, die Sendung stellt die schönsten unter ihnen vor. Ein Stadtspaziergang - und ein Film übers Einkaufen, Verkaufen, Essen und Entdecken.

Trödel in den Prinzessinnengärten
rbb/ Anna Bilger

Vom Mauerpark bis zum 17. Juni - Die tollsten Berliner Märkte (1/2)

Manche stehen in jedem Reiseführer, andere sind noch immer ein Geheimtipp: Auf den Märkten Berlins trifft sich die Stadt - hier kaufen Alteingesessene und Touristen, Hipster und Bauern, Kreative und Prominente. Mehr als 250 Märkte soll es in Berlin geben, die Sendung stellt die schönsten unter ihnen vor. Ein Stadtspaziergang - und ein Film übers Einkaufen, Verkaufen, Essen und Entdecken.

dpa

Die 30 legendärsten verschwundenen Berliner Orte

Berlin wird nie langweilig, denn die Stadt erfindet sich immer wieder neu. Aufbauen, abreißen und wieder aufbauen. Das ist der Zyklus seit über 100 Jahren. Auf der ewigen Baustelle namens Berlin wurden schon berühmte Häuser, Schlösser, Bahnhöfe und Fabriken dem Erdboden gleich gemacht.

Berlin, Pfingsten, Spaziergang im Park, Drehorgel. Quelle: imago
imago stock&people

Pfingsten in Berlin - Früher waren die Ochsen wilder

Mit etwas Glück konnte man am Pfingstsonntag durch Berliner Straßen geschmückte Pfingstochsen traben sehen. An Himmelfahrt hatten die Männer bereits die Sau rausgelassen. Der Vatertag war auch für die Berliner Brauereien Feiertag. Lang, lang ist es her.