Stechlinsee
Bild: imago stock&people

- Die 30 schönsten Naturwunder in Berlin und Brandenburg

Warum in die Ferne reisen, wenn es atemberaubende Natur und wildes Tierleben direkt vor der Haustür gibt? Wer mit wachen Augen durch Berlins Großtstadtdschungel und Brandenburgs weite Landschaften geht, kann wahre Wunder erleben. Das Weltnaturerbe ´Grumsin´überrascht mit der Urwüchsigkeit seiner Baumriesen. Der Stechlinsee besticht durch sein klares Wasser und seine erstaunliche Unterwasserwelt. Und in Berlin besiedeln Fledermäuse alte Gemäuer, erobern Mauersegler den Großstadthimmel und halten Wasserbüffel die Wiesen kurz.

Atlantischer Stör

Nach Brandenburg sind viele Wildtiere zurück gekehrt. Über die Lieberoser Heide wanderte der Wolf ein, von Polen kommen Elche über die Oder und der Atlantische Stör schwimmt wieder in einigen Flüssen. Auch das heimliche Wappentier Brandenburgs, die Großtrappe, brütet zahlreich im Westhavelland.

ziehende Kraniche

In der Prignitz  ruft ´der Moorochse´, die Große Rohrdommel, ihre dunklen Töne über das Rambower Moor. Und im Herbst verdunkelt sich regelmäßig im Rhinluch der Himmel, wenn zehntausende Kraniche zum Rasten und Schlafen einfallen. 

 

Ein Film von Maren Schibilsky und Ralph Stolle

(Erstausstrahlung 22.9.2017, 20.15 Uhr)

  • Unser Experten-Team

Wochenmarkt Maybachufer.
rbb

Von Dahlem bis zum Kollwitzplatz - Die tollsten Berliner Märkte (2/2)

Manche stehen in jedem Reiseführer, andere sind noch immer ein Geheimtipp: Auf den Märkten Berlins trifft sich die Stadt - hier kaufen Alteingesessene und Touristen, Hipster und Bauern, Kreative und Prominente. Mehr als 250 Märkte soll es in Berlin geben, die Sendung stellt die schönsten unter ihnen vor. Ein Stadtspaziergang - und ein Film übers Einkaufen, Verkaufen, Essen und Entdecken.

Trödel in den Prinzessinnengärten
rbb/ Anna Bilger

Vom Mauerpark bis zum 17. Juni - Die tollsten Berliner Märkte (1/2)

Manche stehen in jedem Reiseführer, andere sind noch immer ein Geheimtipp: Auf den Märkten Berlins trifft sich die Stadt - hier kaufen Alteingesessene und Touristen, Hipster und Bauern, Kreative und Prominente. Mehr als 250 Märkte soll es in Berlin geben, die Sendung stellt die schönsten unter ihnen vor. Ein Stadtspaziergang - und ein Film übers Einkaufen, Verkaufen, Essen und Entdecken.

dpa

Die 30 legendärsten verschwundenen Berliner Orte

Berlin wird nie langweilig, denn die Stadt erfindet sich immer wieder neu. Aufbauen, abreißen und wieder aufbauen. Das ist der Zyklus seit über 100 Jahren. Auf der ewigen Baustelle namens Berlin wurden schon berühmte Häuser, Schlösser, Bahnhöfe und Fabriken dem Erdboden gleich gemacht.

Berlin, Pfingsten, Spaziergang im Park, Drehorgel. Quelle: imago
imago stock&people

Pfingsten in Berlin - Früher waren die Ochsen wilder

Mit etwas Glück konnte man am Pfingstsonntag durch Berliner Straßen geschmückte Pfingstochsen traben sehen. An Himmelfahrt hatten die Männer bereits die Sau rausgelassen. Der Vatertag war auch für die Berliner Brauereien Feiertag. Lang, lang ist es her.